Lamborghini Gallardo Spyder mit Heckantrieb Lamborghini Gallardo Spyder mit Heckantrieb Lamborghini Gallardo Spyder mit Heckantrieb Lamborghini Gallardo Spyder mit Heckantrieb Lamborghini Gallardo Spyder mit Heckantrieb

LP550-2

© Lamborghini

© Lamborghini

© Lamborghini

© Lamborghini

© Lamborghini

Lamborghini Gallardo Spyder mit Heckantrieb

Mit dem Gallardo LP 550-2 Spyder bringt Lamborghini eine neue Variante seines Bestsellers auf die Straße. Wie immer verrät auch beim jüngsten Spross die Typenbezeichnung die wichtigsten Spezifikationen: LP steht für Longitudinale/Posteriore, also für den in Längsrichtung vor der Hinterachse eingebauten (Zehnzylinder-)Motor. 550 steht für die vorhandenen PS, und die 2 steht für den Hinterradantrieb. Bisher gab es die offenen Gallardos nur in Verbindung mit Allradantrieb. Den geschlossenen Bruder gibt es bereits seit über einem Jahr als Hecktriebler. Das Modell (siehe letztes Bild in der Diashow oben) kam, wie berichtet, zu Ehren des langjährigen Testfahrers Valentino Balboni auf den Markt.

lambo_gallardo_spider_lp_5.jpg

Spaßgerät und Driftkönig
Wie nicht anders zu erwarten war, hat Lamborghini beim LP550-2 nicht einfach nur den Allradantrieb weggelassen, sondern das komplette Auto auf die neuen Gegebenheiten abgestimmt. So haben die Dämpfer ein eigenes Setup erhalten, die Aerodynamik wurde für einen größeren Abtrieb an der Hinterachse modifiziert und das Hinterachsdifferenzial besitzt eine Sperrwirkung von 45 Prozent. Ein besonderer Stellenwert kam der neuen Abstimmung des ESP zu. Schließlich verfügt der Hecktriebler nicht mehr über die Traktion der Allradler. So kann das Heck viel leichter ausbrechen. Um dies zu verhindern, aber dennoch große Driftwinkel zuzulassen wurde das System weiter perfektioniert. Im Normalmodus steht die Stabiltät im Vordergrund, wählt der Fahrer den Corsa-Modus gibt es mehr Freiheiten. Dann sollte aber auch ein Könner hinter dem Lenkrad sitzen.

lambo_gallardo_spider_lp_51.jpg

Performance
Laut den Ingenieuren wurde auch der 5,2 Liter große Zehnzylinder auf den Hinterradantrieb abgestimmt. Dank Leichtbau wiegt der Gallardo LP 550-2 Spyder "nur" 1.520 Kilogramm. Von null auf 100 km/h katapultiert sich das Geschoss in 4,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt (auch offen) bei 319 km/h. Das Stoffverdeck funktioniert auch hier vollautomatisch. Den Preis haben die Italiener noch nicht verraten.

Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni 1/5

Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni

Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni 2/5

Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni

Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni 3/5

Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni

Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni 4/5

Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni

Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni 5/5

Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni

  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden