Audi bringt den R8 V10 mit Heckantrieb

Neues Einstiegsmodell

Audi bringt den R8 V10 mit Heckantrieb

Jetzt ergibt die Umbenennung der quattro GmbH in die Audi Sport GmbH endlich einen Sinn. Audis hauseigene Sportabteilung bringt nämlich ein neues Einstiegsmodell des R8 in den Handel, das auf den bei den R8- und RS-Modellen bis dato obligaten Allradantrieb "quattro" verzichtet. Wie beim Plattformbruder Lamborghini Huracán LP 580-2 (Spyder und Coupé)werden auch beim R8 V10 RWS nur die Hinterräder angetrieben. Im Vergleich zum italienischen Bruder ist der deutsche Hecktriebler zwar 40 PS schwächer, bietet aber dennoch eine außerordentliche Performance. Darüber hinaus entsteht er in Handarbeit in der R8-Manufaktur „Böllinger Höfe“ und ist auf 999 Exemplare limitiert.

audi_R8-V10-RWS-960-off.jpg © Audi Sport GmbH

LMS-Rennwagen als Vorbild

Audi will mit R8 Rear Wheel Series die Brücke zum R8-LMS-Rennwagen schlagen und hält ihn deshalb betont puristisch. So verfügt er über ein mattschwarz lackiertes Gitter des Singleframe sowie mattschwarze Luftöffnungen an Front und Heck. Das obere Sideblade (beim Coupé) trägt glänzendes Schwarz, das untere Blade die Wagenfarbe. Wie beim R8 LMS GT 4 gibt es auch für das R8 V10 RWS Coupé optional eine rote Folienbeklebung, die über Motorhaube, Dach und Heck verläuft. Zudem fährt der Supersportwagen auf schwarz lackierten 19-Zoll-Aluminium-Gussrädern aus dem Werk. Die Reifen haben das Format 245/35 vorn und 295/35 hinten. Im Innenraum nehmen Fahrer und Beifahrer auf Leder/Alcantara-Sportsitzen Platz. Die Armaturentafel trägt ein Emblem „1 of 999“.

audi_R8-V10-RWS-960-off1.jpg © Audi Sport GmbH

Performance

Der 5,2 Liter V10-Saug-Mittelmotor leistet 540 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 540 Nm bereit. So gerüstet, beschleunigt das Coupé in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h (Spyder: 3,8 Sekunden) und weiter bis 320 km/h Topspeed (Spyder: 318 km/h). Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch beträgt 12,4 Liter beim geschlossenen und 12,6 Liter auf 100 km beim offenen R8 V10 RWS. Die Heckantriebsversion des Coupés bringt 1.590 kg (ohne Fahrer) auf die Waage und ist somit um 50 kg leichter als das Allrad-Pendant. Beim 1.680 kg schweren Spyder beträgt der Gewichtsvorteil 40 kg. Eine speziell auf den Hinterradantrieb angepasste Fahrwerk- und Fahrdynamikabstimmung sollen für enormen Fahrspaß sorgen. Wenn der Fahrer im Fahrdynamiksystem Audi drive select den Modus „dynamic“ wählt und die Stabilitätskontrolle ESC auf „Sport“ stellt, erlauben die Regelsysteme kontrollierte Drifts. Weiterer Vorteil: Die Lenkung ist frei von Antriebseinflüssen.

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Der R8 V10 RWS ist in Österreich ab Herbst 2017 bestellbar – die ersten Exemplare kommen noch heuer auf die Straße. Die Preise für Österreich werden laut Audi mit Bestellstart bekannt geben.

>>>Nachlesen: Audi schiebt den R8 Spyder V10 plus nach

>>>Nachlesen: Audi R8 Coupé als cooles Sondermodell

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen