BMW Zagato Coupé auf Z4-Basis

Traumauto

© BMW

BMW Zagato Coupé auf Z4-Basis

Zagato und BMW stellen im Rahmen des Concorso d’Eleganza Villa d’Este das atemberaubende Zagato Coupé vor. Es basiert auf dem aktuellen Z4 (Klappdach-Roadster) und besticht mit seinen atemberaubenden Linien und ausgewogenen Proportionen. Auf dieser legendären Prachtschau des Automobilbaus sieht man so viele millionenteure Einzelstücke wie sonst nirgends. Die meisten von ihnen haben zwar schon mehrere Jahrzehnte auf dem Buckel, dennoch passt auch das neue Projekt hervorragend zu dieser exklusiven Veranstaltung. Schließlich ist die Design-Schmiede Zagato dafür bekannt, dass sie nur besonders hochwertige Fahrzeuge - und diese nur in homöopathischen Stückzahlen - fertigt. BMW und Zagato zeigen in dem kleinen Örtchen Cernobbio immer wieder spektakuläre Neuheiten. So wurde 2010 etwa der Alfa Romeo TZ3 Corsa/Stradale erstmals enthüllt. Die Münchner trumpften im Vorjahr mit dem 328 Hommage (siehe Diashow ganz unten) auf.

BMW Zagato Coupé 1/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 2/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 3/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 4/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 5/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 6/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 7/7

BMW Zagato Coupé

  Diashow

Zagato und BMW stellen im Rahmen des Concorso d’Eleganza Villa d’Este das atemberaubende Zagato Coupé vor.

Es basiert auf dem aktuellen Z4 (Klappdach-Roadster) und besticht mit seinen atemberaubenden Linien und ausgewogenen Proportionen.

Beim Design kommen Merkmale beider Unternehmen zum Einsatz. Vorne dominiert die BMW-Formensprache.

Auch die Silhouette erinnert an den Z4, aber nur bis zum Heckabschluss. Denn da schlägt die Stunde von Zagato. Das fast senkrechte Ende, das zum Großteil aus Glas besteht, ist eines der großen Stilelemente von Zagato.

Genau wie die beiden Buckel im Dach, die natürlich auch bei diesem Auto nicht fehlen dürfen.

Den Innenraum ließ Zagato nahezu unangetastet. Hochwertiges Leder, feinste Ziernähte und das...

...große Z in den Kopfstützen weisen aber dennoch auf das besondere Exemplar hin.

Design
Beim Design kommen Merkmale beider Unternehmen zum Zug. Vorne dominiert die BMW-Formensprache. Dennoch wurden auch die Niere und die Lufteinlässe neu designt. Im Kühlergrill findet man kleine Z-Signets wieder. Auch die Silhouette erinnert an den Z4, aber nur bis zum Heckabschluss. Denn da schlägt die Stunde von Zagato. Das fast senkrechte Ende, das zum Großteil aus Glas besteht, ist eines der großen Stilelemente von Zagato. Genau wie die beiden Buckel im Dach (siehe auch Aston Martin V12 Zagato, Fiat 500 Coupé Zagato), die natürlich auch bei diesem Auto nicht fehlen dürfen. Das Dach lässt sich im Gegensatz zum Serien-Z4 nicht öffnen. Für einen gehörigen Schuss Dynamik sorgen der große Diffusor und die 19-Zöller im Propeller-Design. Den Innenraum ließ Zagato nahezu unangetastet. Hochwertiges Leder, feinste Ziernähte und das große Z in den Kopfstützen weisen aber dennoch auf das besondere Exemplar hin.

Besonders stolz sind die Entwickler auf die Lackierung des Zagato Coupés. Das Rot hört auf den klingenden Namen "Rosso Vivace", und strahlt je nach Lichteinfall von fast schwarz bis zu einem besonders hellen Rotton.

Motor
Laut Zagato handelt es sich bei dem Auto um ein "Vmax-Concept", das auf eine möglichst hohe Endgeschwindigkeit ausgelegt ist. Leider verraten weder BMW noch die Mailänder Designer welches Triebwerk unter der muskulösen Haube zum Einsatz kommt. Wir tippen aber auf einen hochdrehenden Reihensechszylinder-Benziner. Die Studie wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein Einzelstück bleiben. Wohlhabende Interessenten dürften bereits Schlange stehen.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom BMW 328 Hommage:

75-jähriges Jubiläum 1/8

75-jähriges Jubiläum

75-jähriges Jubiläum 2/8

75-jähriges Jubiläum

75-jähriges Jubiläum 3/8

75-jähriges Jubiläum

75-jähriges Jubiläum 4/8

75-jähriges Jubiläum

75-jähriges Jubiläum 5/8

75-jähriges Jubiläum

75-jähriges Jubiläum 6/8

75-jähriges Jubiläum

75-jähriges Jubiläum 7/8

75-jähriges Jubiläum

75-jähriges Jubiläum 8/8

75-jähriges Jubiläum

  Diashow

Die Ähnlichkeiten des BMW 328 Hommage zu seinem Urahn...

...sind unverkennbar. Auch wenn sich in 75 Jahren viel verändert hat.

Vor allem die Rundscheinwerfer und die schmale hohe Niere weisen auf die Verwandtschaft hin.

Flach, knackig und mit kurzen Überhängen kauert der Hommage über dem Asphalt.

Das breite Heck und die L-förmigen Rückleuchten haben mit dem Original-328er nichts gemein.

Laut BMW bleibt der Hommage definitiv ein Einzelstück. Schade eigentlich - denn im Cockpit...

...könnte man sich direkt wohlfühlen. Dieses ist betont schlicht gestaltet,...

...geizt aber dennoch nicht mit Higtech-Features.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung