Ford Mustang mit satten 820 PS

Geiger GT 820

Ford Mustang mit satten 820 PS

Mit dem aktuellen Mustang hat Ford endlich auch in Europa einen Sportwagen am Programm, der es mit hiesigen Gegnern aufnehmen kann. Seine Kompetenz in Sachen Performance hat er bereits bei zig Tests unter Beweis gestellt. Doch dass bei einem echten „Musclecar“ immer noch etwas mehr geht, zeigt nun der auf US-Fahrzeuge spezialisierte Veredler und Importeur Geiger Cars. Da es den neuen Mustang in Österreich und Deutschland auch offiziell zu kaufen gibt, muss dieser von Firmenchef Karl Geiger nicht einmal mehr eigens importiert werden. Dank einer imposanten Leistungs- und Optikkur steht das Ponycar aber besonders gut im Futter und extrem aggressiv auf der Straße.

ford_mustang_geiger_960.jpg © GeigerCars.de Wenn diese Front im Rückspiegel auftaucht, wechselt man gerne auf die rechte Spur.

Umfangreiche Motorüberarbeitung

Im Geiger-Trimm hört der Mustang auf den Namenszusatz GT 820. Und der Name ist dabei Programm. Denn dank Kompressoraufladung steigt die Leistung des 5,0-Liter-Achtzylinders von 421 auf beeindruckende 820 PS, das maximale Drehmoment liegt bei 760 Nm. Neben dem 2,9-Liter-Kompressor verbauen  die Profis auch noch einen größeren Ladeluftkühler, einen überarbeiteten Motorblock, eine feingewuchtete Kurbelwelle, geschmiedete Kolben, Stahl-Pleueln sowie eine neuentwickelte Motorkühlanlage. Auch die Bremsen und die manuelle Sechsgang-Box wurden an die gesteigerte Leistung angepasst. Fahrleistungen werden zwar nicht verraten, diese dürften sich aber auf absolutem Supersportwagen-Niveau bewegen. Dank einem speziellen Edelstahlsportauspuff mit Klappensteuerung dürfte der Mustang GT 820 auch beim Sound alle Erwartungen erfüllen.

ford_mustang_geiger2_960.jpg © GeigerCars.de Die Spoilerlippe ist zwar kein ästhetisches Meisterwerk, erhöht aber bei hohem Tempo den Anpressdruck.

Adäquate Optik

Ein 3,73er Torsen-Sperrdifferenzial soll in Kombination mit den Michelin-Sportpneus in der Dimension 255/35 R20 an der Vorder- sowie 295/30 R20 an der Hinterachse dafür sorgen, dass die immense Kraft auch in Vortrieb umgesetzt wird. Das an sich bereits agile Handling wird per Geiger-Sportfahrwerk inklusive Tieferlegung nachgeschärft. Und damit auch jeder gleich sieht, dass es sich hier um keinen Mustang von der Stange handelt, spendieren die Veredler dem GT 820 auch noch ein auffälliges Carbon-Bodykit. Vorne sorgen ein neuer Kühlergrill und eine Frontlippe mit beidseitigen Seitenflaps für das gewünschte Überholprestige. Die Seitenansicht wird mit Schwelleraufsätzen und den schwarzen 20-Zoll-Schmiederädern nachgeschärft. Für den passenden Abgang sorgen eine Abrisskante am Kofferraumdeckel sowie ein neugestaltetes Heckteil mit Diffusor und der bereits erwähnten Abgasanlage.

Wer möchte, kann sich die zahlreichen Tuningmaßnahmen auch einzeln bzw. in Paketen kaufen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen