Citroen stellt das neue DS3 Cabrio vor

Offener Charmebolzen

© Citroen

Citroen stellt das neue DS3 Cabrio vor

Kurz vor dem Start des Automobilsalons in Paris (ab 29. September) kündigt Citroën mit dem DS3 Cabrio ein weiteres Modell der DS-Linie an. Der neue Sprössling der DS-Linie ist dabei kein klassisches Cabriolet, sondern ein Fahrzeug mit einer Art Rolldach, das viel Licht und Luft in den Innenraum lässt. Damit greifen die Franzosen direkt den Fiat 500C an, der über eine ähnliche Verdecklösung verfügt. In Zukunft könnte mit dem Audi A1 Cabrio ein weiteres Fahrzeug dieser Gattung hinzukommen.

Erfolg treibt Citroen an
Seit zwei Jahren am Markt erhältlich, ist der DS3 mit nahezu 180.000 verkauften Einheiten sehr erfolgreich. Die vielen Karosseriefarben in Verbindung mit zahlreichen Dachdekoren verleihen dem Fahrzeug eine individuelle Note, die bei den Kunden gut anzukommen scheint. Mit der Cabrio-Version haben diese nun noch mehr Spielraum für Individualisierungen.

Citroen DS3 Cabrio 1/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 2/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 3/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 4/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 5/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 6/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 7/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 8/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 9/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 10/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 11/12

Citroen DS3 Cabrio

Citroen DS3 Cabrio 12/12

Citroen DS3 Cabrio

  Diashow

Der offene DS3 behält im Großen und Ganzen das Design der Limousine bei. Mit einer Länge von 3,95 m, einer Breite von 1,71 m und einer Höhe von 1,46 m übernimmt das Cabrio auch deren Abmessungen.

Die klassischen Merkmale wie das „schwebende“ zweifarbige Dach, die „Haifischflosse“ und die seitlichen Schlitze der Bugschürze, aus denen die LED-Tagfahrlichter hervorblitzen bleiben ebenfalls erhalten.

Durch das Faltverdeck kommt aber eine weitere Individualisierungsmöglichkeit hinzu.

Das DS3 Cabrio bleibt ein Fünfsitzer. Hinten geht es naturgemäß eng zu. Für einen Kleinwagen wirken die Materialien ausgesprochen hochwertig.

Das Öffnen und Schließen des Faltverdecks dauert 16 Sekunden und...

...kann bei Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h erfolgen.

as Faltverdeck wird über einen Knopf in der Dachkonsole geschlossen bzw. geöffnet.

Es gibt drei Einstellungen: „Halboffen“,...

...„Bis zur Heckscheibe“ und „Ganz offen“.

Der offene Franzose verfügt auch über neuartige 3D-LED-Rückleuchten

Abmessungen und Design
Der offene DS3 behält im Großen und Ganzen das Design der Limousine bei. Mit einer Länge von 3,95 m, einer Breite von 1,71 m und einer Höhe von 1,46 m übernimmt das Cabrio auch deren Abmessungen. Die klassischen Merkmale wie das „schwebende“ zweifarbige Dach, die „Haifischflosse“ und die seitlichen Schlitze der Bugschürze, aus denen die LED-Tagfahrlichter hervorblitzen bleiben ebenfalls erhalten. Durch das Faltverdeck kommt aber eine weitere Individualisierungsmöglichkeit hinzu. Hier kommen nämlich neue Farben (Schwarz, Infini-Blau und „DS-Monogramm“) und Motive zum Einsatz. Zusätzlich zum Faltverdeck verfügt das Cabrio über neuartige 3D-LED-Rückleuchten sowie eine Chromleiste, welche die obere Linie der Heckklappe betonen soll. Wie beim normalen DS3 sind das Dekor des Armaturenbretts, der Lüftungsdüsen und der Schalthebelknauf auf die Karosserie- und Dachfarben abgestimmt.

Verdeck
Das Öffnen und Schließen des Faltverdecks dauert 16 Sekunden und kann bei Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h erfolgen. Das Faltverdeck wird über einen Knopf in der Dachkonsole geschlossen bzw. geöffnet. Es gibt drei Einstellungen: „Halboffen“, „Bis zur Heckscheibe“ und „Ganz offen“.

Laut Citroen wurde auf die Geräuschdämmung besonderes Augenmerk gelegt. Das DS3 Cabrio bleibt ein Fünfsitzer. Hinten geht es naturgemäß eng zu. Das Kofferraumvolumen von 245 Litern kann sich sehen lassen. Selbst die umklappbare Rücksitzbank konnte beibehalten werden (zu 2/3 – 1/3 umklappbar). Die Heckklappe wiederum öffnet sich auf ziemlich originelle Art und Weise (halbkreisförmig) – typisch Citroen eben. Dieser Mechanismus bringt aber einen handfesten Vorteil: Unabhängig vom verfügbaren Platz hinter dem Fahrzeug wird dadurch eine vollständige Öffnung des Kofferraums ermöglicht.

Verfügbarkeit
Das Citroën DS3 Cabrio wird Anfang 2013 auf den Markt kommen, in Österreich erfolgt die Markteinführung im Frühjahr 2013. Zum Marktstart wird es laut den Franzosen eine Version mit einem CO2-Ausstoß von 99g/km geben. Preise stehen noch nicht fest. Die Motorenpalette wird wohl aus der Limousine übernommen. Ob es auch eine scharfe Racing-Variante des Cabrios geben wird, wurde nicht verraten.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

DS3 Racing 1/6

DS3 Racing

DS3 Racing 2/6

DS3 Racing

DS3 Racing 3/6

DS3 Racing

DS3 Racing 4/6

DS3 Racing

DS3 Racing 5/6

DS3 Racing

DS3 Racing 6/6

DS3 Racing

  Diashow

Optisch übernimmt der 3,96 Meter lange Rennzwerg die stilistischen Merkmale des normalen DS3, unterscheidet sich von diesem allerdings durch einige Details: Der große Diffusor, ein verchromtes Doppel-Auspuff-Endrohr und ...

...zahlreiche Carbon-Karosserie-teile (Heckdiffusor, Frontspoilerlippe, Seitenschweller, Kotflügelverbreiterungen) sorgen schon im Stand für mehr Dynamik.

Der mit BMW/Mini entwickelte 1,6l Motor leistet 207 PS leistet und stellt ein Drehmoment von 275 Nm bereit.. Den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 erledigt der Kleine in 6,5 Sekunden.

Innen setzt sich der sportliche Auftritt nahtlos fort. Die Ausstattung leitet sich vom DS3 Sport Chic ab und bietet darüber hinaus Alcantara-Schalensitze, Einparkhilfe hinten, automatisch abblendbaren Innenspiegel, automatische Fahrlichteinschaltung und Regensensor.

Die Anzeigen könnten etwas besser ablesbar sein, schick aussehen tun sie allemal.

Schalensitze mit coolem Look, hervorragendem Seitenhalt und Langstreckenqualität.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden