Das ist der neue 718 Cayman

Einstiegs-Porsche

Das ist der neue 718 Cayman

Während der neue 718 Boxster derzeit gerade in Österreich in den Handel kommt, feiert sein geschlossener Bruder im Rahmen der Peking Motorshow (ab 25. April) seine Weltpremiere. Im Gegensatz zu den ersten beiden Generationen ist der neue 718 Cayman erstmals günstiger als der Roadster und ist damit auch der neue Einstiegs- Porsche. Und auch hier zählt künftig weniger ist mehr: Der hochrehende und betörend klingende Sechszylinder-Saugmotor hat nämlich ausgedient. Trotz zwei fehlenden "Töpfen" gibt es dank Zwangsbeatmung aber ein deutliches Leistungsplus.

Diashow Porsche 718 Cayman mit Vierzylinder-Boxer

Porsche 718 Cayman

Im 718 Cayman kommen neue Vierzylinder-Boxermotoren mit 300 bzw. 350 PS zum Einsatz.

Porsche 718 Cayman

Auffälligste Neuerung ist wie beim 718 Boxster die schwarze Leiste mit integriertem Porsche-Schriftzug zwischen den Rückleuchten, die das Heck optisch verbreitert.

Porsche 718 Cayman

Vorne werden Markenfans das neue Bugteil, die größeren Lufteinlässe und die neu gestalteten Bi-Xenon-Hauptscheinwerfern mit integriertem LED-Tagfahrlicht erkennen.

Porsche 718 Cayman

Der 718 Cayman beschleunigt mit PDK und optionalem Sport Chrono-Paket in 4,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Der 718 Cayman S schafft diesen Spurt in 4,2 Sekunden.

Porsche 718 Cayman

Das Sport Chrono-Paket ist jetzt – wie bei den anderen Porsche-Sportwagen – über den Programmschalter am neuen Lenkrad, das an jenes des 918 Spyder erinnert, einstellbar.

1 / 5

Vierzylinder
Im 718 Cayman kommen die gleichen neuen Vierzylinder-Boxermotoren mit Turboaufladung zum Einsatz wie im 718 Boxster. Erstmals verfügen Coupé und Roadster damit über die gleiche Motorleistung. Die Einstiegsvariante startet mit 300 PS und 380 Nm aus zwei Litern Hubraum. Das S-Modell kommt auf 350 PS und 420 Nm bei 2,5 Liter Hubraum. Das sind 25 PS mehr Leistung und 50 Nm mehr Drehmoment im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen. Dementsprechend imposant fallen die Fahrleistungen des geschlossenen Zweisitzers aus: So beschleunigt der 718 Cayman mit dem Doppelkupplungsgetriebe PDK und optionalem Sport Chrono-Paket in 4,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Der 718 Cayman S schafft diesen Spurt in 4,2 Sekunden. Als Höchstgeschwindigkeit werden 275 km/h bzw. 285 km/h erreicht. Eine größere Bremsanlage sorgt dafür, dass die schnelle Fuhre auch adäquat zum Stehen kommt. Im Normzyklus geben sich die Sportwagen mit 8,1 Liter auf 100 Kilometer zufrieden.

Design
Obwohl Porsche von einem völlig neuen Modell spricht und bis auf die vordere Kofferraumklappe und das Dach alle Bauteile neu gestaltet wurden, schaut der 718 Cayman fast so aus wie bisher. Auffälligste Neuerung ist wie beim 718 Boxster die schwarze Leiste mit integriertem Porsche-Schriftzug zwischen den Rückleuchten, die das Heck optisch verbreitert. Vorne werden Markenfans das neue Bugteil, die größeren Lufteinlässe und die neu gestalteten Bi-Xenon-Hauptscheinwerfern mit integriertem LED-Tagfahrlicht erkennen. Als neue Option stehen LED-Hauptscheinwerfer mit besonders markantem Vierpunkt-Tagfahrlicht zur Wahl. Seitlich gibt es weiter ausgestellte Kotflügel sowie modifizierte Schweller. Die dreidimensional gestalteten LED-Rückleuchten runden den optischen Auftritt ab.

Innenraum
Im vertraut wirkenden Cockpit hält ebenfalls neue Technik Einzug. Das serienmäßige Porsche Communication Management (PCM) mit großem Touchscreen bietet bessere Vernetzungsmöglichkeiten. Eine Handy-Vorbereitung, Audio-Schnittstellen und das 150 Watt starke Sound Package Plus gehören nun zum Standard. Optional lässt sich das PCM um ein Connect-Modul mit Navigationssystem, Spracheingabe und Echtzeit-Verkehrsinformationen und eine umfassende Smartphone-Integration (USB-Schnittstelle, Apple Car Play und Porsche Car Connect) erweitern. Das Sport Chrono-Paket ist jetzt – wie bei den anderen Porsche-Sportwagen – über den Programmschalter am neuen Lenkrad, das an jenes des 918 Spyder erinnert, einstellbar. Zu den drei bisherigen Einstellungen „Normal“, „Sport“ und „Sport Plus“ kommt das Programm „Individual“ hinzu.

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit und Preise
Der 718 Cayman und 718 Cayman S sind ab sofort bestellbar. Bei der Einstiegsvariante geht es ab 60.134 Euro los, für das S-Modell werden mindestens 76.321 Euro fällig. Die Markteinführung erfolgt laut Porsche am 24. September 2016 in Österreich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen