Sonderthema:
Das ist der VW Up! mit fünf Türen Das ist der VW Up! mit fünf Türen

Erste Bilder

© Volkswagen

© Volkswagen

Das ist der VW Up! mit fünf Türen

Kurz vor der Markteinführung der dreitürigen Variante des neuen Up! von VW, gibt es nun die ersten Fotos vom Fünftürer. Eine Überraschung bleibt aus, denn auf der IAA 2011 wurden neben der Serienversion auch sechs Studien präsentiert. Und der CrossUP war schon damals mit fünf Türen ausgestattet.

vw_up_five_doors_2.jpg
Die hinteren Türen erleichtern den Einstieg in den Fond enorm.

Unterschiede/Gemeinsamkeiten
Trotz der zusätzlichen Türen gibt es optisch kaum Unterschiede zum Dreitürer. Lediglich die etwas größeren Fensterflächen stechen ins Auge. Auch die Abmessungen (nur 3,54 Meter lang) und das Platzangebot bleiben wie gehabt. Letzteres konnte bei unserem großen Test bereits überzeugen. Kaum zu glauben, dass im Up! vier Großgewachsene ausreichend Platz finden und das Kofferraumvolumen von 251 bis über 900 Liter dennoch fast Polo-Niveau erreicht. Großer Vorteil des Fünftürers ist der bequeme Zustieg in den Fond. Hier ist kein Verrenken mehr nötig. Auch die Montage von Kindersitzen wird enorm erleichtert. So wird der Kleine VW zum Familienfreund. Als Motoren kommen auch hier die beiden Dreizylinder-Benziner mit 60 und 75 PS zum Einsatz. Im Laufe des Jahres folgt dann noch eine 68 PS starke Erdgasvariante.

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Preis
In Deutschland kostet die praktische Variante nur 475 Euro mehr. Deshalb rechnen wir für Österreich mit einem ab-Preis von rund 10.500 Euro. Den Dreitürer gibt es ja ab 9.990 Euro (inkl. Klimaanlage, ESP, MP3-Radio und City-Notbremsassistent).

In Kürze starten auch die Up!-Schwestermodelle Skoda Citigo und Seat Mii.

Fotos vom Test des dreitürigen Up!

Diashow Fotos vom Test des VW Up!
VW Up!

VW Up!

Von vorne wirkt das Auto sehr sympathisch. Hier haben die Designer Stilelemente von Beetle und Golf gekonnt kombiniert.

VW Up!

VW Up!

Seitlich fallen die extrem kurzen Überhänge auf. Sie und der lange Radstand verhelfen dem 3,54 Meter kurzen Up! zum besten Raumangebot seiner Klasse.

VW Up!

VW Up!

Am Heck konnten aber auch die VW-Designer nicht zaubern, dieses wirkt vergleichsweise schlicht.

VW Up!

VW Up!

Der erweiterbare Kofferraum schluckt bei Vollbesetzung 251 Liter. Leider erschwert die hohe Ladekante die Beladung,...

VW Up!

VW Up!

...dafür funktioniert das Umklappen der Rücklehnen spielend einfach.

VW Up!

VW Up!

Das Cockpit ist übersichtlich gestaltet, gefällt mit solider Verarbeitung. Alle im Sichtfeld verbauten Materialien wirken zudem recht hochwertig.

VW Up!

VW Up!

Die serienmäßige Notbremsfunktion „City Brake“ basiert auf einem radargesteuerten System und leitet im Geschwindigkeitsbereich von 5 bis 30 km/h im Notfall eine Vollbremsung ein. Bei den Tests funktionierte das System immer einwandfrei.

1 / 7
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 4
Volvo stellt S90 und V90 R-Design vor
Sportlicher Look Volvo stellt S90 und V90 R-Design vor
Sportive Ausstattungslinie ist mit allen Triebwerken kombinierbar. 1
Mercedes greift mit dem AMG GT R an
Neue Speerspitze Mercedes greift mit dem AMG GT R an
Jetzt nimmt die Marke mit dem Stern den Porsche 911 Turbo S ins Visier. 2
Aventador Miura Homage huldigt Legende
Lamborghini-Jubiläum Aventador Miura Homage huldigt Legende
Der vor 50 Jahren präsentierte Miura gilt als das weltweit erste Supercar. 3
Jeep Renegade im Harley-Look
Hell´s Revenge Jeep Renegade im Harley-Look
Allrad-Spezialist ist in Europa seit Jahren Partner der Kult-Motorradmarke. 4
Die neuesten Videos 1 / 10
Briten entscheiden über Brexit Start
David Cameron: Briten entscheiden über Brexit Start
Die britische Regierung werde in der jetzigen Phase nicht den Artikel 50 des EU-Vertrages aktivieren, erklärte der konservative Politiker am Montag im Parlament.
Die Zukunft der EU
Weiterentwicklung Die Zukunft der EU
Deutschland, Frankreich und Italien wollen bis September Vorschläge für die Weiterentwicklung der EU vorlegen.
Merkel: EU muss zusammenhalten
Probleme lösen Merkel: EU muss zusammenhalten
Auch bei der Debatte über die Folgen aus dem Brexit müsse jedes Land gehört werden, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag in Berlin.
Johnson: Projekt Angst ist vorbei
Brexit Johnson: Projekt Angst ist vorbei
Der Kopf der Brexit-Kampagne sagte am Montag, die Rechte von Briten im Ausland und Ausländern in Großbritannien seien sicher.
Italienischer Mafiaboss geschnappt
Ernesto Fazzalari Italienischer Mafiaboss geschnappt
Fazzalari droht eine lebenslange Haftstrafe. Er wurde bereits in Abwesenheit verurteilt und wegen Mordes, Mafia-Verbrechen, Drogenhandels, Raubes und illegalen Waffenbesitzes für schuldig befunden.
Prozess gegen Gina-Lisa Lohfink fortgesetzt
Lohfink Prozess Prozess gegen Gina-Lisa Lohfink fortgesetzt
Die ehemalige Kandidatin bei "Germany´s Next Topmodel" soll zwei Männer zu Unrecht wegen Vergewaltigung beschuldigt haben.
News TV: Brexit & Deix ist tot
News TV News TV: Brexit & Deix ist tot
Themen: Brexit - Briten drücken auf Bremse; Karikaturist Manfred Deix ist tot; Unwetter sorgen für Chaos
U4 in Wien: Endstation Schönbrunn
News Ubahn U4 in Wien: Endstation Schönbrunn
Die Sanierung der Wiener Ubahnlinie U4 ist im vollen Gange, ab nächsten Samstag fährt diese nur noch bis Schönbrunn
Zweitgefährlichster Mafiaboss Italiens geschnappt
News Zweitgefährlichster Mafiaboss Italiens geschnappt
Die Polizei hat am Sonntag Italiens zweitmeistgesuchten Mafia-Boss festgenommen. Ernesto Fazzalari war fast zwei Jahrzehnte lang auf der Flucht.
Papst appelliert an EU nach Brexit
Will Erneuerung Papst appelliert an EU nach Brexit
Die Erneuerung sei menschlich, so Franziskus. Sie stecke in unserer Persönlichkeit, das sei Teil des Lebens.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.