Neue Optik und Technik

Neue Optik und Technik

Neue Optik und Technik

Neue Optik und Technik

Neue Optik und Technik

Neue Optik und Technik

1 / 6

Großes Facelift für den Hyundai i20

Der i20 hat sich in seiner aktuellen Generation in der hart umkämpften Kleinwagenklasse (Polo, Fiesta, Ibiza, Corsa, Rio, 208, C3, Fabia, etc.) endgültig etabliert. Nun hat der pfiffige Hyundai seine halbe Lebenszeit erreicht. Somit steht ein Facelift auf dem Programm. Dieses fällt ziemlich umfangreich aus. Zusätzlich zum Design haben sich die Koreaner auch die Technik zur Brust genommen. Neben dem normalen Fünftürer profitiert auch der auf Offroad-Look getrimmte i20 Active von den Neuerungen. Den Dreitürer wird es hingegen nicht mehr geben.

hyundai-i20-fl-2018-960-o4.jpg © Hyundai Das Nummernschild sitzt nun im Heckdeckel.

Design

Optisch hat sich an der Front sowie am Heck einiges getan. Vorne erhält der i20 neben einer neu gestalteten Schürze auch den markentypischen Kühlergrill in Kaskadenform, der bereits von anderen Modellen wie Tucson (Facelift), i30Nexo, Santa Fe oder Kona bekannt ist. Das Heck des Fünftürers sowie des Active wurde unter anderem mit neu gestalteten Heckleuchten versehen. Darüber hinaus wurde auch die Schürze modifiziert. Die ebenfalls neu gestaltete Heckklappe hat die Kennzeichenhalterung integriert. Letztere saß bisher im Stoßfänger. Auf Wunsch sind neue 15 bzw. 16 Zoll Leichtmetallfelgen erhältlich, die das frischere Erscheinungsbild des i20 abrunden.

hyundai-i20-fl-2018-960-o5.jpg © Hyundai Neues 7-Zoll-Infotainment mit Smartphone-Integration.

Innenraum und Ausstattung

Im Interieur gibt es nun neue Farbkombinationen. Neben dem bisherigen Schwarz und Grau-Blau stehen jetzt auch die Farbe Rot und ein kräftiges Blau zur Wahl. Für die junge Zielgruppe dürften die neuen Konnektivitätslösungen jedoch eine größere Rolle spielen. Kunden können zwischen vier verschiedenen Audiosystemen wählen. Als Ergänzung zu dem bekannten Audiosystem mit 3.8-Zoll-Display, bietet Hyundai ein 5-Zoll-Monochrom-Display an. Das neue 7-Zoll-Display bietet zudem die Einbindung des Smartphones via Apple CarPlay und Android Auto. So kann beispielsweise die am Smartphone installierte Navi-App über den Bildschirm in der Mittelkonsole genutzt werden.

hyundai-i20-fl-2018-960-o3.jpg © Hyundai Auch der i20 Active bekommt den "Cascading"-Kühlergrill.

Antrieb

Alle Motor- und Getriebevarianten des i20 sind ab dem Facelift mit Start-/Stopp-Automatik ausgestattet. Beliebtester Motor dürfte der 1.0 Liter Turbo-Dreizylinder-Benziner werden, der wahlweise mit 100 PS (5-Gang-Schaltgetriebe) oder 120 PS (6-Gang-Schaltgetriebe) zur Verfügung steht. Beide Leistungsstufen sind optional mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (7DCT) kombinierbar, das jetzt erstmals für die i20 Baureihe angeboten wird. Für alle denen 100 PS zu viel des Guten sind, steht ein 1.2 Liter Saug-Benziner mit 5-Gang-Schaltgetriebe zur Wahl. Dieser ist ebenfalls in zwei Leistungsstufen erhältlich: 75 PS oder 84 PS.

hyundai-i20-fl-2018-960-o2.jpg © Hyundai Die neuen Heckleuchten stehen dem i20 Active gut.

Assistenzsysteme

Mit dem Facelift wird der Kleinwagen auch mit neuen Sicherheitssystemen aufgewertet. Konkret bietet Hyundai für den "neuen" i20 einen Spurhalteassistenten, einen autonomen Notbremsassistenten,  eine Müdigkeitserkennung sowie einen Fernlichtassistenten an.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Das i20 Facelift wird ab Sommer 2018 in Österreich erhältlich sein. Preise hat Hyundai noch nicht verraten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten