Sonderthema:
Jeep hat den Renegade aufgefrischt

Bei Technik & Ausstattung

Jeep hat den Renegade aufgefrischt

Während der facegeliftete Cherokee und der neue Wranglererst in der zweiten Jahreshälfte nach Österreich kommen, kann der nun präsentierte Renegade des Modelljahres 2018 hierzulande ab sofort bestellt werden. Jeep hat sein Einstiegsmodell, das sich die Technik mit dem Fiat 500X teilt, in Sachen Infotainment, Funktionalität sowie Individualisierungsmöglichkeiten aufgerüstet.

jeep-renegade-960-mj18-off1.jpg © FCA Uconnect-System mit besserer Grafik und neuen Funktionen.

Verbesserte Infotainmentsysteme und mehr Ablagen

Zu den Neuheiten des Modelljahres 2018 zählt u.a. das Uconnect-Infotainment-System in den drei Versionen Uconnect 5.0, 7.0 und 8.4NAV. Alle drei verfügen über ein Vollfarb-Display, eine verbesserte Rechenleistung und eine höhere Auflösung. Das System erlaubt außerdem Sprachsteuerung für Rufnummernwahl, Zielauswahl für die Navigation (wenn vorhanden), eine Diktierfunktion für Kurznachrichten sowie Musikstreaming über Bluetooth oder USB/Aux-Anschluss. Über die LIVE Services lassen sich Apps direkt über den Bildschirm steuern. Die beiden größeren Versionen (7.0 und 8.4NAV) lassen sich per Touchfunktion bedienen und verfügen zusätzlich über Apple CarPlay sowie Android Auto. In der Mittelkonsole schafft der neu gestaltete Selec Terrain-Schalter  Platz für eine integrierte Smartphone-Ablage. Die neu gezeichneten Getränkehalter ermöglichen ebenfalls eine zusätzlich Ablage.

jeep-renegade-960-mj18-off2.jpg © FCA Auf dem Mitteltunnel gibt es nun neue Ablagen.

Ausstattung

Der Renegade für das Modelljahr 2018 ist in den vier Ausstattungsversionen Sport, Longitude, Limited und Trailhawk erhältlich. Der Individualisierungsspielraum wurde erhöht. In den Ausstattungsversionen Longitude und Limited sind neue Materialien für die Sitze und der Sitzbezug „Polargrau“ verfügbar, beim Limited inklusive dem Kontrast von Leder in Polargrau und Schwarz mit Ziernähten in Polargrau. Neu gestaltete Verblendungen für Radio, Belüftungsdüsen, Mitteltunnel und Lautsprecher sollen für mehr Wertigkeit sorgen.

jeep-renegade-960-mj18-off.jpg © FCA Mit dem richtigen Antrieb lässt der Renegade andere Kompakt-SUVs im Gelände alt aussehen.

Antrieb

Jeep bietet den Renegade in zahlreichen Antriebsvarianten an - entweder mit Vorderrad- oder mit Allradantrieb. Das Angebot an Benzinmotoren umfasst den 1.6 EtorQ mit 110 PS und Fünfgang-Schaltgetriebe, den 1.4 MultiAir2 Turbo mit 140 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe oder DDCT Doppelkupplungs-Automatik, den 1.4 MultiAir2 170 PS und Neungang-Wandlerautomatikgetriebe. Die Turbodiesel-Reihe ist ebenfalls umfangreich: 1.6 MultiJet II mit 120 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe oder DDCT Doppelkupplungs-Automatik sowie 2.0 MultiJet II in den Leistungsstufen 120 PS (Sechsgang-Schaltgetriebe), 140 PS (Sechsgang-Schaltgetriebe oder Neungang-Wandlerautomatikgetriebe) und 170 PS (Neungang-Wandlerautomatikgetriebe).

>>>Nachlesen:  Das ist der Renegade "Tribute to Austria"

Preise

Die neue Preisstruktur trägt vor allem der gestiegenen Nachfrage nach Renegade-Modellen mit Benzinmotoren Rechnung, die trotz Mehrausstattung nun zum Teil günstiger zu haben sind.  Los geht es nun ab 20.350 Euro.

jeep-renegade-960-mj18-prei.jpg © FCA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen