Citroen bringt den C4 L und C-Elysée Citroen bringt den C4 L und C-Elysée Citroen bringt den C4 L und C-Elysée Citroen bringt den C4 L und C-Elysée

Neue Modelle

© Citroen

© Citroen

© Citroen

© Citroen

Citroen bringt den C4 L und C-Elysée

Kurz nachdem Peugeot sein neues "Billig-Auto" 301 präsentiert hat, zieht Konzernschwester Citroen mit zwei neuen Modellen nach. Laut den Franzosen sollen die Neulinge vor allem das Produktangebot im C-Segment verstärken und vorrangig in internationalen Wachstumsmärkten wie die Mittelmeer-Region, China und Russland Marktanteile erobern. Eine nachvollziehbare Strategie: Schließlich war das Segment der Kompaktfahrzeuge mit mehr als 20 Millionen Fahrzeugzulassungen im Jahr 2011 das stärkste weltweit.

Zwei neue Stufenheck-Limousinen
Da auf den genannten Märkten klassische Stufenheck-Limousinen in der Beliebtheitsskala nach wie vor ganz vorne rangieren, schickt Citroen jetzt gleich zwei solche Modelle (siehe auch Diashow oben) an den Start. Konkret handelt es sich um den C-Elysée und den C4 L. Der C-Elysee ist das Schwestermodell des Peugoet 308 und soll vor allem über den Preis punkten. Der C4 L ist hingegen die Stufenheckausgabe des normalen C4, der auch bei uns erhältlich ist - verfügt aber über einen längeren Radstand. Beide Limousinen haben also eine eigenständige Positionierung und wurden für ihre jeweiligen Absatzmärkte konzipiert.

citroen_C4_Elysee__4_.jpg
Der C-Elysée wurde betont robust konzipiert.

C-Elysée
Der neue C-Elysée wirkt eher robust. Dennoch ist er auf den ersten Blick als Citroen zu erkennen. Dank seines Radstands von 2,65 m soll er ein großzügiges Raumangebot bieten – vor allem im Fond. Mit einem Kofferraumvolumen von 506 Litern ist er auch als Familienfahrzeug geeignet. Trotz des günstigen Preises zählen Komfortausstattungen wie Klimaanlage, MP3-Radio und Bluetooth zum Standard. In einigen Märkten wird zudem der neue Motor „VTi 72“ angeboten, den wir aus dem neuen Peugeot 208 kennen und der besonders sparsam sein soll. Aufgrund der schlechteren Straßenverhältnisse in den Zielmärkten verfügt das Fahrzeug über mehr Bodenfreiheit und einem verstärkten Unterfahrschutz. Die Stufenhecklimousine wird in Spanien produziert und Ende 2012 zunächst in der Türkei, in Osteuropa und in Algerien eingeführt.

Citroen_C4_L__6_.jpg
Das Design des C4 L erinnert an den aktuellen C5.

C4 L
Mit dem C4 L zielt Citroen hingegen auf das obere C-Segment. Deshalb wirkt das Fahrzeug auch deutlich eleganter. Eigentlich sieht es aus wie ein kleiner C5. Zudem verspricht der Hersteller eine tolle Verarbeitungsqualität, guten Federungskomfort und einen Wohlfühlfaktor an Bord, den wir auch von anderen Citroen-Modellen kennen. Das Auto ist die erste Entwicklung des PSA-Designzentrums in Shanghai. Zu den Highlights zählen der verlängerte Radstand, Sitze mit 29 Grad-Lehnenverstellung, schlüsselloses Zugang- und Startsystem, Navigation mit Touchscreen und Rückfahrkamera, und eine beheizbare Frontscheibe. Der C4 L setzt zunächst auf die aktuellen Benzinmotoren, die gemeinsam mit BMW entwickelt wurden. Die Kunden können sich für den THP 155 bzw. 170 (je nach Land) und den VTi 135 entscheiden. Alle Motoren werden mit einem neuen Sechs-Gang-Automatikgetriebe angeboten. Vom Band rollt die Limousine in China und in Russland. Ob sie auch hierzulande in den Handel kommt, bleibt abzuwarten.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom C4 Aircross:

Diashow Fotos vom neuen C4 Aircross
C4 Aircross

C4 Aircross

Der C4 Aircross passt mit seinen kompakten Abmessungen (4,34 m Länge; 1,80 m Breite; 1,63 m Höhe) genau in das boomende Segment. Mit einem Wendekreis von 10,6 m bleibt er auch in der Stadt ziemlich wendig.

C4 Aircross

C4 Aircross

Als Fünfsitzer bietet er ein Kofferraumvolumen von 442 Liter. Zudem ist die Rücksitzbank teilbar (2/3,1/3) und mit einer Skidurchreiche ausgerüstet. Dank des langen Radsands (2,67 Meter) dürfte es selbst im Fond ziemlich luftig zugehen.

C4 Aircross

C4 Aircross

Optisch wirkt das SUV stimmig.

C4 Aircross

C4 Aircross

Beim Aircross wirkt vor allem die bullige Front mit dem großen Doppelwinkel äußerst gut gelungen. Die schmalen Scheinwerfer und das stehende Tagfahrlicht erinnern an die aktuellen DS-Modelle.

C4 Aircross

C4 Aircross

In der Seitenansicht schimmert der ASX etwas druch. Hier versuchen...

C4 Aircross

C4 Aircross

... die Designer mit der "durchgetrennten" D-Säule Akzente zu setzen. Dieser kleine Trick lässt das Dach schwebend wirken.

C4 Aircross

C4 Aircross

Preise hat Citroen noch nicht verraten. Die Markteinführung erfolgt im Mai 2012 - also wenige Wochen nach der Präsentation in Genf.

1 / 7
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Teuerstes Auto der Welt in Österreich
Ennstal-Classic 2016 Teuerstes Auto der Welt in Österreich
Weltberühmte Motor-Veranstaltung trumpft auch heuer mit vielen Highlights auf. 1
Ford bringt auch einen Kuga ST-Line
Sportlicher Look Ford bringt auch einen Kuga ST-Line
Dem Kompakt-SUV steht das dynamische Outfit richtig gut. 2
So heiß wird der Miss Tuning Kalender 2017
Fotos vom Shooting So heiß wird der Miss Tuning Kalender 2017
Starfotograf setzte 22-jährige Julia Oemler in Dubai gekonnt in Szene. 3
Fiat greift mit dem 500 Riva an
Edler Cinquecento Fiat greift mit dem 500 Riva an
Sondermodell mit Elementen aus dem Yachtbau kommt als Coupé und Cabrio. 4
Cooler Jeep zum 75-jährigen Jubiläum
“Wrangler 75th Salute” Cooler Jeep zum 75-jährigen Jubiläum
Sonderausgabe erinnert stark an das Original aus dem Jahr 1941. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Österreich Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Der 23-jährige Mann, der 2015 und 2016 in Wien serienweise Frauen belästigt haben soll, ist am Freitag am Straflandesgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden.
Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Wien Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Trotz der im Raum stehenden Einigung rund um Fördermittelrückforderungen der Stadt Wien vom Betreiber der 33 "Alt-Wien"-Kindergärten haben am Donnerstagnachmittag betroffene Eltern und Mitarbeiter vor dem Rathaus gegen das mögliche Aus der Betreuungseinrichtungen demonstriert.
Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Papst Franziskus Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Anders als seine Vorgänger verzichtete Franziskus auf eine öffentliche Rede. Stattdessen betete er und traf sich mit Überlebenden.
Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Riesendino Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Der über einen Meter große Fußabdruck befindet sich rund 60 Kilometer außerhalb der Stadt Sucre. Er könnte von einem zweibeinigen Dinosaurier stammen.
Spion ins All geschickt
Atlas-V-Rakete Spion ins All geschickt
Eine US-Trägerrakete hat am Donnerstag einen Satelliten zur geheimdienstlichen Überwachung über der Erde positioniert.
Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Ice Bucket Challenge Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Im Kampf gegen die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, haben Forscher ein neues Gen entdeckt.
News Flash: keine Terror-Entwarnung
News Flash News Flash: keine Terror-Entwarnung
Außerdem: Hofer vor Van der Bellen, Clinton gegen Trump und ÖFP Pressekonferenz.
Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Bundespräsidentenwahl Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Norbert Hofer baut seinen Vorsprung weiter aus und führt vor Alexander Van der Bellen mit 52 zu 48%.
Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Lavastrom Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Zum ersten Mal seit 2013 hat ein Lavastrom des Vulkans Kilauea auf Hawaii den Ozean erreicht.
Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
US-Wahl Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
Mit scharfen Angriffen auf ihren Rivalen Donald Trump hat die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton bei der Demokratischen Partei für Unterstützung bei der Präsidentenwahl in gut drei Monaten geworben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.