Audi SQ7 mit 520 PS und Brachial-Sound

Bärenstarkes Diesel-SUV

© ABT Sportsline

Audi SQ7 mit 520 PS und Brachial-Sound

Mit seinen 435 PS steht der SQ7 schon ziemlich gut im Futter. Dass beim aktuellen, mindestens 106.200 Euro teuren Audi-SUV-Flaggschiff aber noch mehr geht, zeigt nun ABT Sportsline. Der weltgrößte Veredler von Fahrzeugen des VW-Konzerns hat nämlich die Leistung des schicken „Dickschiffs“ noch einmal ordentlich nach oben geschraubt. Nach der Überarbeitung leistet der Vierliter-Achtzylinderdiesel imposante 520 PS und wuchtet ein maximale Drehmoment von 970 Nm (Serie: 900 Nm) auf die Kurbelwelle. So gerüstet, sprintet der ABT Q7 aus dem Stand in sportwagentauglichen 4,6 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Der Normverbrauch soll je nach Bereifung dennoch nur bei 7,6 bis 7,2 Litern auf 100 km liegen.

audi-abt-sq7-960-off1.jpg Die nahezu durchgehend schwarze Optik steht dem großen Audi-SUV ausgezeichnet.

Beeindruckender Sound

Audi hat dem SQ7 das Dieselnageln zwar nahezu völlig abgewöhnt, Fans von sportlichen Autos dürfte der Klang des seidenweichen Selbstzünders aber dennoch nicht restlos überzeugen. Doch auch dafür hat sich der Tuner aus dem Allgäu etwas einfallen lassen. Denn mit der eigens entwickelten ABT Sound Control klingt der dreifach aufgeladene V8 plötzlich wie ein kernig tönendes Sport-Triebwerk. Folgendes Video liefert den Beweis:

Video zum Thema Audi SQ7 mit 520 PS und Brachial-Sound
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Weitere Eigenheiten

Zu den weiteren Umbaumaßnahmen zählt unter anderem die ABT Level Control, mit der sich der Fahrzeugschwerpunkt an Vorder- und Hinterachse rund 20 Millimeter absenken lässt – was dem über zwei Tonnen schweren SUV besonders in engen Kurven zugute kommen soll. Oberhalb von 70 km/h hebt sich das Fahrzeug auf die vom Besitzer eingestellte Grundkonfiguration. Natürlich sind für den SQ7 auch Sporträder in diversen Designs in standesgemäßen 22 Zoll verfügbar. Wer will, kann sich die großen Räder auch in Kombination mit Hochleistungsreifen von Dunlop oder Continental bestücken lassen. Kotflügeleinsätze aus Carbon oder ABS runden das Gesamtpaket ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen