Lexus frischt den CT 200h erneut auf

Zweites Facelift

Lexus frischt den CT 200h erneut auf

Mit dem CT 200h brachte Lexus im Jahr 2011 den weltweit ersten Kompakten mit Hybridantrieb in den Handel. Seither hat die noble Toyota-Tochter weltweit 300.000 Exemplare des Modells abgesetzt, davon 75.000 in Europa. Vor drei Jahren gab es dann ein Facelift. Und nun legen die japanischen Ingenieure noch einmal Hand an. Bei der zweiten Überarbeitung hat sich Lexus auf die Kernaspekte konzentriert. Es wurde also genau dort nachgebessert, wo es die bisherigen Kunden gefordert haben. Konkret wurden der Fahrkomfort gesteigert, der Innenraum aufgewertet und das Design nachgeschärft.

lexus-ct200h-2017-fl-960-3.jpg © Lexus Am Heck wurden die LED-Leuchten und die Schürze überarbeitet.

Design

So gibt es nun eine etwas aggressivere Frontpartie mit neuem Gittermuster am großen Kühlergrill, neue Einfassungen für die Nebelscheinwerfer sowie pfeilspitzenförmige Tagfahrleuchten oberhalb der Scheinwerfer. Die Seitenansicht wird lediglich durch neue 15 Zoll Aluräder aufgepeppt. Am Heck kommen neue LED-Rückleuchten in L-Form zum Einsatz. Zudem wurde der untere Teil des hinteren Stoßfängers überarbeitet. Die F Sport Variante (Storybild ganz oben) unterscheidet sich stärker vom Standardmodell. Hier gibt es ein spezielles Design für den Kühlergrill, eigene Scheinwerfer und serienmäßige 17-Zoll-Leichtmetallräder.

lexus-ct200h-2017-fl-960.jpg © Lexus Innen gibt es nun ein bis zu 10,3 Zoll großes Display.

Innenraum

Das Interieur soll sich durch hochwertige Materialien und bester Verarbeitung auszeichnen. Zudem verfügt das optionale Navigationssystem jetzt wahlweise über ein 10,3 Zoll großes Display. Kunden dürfen sich auch über eine erweiterte Farbpalette für den Innenraum, die neue Kombinationsmöglichkeiten erlaubt, freuen. Außerdem gibt es nun neue Individualisierungsangebote. Die besonders edel wirkenden Naguri-Applikationen bleiben dem F Sport vorbehalten.

lexus-ct200h-2017-fl-960-2.jpg © Lexus Vorne gibt es einen modifizierten Grill und ein neues Tagfahrlicht.

Neue Assistenzsysteme

Damit der CT 200h auch bei der Sicherheit wieder auf dem neuesten Stand kommt, bekommt er serienmäßig das „Lexus Safety System+“. Dieses nutzt Kamera und Radar, um einen Unfall zu vermeiden oder dessen Folgen zu minimieren. Konkret umfasst das Sicherheitspaket ein Pre-Crash-Sicherheitssystem mit Fußgängererkennung (PCS), einen adaptiven Abstandstempomat (ACC), einen Spurwechselwarner (LDA) mit Lenkkorrektur, einen automatischen Fernlichtassistent (AHB) und eine Verkehrszeichenerkennung (RSA).

Verfügbarkeit

Der neuerlich überarbeitete CT 200h soll im November 2017 in den Handel kommen. Da sich beim Antrieb nichts ändert (136 PS Systemleistung; 3,6l/100km), steigen die Preise nur moderat. Los geht es ab 28.990 Euro. Zum Vergleich: Das aktuelle Modell ist hierzulande ab 27.720 Euro zu haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen