Audi stellt Top-Modell SQ5 TDI vor Audi stellt Top-Modell SQ5 TDI vor Audi stellt Top-Modell SQ5 TDI vor

Starkes Stück

© Audi

© Audi

© Audi

Audi stellt Top-Modell SQ5 TDI vor

Kurz nach der Vorstellung des Facelifts für den Q5, hat Audi schon wieder eine Neuheit in Bezug auf sein mittelgroßes SUV zu verkünden. Denn im Rahmen der 24 Stunden von Le Mans, bei denen die Marke mit den vier Ringen am vergangenen Wochenende einen überlegenen Dreifachsieg einfuhr, feierte der SQ5 TDI seine Weltpremiere. Damit ist dieser Q5 der erste Diesel-Audi der das "S" im Namen tragen darf. Letzteres zeichnet die besonders sportlichen Fahrzeuge der Marke aus.

Audi_Q5_SQ5_1.jpg
Spoiler, integrierter Diffusor und Sport-Auspuff kennzeichnen das Q5-Flaggschiff.

Fahrleistungen auf Sportwagenniveau
Als Antrieb kommt der Biturbo-V6 mit drei Litern Hubraum zum Einsatz, den wir bereits aus dem neuen A6 Avant kennen. Wie im Oberklasse-Kombi leistet er auch hier brachiale 313 PS und quält die Kurbelwelle mit einem maximalen Drehmoment von 650 Nm. Das Triebwerk hat mit dem knapp zwei Tonnen schweren Allradler keinerlei Mühe: Der SQ5 TDI erledigt den Sprint von null auf 100 km/h in 5,1 Sekunden, seine Spitze liegt bei 250 km/h. Der Verbrauch beschränkt sich laut Audi auf durchschnittlich 7,2 Liter pro 100 km. Ein herzeigbarer Wert, zu dem unter anderem das Thermomanagement, das Start-Stop-System und die geregelte Ölpumpe beitragen. Eine serienmäßige Achtstufen-tiptronic überträgt die Kraft auf die Straße. Das Sportfahrwerk legt die Karosserie um 30 Millimeter tiefer, auf den serienmäßigen 20 Zoll-Rädern sind Reifen im Format 255/45 aufgezogen. Das optionale Fahrdynamiksystem „Audi drive select“ kann auf Wunsch um die Dynamiklenkung mit stufenlos variabler Übersetzung erweitert werden. Dann geht das Sport-SUV noch knackiger um die Ecken.

Audi_Q5_SQ5_2.jpg
Im schwarzen Innenraum geht es edel und luxuriös zu.

Design und Innenraum
Beim Design fallen der platinumgraue Singleframe-Kühlergrill mit Alu-Doppelstreben, der Dachkantenspoiler, die vierflutige Abgasanlage und die modifizierten Stoßfänger ins Auge. Die Außenspiegel in Aluminiumoptik sind beim S-Modell natürlich Ehrensache. Audi bietet das neue Q5-Flaggschiff nur in den Farben „Estorilblau“ und „Pantherschwarz“ an.

Das Interieur ist vorwiegend in schwarz gehalten. Die elektrisch einstellbaren Sportsitze tragen serienmäßig Bezüge in Perlnappa/Alcantara oder auf Wunsch Lederbezüge, die in vier Farben lieferbar sind. Besonders gelungen wirken die Dekoreinlagen, die aus gebürstetem Aluminium bestehen. Gegen Aufpreis sind sie auch im Carbon-, Klavierlack- oder Aluminium/Holz-Look zu haben. Die Skalen der Instrumente sind grau und verfügen über ein S-Emblem in 3D-Optik. Weiße Zeiger sowie Pedale und Schaltwippen in Aluminiumoptik setzen Kontraste. Details wie S-Schaltknauf, die S-Embleme auf den Einstiegsleisten, der Startknopf und das spezifisch geformte Lenkrad, der S-Begrüßungsbildschirm sowie das Lichtpaket runden das spezielle Innenraumdesign ab.

Verfügbarkeit
Der Audi SQ5 TDI rollt im ersten Quartal 2013 in Österreich zu den Händlern, der Preis steht noch nicht fest.

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel.

Die Studie QS3 concept erreicht ähnliche Fahrleistungen wie der Top-Q5:

Audi RS Q3 concept 1/4

Audi RS Q3 concept

Audi RS Q3 concept 2/4

Audi RS Q3 concept

Audi RS Q3 concept 3/4

Audi RS Q3 concept

Audi RS Q3 concept 4/4

Audi RS Q3 concept

  Diashow

Audi spendierte seinem braven Kompakt-SUV den aufgeladenen 2,5-Liter-Fünfzylinder aus dem RS3 bzw. TT RS .

Die 360 Pferde haben mit dem Q3 leichtes Spiel. Sie beschleunigen den sportlichen "Geländewagen" in 5,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Schluss ist erst bei 265 km/h.

Innen setzt sich der sportliche Auftritt fort. Die schwarz-blauen Schalensitze mit RS-Logo sind echte Hingucker. Darüber hinaus gibt es viel Alcantara und diverse Carbon-Einlagen.

Optisch macht das RS Q3 concept auf dicke Hose. Vorne gibt es ein böses "Gschau" mit abgedunkelten Scheinwerfern, riesigen Lufteinlässen und großem Wabengrill. Seitlich fallen die Tieferlegung (25 mm) und die 20-Zöller auf.

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden