Jetzt knöpft sich Abt auch den Audi S8 vor

Neuer AS8 startet

© ABT Sportsline

Jetzt knöpft sich Abt auch den Audi S8 vor

Mit dem aktuellen S8 hat Audi bereits eine sportliche Version seines Luxus-Flaggschiffs im Angebot. Einigen gutbetuchten Kunden reichen die serienmäßigen 520 PS aber noch nicht aus. Und für diese hat nun der größte Tuner von Modellen aus dem VW-Konzern, Abt Sportsline, ein passendes Angebot im Programm. Denn der AS8 legt in Sachen Leistung und Beschleunigung noch einmal ordentlich nach.

ABT AS8 1/4

ABT AS8

ABT AS8 2/4

ABT AS8

ABT AS8 3/4

ABT AS8

ABT AS8 4/4

ABT AS8

  Diashow

Die Sportlimousine aus dem Allgäu basiert auf dem aktuellen S8. Wie oben erwähnt, leistet dessen doppelt aufgeladener 4.0-V8-TFSI serienmäßig 520 PS.

Die Ingenieure des Tuners entwickelten eine Leistungssteigerung von bis dato 20 Prozent: Der AS8 bringt es dank nach der Kur auf mindestens 620 PS.

Den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h schafft der aufgemöbelte Allradler in rund vier Sekunden. In 2,8 Sekunden geht es im vierten Gang von 60 auf 100 km/h, im fünften Gang benötigt der AS8 für den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h exakt 3,5 Sekunden.

Die Tuning-Schmiede empfiehlt als optische Ergänzung lediglich individuelle Leichtmetallräder aus dem eigenen Haus. Die passenden Felgen sind in standesgemäßen Größen von 19 bis 21 Zoll und in Kombination mit Hochleistungsreifen erhältlich.

Mehr PS und Drehmoment
Die Sportlimousine aus dem Allgäu basiert auf dem aktuellen  S8. Wie oben erwähnt, leistet dessen doppelt aufgeladener 4.0-V8-TFSI serienmäßig 520 PS. Die Ingenieure des Tuners entwickelten eine Leistungssteigerung von bis dato 20 Prozent: Der AS8 bringt es dank nach der Kur auf mindestens 620 PS, wobei die endgültige Leistungsermittlung noch nicht abgeschlossen ist und somit sogar noch höher ausfallen könnte. Beeindruckend ist auch der  Drehmoment-Zuwachs auf 780 Nm (Serie: 650 Nm).

Beeindruckende Fahrleistungen
Das Triebwerk hat mit der knapp zwei Tonnen schweren Limousine leichtes Spiel: Den  Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h schafft der aufgemöbelte Allradler in rund vier Sekunden. In 2,8 Sekunden geht es im vierten Gang von 60 auf 100 km/h, im fünften Gang benötigt der AS8 für den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h exakt 3,5 Sekunden. Beeindruckend ist auch, wie das neue Flaggschiff vom Fleck weg auf Tempo 200 km/h kommt: In knapp über 13 Sekunden erreicht der sportliche Luxusdampfer diese Geschwindigkeit. Seinen Top Speed erlangt der Bolide aus bei elektronisch abgeregelten 290 km/h.

Weitere Zutaten
Um die Fahreigenschaften weiter zu optimieren, kann die „Abt Level Control“ installiert werden. Mithilfe dieses Systems lässt sich per Eingriff in die serienmäßige Luftfederung der Schwerpunkt es S8 weiter absenken. Optisch tritt der AS8 dezent auf. Hier hat Audi bei der Basis bereits gute Arbeit geleistet. Die Tuning-Schmiede empfiehlt als optische Ergänzung lediglich individuelle Leichtmetallräder aus dem eigenen Haus. Die passenden Felgen sind in standesgemäßen Größen von 19 bis 21 Zoll und in Kombination mit Hochleistungsreifen erhältlich.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden