Alle Infos vom neuen Citroen DS5

DS-Flaggschiff

© Citroen

Alle Infos vom neuen Citroen DS5

Wie angekündigt, feiert Citroen im Rahmen der IAA 2011 in Frankfurt (Publikumstage vom 15. bis 25. September) u.a. die Europa-Premiere seines Flaggschiffs der noblen DS-Linie. Weltpremiere feierte der DS5 bereits im April auf der Shanghai Motorshow. Doch in Frankfurt wurden nun alle Daten und Fakten auf den Tisch gelegt. Egal ob Motorenangebot, Abmessungen oder Ausstattungs-Features - ab sofort gibt es (bis auf den Preis) keine Geheimisse mehr.

Citroen DS5 1/7

Citroen DS5

Citroen DS5 2/7

Citroen DS5

Citroen DS5 3/7

Citroen DS5

Citroen DS5 4/7

Citroen DS5

Citroen DS5 5/7

Citroen DS5

Citroen DS5 6/7

Citroen DS5

Citroen DS5 7/7

Citroen DS5

  Diashow

Optisch wirkt der DS5 dank der ausgewogenen Proportionen wie aus einem Guss. Der große Grill und die schmalen Scheinwerfer drücken Sportlichkeit aus. Passend dazu wirken die LED-Tagfahrleuchten ziemlich aggressiv.

Das Heck wirkt dank der schmalen Leuchten und des dunklen Einsatzes in der Schürze sehr modern.

Der Fünfsitzer misst 4,52 m in der Länge (25 cm kürzer als der C5 ), 1,85 m in der Breite und 1,51 m in der Höhe und ist somit kompakter als zunächst angenommen. Bei nicht umgelegten Rücksitzen fasst der Kofferraum ordentliche 465 Liter.

Das große Armaturenbrett, das unten abgeflachte Lenkrad, die um den Fahrer herum angeordneten Instrumente, die breite Mittelkonsole und der weit oben platzierte Schalthebel sollen für Wohlbefinden und eine gute Übersicht sorgen.

Die digitalen Instrumente bleiben selbst bei Sonneneinstrahlung gut ablesbar.

Die Bedienung erfolgt über zwei Konsolen, die mit Bedienelementen wie Knöpfen, Einstellrädern und spezifischen Kippschaltern ausgestattet sind.

Die üppige Serienausstattung um Features wie Massage-Ledersitze inklusive Belüftungsfunktion, farbiges Head-up-Display, automatisches Fernlicht, Spurhalteassistent, Navigationssystem, Rückfahrkamera, Abbiegelicht oder schlüsselloses Startsystem aufgefettet werden.

Design
Das Fahrzeug kommt Ende 2011/ Anfang 2012 auf den Markt und ist das bisherige Flaggschiff der neuen DS-Linie (siehe unten). Beim jüngsten Euro-NCAP-Crashtest heimste das Auto die Höchstnote von fünf Sternen ein. Optisch wirkt der DS5 dank der ausgewogenen Proportionen wie aus einem Guss. Er verkörpert das perfekte Erscheinungsbild eines modernen Crossovers und sticht dennoch aus der Masse hervor. Der große Grill und die schmalen Scheinwerfer drücken Sportlichkeit aus. Passend dazu wirken die LED-Tagfahrleuchten ziemlich aggressiv. In der Seitenansicht stechen die Lichtkanten und das abfallende Dach ins Auge. Das Heck wirkt dank der schmalen Leuchten und des dunklen Einsatzes in der Schürze sehr modern.

Innenraum
Im Innenraum ist der Fahrerbereich einem Flugzeug-Cockpit nachempfunden.  Das große Armaturenbrett, das unten abgeflachte Lenkrad, die um den Fahrer herum angeordneten Instrumente, die breite Mittelkonsole und der weit oben platzierte Schalthebel sollen für Wohlbefinden und eine gute Übersicht sorgen. Die Bedienung erfolgt über zwei Konsolen, die mit Bedienelementen wie Knöpfen, Einstellrädern und spezifischen Kippschaltern ausgestattet sind. Die Materialauswahl und Verarbeitungsqualität sollen den hohen Ansprüchen in allen Belangen gerecht werden.

Der Fünfsitzer misst 4,52 m in der Länge (25 cm kürzer als der C5 ), 1,85 m in der Breite und 1,51 m in der Höhe und ist somit kompakter als zunächst angenommen. Bei nicht umgelegten Rücksitzen fasst der Kofferraum ordentliche 465 Liter. Dank der großen Heckklappe sollte er zudem einfach zu beladen sein.

Bei der Ausstattung ist Klotzen statt Kleckern angesagt. So kann die üppige Serienausstattung um Features wie Massage-Ledersitze inklusive Belüftungsfunktion, farbiges Head-up-Display, automatisches Fernlicht, Spurhalteassistent, Navigationssystem, Rückfahrkamera, Abbiegelicht oder schlüsselloses Startsystem aufgefettet werden.

Hybrid-Antrieb
Citroen führt mit dem DS5 die von Peugeot bekannte ( 3008 Hybrid4 , 508 RXH ) Diesel-Full-Hybrid-Technologie "Hybrid4" ein, die starke Leistung (200 PS, Allradantrieb) und niedrige CO2-Emissionen (99 g/km) miteinander verbindet. Der Dieselmotor (163 PS) treibt dabei die Vorderräder, der Elektromotor (37 PS) die Hinterräder an. Damit wird der DS5 zum Allradler. Die Hybrid4-Technologie bietet verschiedene Fahrmodi. Über das Einstellrad an der Mittelkonsole kann der Fahrer zwischen vier Betriebsarten wählen: AUTO-Modus, ZEV-Modus (Zero Emission Vehicle), 4WD-Modus (Allradantrieb) und SPORT-Modus. Im ZEV-Modus fährt der DS5 bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h zwei bis drei Kilometer rein elektrisch.

Vier "normale" Motoren
Bei der Markteinführung wird DS5 darüber hinaus mit vier herkömmlichen Motoren angeboten.  Als Diesel stehen der e-HDi 110 Airdream mit automatisiertem 6-Gang-Schaltgetriebe und der Mikro-Hybrid-Technologie Stop&Start und der HDi 165 mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 6-Gang-Automatikgetriebe zur Auswahl.

Die beiden Benziner mit Turbolader und Direkteinspritzung, die in Zusammenarbeit mit BMW entwickelt wurden, kennen wir ebenfalls aus anderen Konzernmodellen. Hier können sich die Kunden für den THP 155 (6-Gang-Automatikgetriebe) und den THP 200 (6-Gang-Schaltgetriebe) entscheiden.

Erfolgreiche DS-Reihe
Mit der Wiederbelebung der DS-Reihe hat Citroen bisher anscheinend alles richtig gemacht. So hat der DS3 , wie berichtet, nur 18 Monate nach seiner Markteinführung bereits die Marke von 100.000 Verkäufen überschritten und nur einige Monate seit Verkaufsstart liegen für den DS4 bereits fast 15.000 Bestellungen vor. Der DS5 soll diesen Erfolg nun weiter ausbauen.

Weitere Informationen über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Tubik
Mit der Studie Tubik hat der DS5 einen harten Gegner im Kampf um die Publikumsgunst. Denn der Neunsitzer besticht, wie berichtet, durch atemberaubende Linien, einer riesigen Flügeltür und zahlreiche technische Features. In Serie wird er aber wohl nie gehen.

Citroen Tubik 1/11

Citroen Tubik

Citroen Tubik 2/11

Citroen Tubik

Citroen Tubik 3/11

Citroen Tubik

Citroen Tubik 4/11

Citroen Tubik

Citroen Tubik 5/11

Citroen Tubik

Citroen Tubik 6/11

Citroen Tubik

Citroen Tubik 7/11

Citroen Tubik

Citroen Tubik 8/11

Citroen Tubik

Citroen Tubik 9/11

Citroen Tubik

Citroen Tubik 10/11

Citroen Tubik

Citroen Tubik 11/11

Citroen Tubik

  Diashow

Die Frontpartie weist eine Mischung zwischen "Retro" und "Moderne" auf.

Die Designer ließen sich von der Linienführung des berühmten, von der Öffentlichkeit „TUB“ (Name seines Vorgängers) genannten CitroënTyp H inspirieren.

Die Designer haben zwei Kontrastfarben verwendet: das Metallgrau der Karosserie umhüllt das Perlweiß an Front und Heck.

Das Heck fällt mit seinen zwei kleinen Leuchten eher zurückhaltend aus. Es sorgt aber gleichzeitig für Eigenständigkeit.

Wahres Highlight des Tubik sind aber seine Flügeltüren. Während das Öffnen der Fahrertür an das Ausbreiten eines Flügels erinnern soll, öffnet sich die Seitentür wie ein Garagentor und gibt dabei die komplette rechte Seite des Innenraums frei.

Sobald der am Steuer des Tubik Platz nimmt (Sitz aus schwarzem Nappavollleder), sieht er zunächst das futuristische, um den Fahrerplatz herum konzipierte Cockpit.

Alle notwendigen Informationen sind auf dem Head-Up-Display und dem mitten im Lenkrad befindlichen Bildschirm rund um den Fahrer herum angeordnet.

Beim Fahrzeuginnenraum kann man getrost von einer „Lounge“ sprechen.

Zahlreiche Möglichkeiten an Sitzkonfigurationen - alle Sitze der drei Reihen sind voneinander unabhängig - (halb liegend, gegenüber sitzend,…) und die Multimedia-Ausstattung (Großbildschirm mit gebogener Oberfläche, HD-Audiosystem ,…) könnten durchaus dafür sorgen, dass die Reise spaßig wird.

Die mittlere Sitzreihe lässt sich in wenigen Handgriffen zu einem Tisch umgestalten. Sitzflächen aus Filz, Rückenlehnen und Türverkleidungen aus Seide und ein Boden aus Leder sollen das Wohlfühlambiente zusätzlich unterstützen.

Der serienreife Diesel-Full-Hybrid sorgt dank seines möglichen „Allradantriebs“ (die Vorderachse wird durch den Verbrennungsmotor, die Hinterachse durch den Elektromotor angetrieben) für hervorragende Traktion.

Hier kommen Sie zu unserem IAA 2011-Special

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden