So kommt der neue Mazda 6

Offizielle Fotos

© Mazda

So kommt der neue Mazda 6

Mazda hat erstmals Fotos und Infos vom brandneuen Mazda6 veröffentlicht. Die Mittelklasse ist ein äußerst wichtiges Modell für die Japaner. Kein Wunder, dass sie sich bei der Neuauflage ordentlich ins Zeug gelegt haben - das gilt sowohl für das Design wie auch für die Technik. Optisch lehnt sich die serienfertige Limousine komplett an die im Vorjahr gezeigte Studie namens Takeri an, was mit Sicherheit kein Nachteil ist. So hat er es eher auf Konkurrenten wie den BMW 3er oder Audi A4 abgesehen. Bisher zählte der "6er" zu den braveren Mittelklasse-Vertretern wie dem Passat, Mondeo oder Insignia.

Mazda6 1/16

Mazda6

Mazda6 2/16

Mazda6

Mazda6 3/16

Mazda6

Mazda6 4/16

Mazda6

Mazda6 5/16

Mazda6

Mazda6 2013 6/16

Mazda6 2013

Mazda6 7/16

Mazda6

Mazda6 8/16

Mazda6

Mazda6 9/16

Mazda6

Mazda6 10/16

Mazda6

Mazda6 11/16

Mazda6

Mazda6 12/16

Mazda6

Mazda6 13/16

Mazda6

Mazda6 14/16

Mazda6

Mazda6 15/16

Mazda6

Mazda6 16/16

Mazda6

  Diashow

Vorne stechen vor allem der neue, filigrane Grill und die schmalen Scheinwerfer ins Auge. Der breite Lufteinlass und die weit außen angebrachten Nebelleuchten lassen das Auto extrem breit wirken.

Highlight ist jedoch die Seitenansicht. Hier treffen Rundungen auf harte Lichtkanten. Die nach hinten ansteigende Gürtellinie reicht bis zu den Rückleuchten zurück.

Am Heck fällt die geschwungene Chromleiste am Kofferraumdeckel auf. Sie führt die Form der geteilten Rückleuchten fort. Letztere erinnern mit ihrer Formensprache an die Frontscheinwerfer.

Die Kombiversion gleicht bis zur B-Säule der Limousine. Hinten...

...haben die Designer einen eleganten Rucksack hinzugefügt.

Beim Blick in den Innenraum fällt vor allem die moderne Gestaltung des Cockpits auf. Drei große Rundinstrumente liegen direkt hinter dem Lenkrad.

Ganz oben auf der breiten Mittelkonsole sitzt ein großes Display.

Das Kofferraumvolumen des Sport Combi liegt im guten Klassenschnitt.

Bei der Variabilität trumpft der Mazda auf. Die Fondlehnen klappen sich nach einem Zug am kleinen Hebel im Kofferraum zu einer völlig ebenen Ladefläche zusammen.

Mit dem längeren Radstand (2,83 Meter) und den kurzen Karosserieüberhängen gewinnt der Neuling auch Platz im Innenraum. Wie eine erste Sitzprobe zeigte, gibt es luftigere Verhältnisse speziell im Fond und großzügig dimensionierte Sitze.

Mazda nennt die Formensprache "Kodo". Der Begriff Kodo steht im Japanischen für die Seele der Bewegung.

Technisch folgt der neue Mazda6 dem Skyactive-Bauplan. Er ist nach dem CX-5 also das zweite Modell der Japaner das auf diese neue Spritspar-Technik setzt.

Der neue Mazda6 wird von den aus dem CX-5 bekannten Benzin- und Diesel-Triebwerken (in diversen Leistungsstufen) angetrieben.

Design
Auf den Fotos ist das Fahrzeug zwar noch nicht komplett zu sehen, doch die Front und das Heck unterscheiden sich tatsächlich kaum von der Studie. Vorne stechen vor allem der neue, filigrane Grill und die schmalen Scheinwerfer ins Auge. Der breite Lufteinlass und die weit außen angebrachten Nebelleuchten lassen das Auto extrem breit wirken. Am Heck fällt die geschwungene Chromleiste am Kofferraumdeckel auf. Sie führt die Form der geteilten Rückleuchten fort. Letztere erinnern mit ihrer Formensprache an die Frontscheinwerfer. Die Seitenlinie wird von einer hoch angesetzten und stark ausmodellierten Schulterlinie geprägt. Diese erinnert schon fast ein wenig an Volvo.

Technik
Technisch folgt der neue Mazda6 dem Skyactive-Bauplan. Er ist nach dem CX-5 also das zweite Modell der Japaner, das auf diese neue Spritspar-Technik setzt. Zu den Kernmerkmalen zählen sparsame Motoren (mit extrem hoher bzw. niedriger Verdichtung), Leichtbau, neue Getriebe und das Start-Stopp-System. Komplett neu zum Einsatz kommt ein System namens "i-ELOOP". Dieses gewinnt und speichert Bremsenergie, die im Anschluss für den Betrieb von Klimaanlage oder Audiosystem wiederverwertet wird.

Zu Abmessungen, Motoren und Fahrleistungen hat sich Mazda noch nicht geäußert. Diese Details werden erst bei der Weltpremiere verraten. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird der Mazda6 von den aus dem CX-5 bekannten Benzin- und Diesel-Triebwerken (in diversen Leistungsstufen) angetrieben. Diese erfüllen schon jetzt die kommende EU6-Abgasnorm und zählen zu den saubersten Motoren ihrer Klasse. Neben einer manuellen Sechsgang-Schaltung wird es auch eine Automatik mit sechs Gängen geben. Anfang 2013 dürfte dann die Kombiversion nachgereicht werden.

Starttermin
Weltpremiere feiert der Newcomer im Rahmen des Moscow International Automobile Salon 2012. Die Messe eröffnet mit den Medientagen am 29. und 30. August. Publikumstage sind vom 31. August bis 9. September. Wann die ersten Modelle nach Österreich kommen, steht noch nicht fest.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom CX-5:

Mazda CX-5 1/8

Mazda CX-5

Mazda CX-5 2/8

Mazda CX-5

Mazda CX-5 3/8

Mazda CX-5

Mazda CX-5 4/8

Mazda CX-5

Mazda CX-5 5/8

Mazda CX-5

Mazda CX-5 6/8

Mazda CX-5

Mazda CX-5 7/8

Mazda CX-5

Mazda CX-5 8/8

Mazda CX-5

  Diashow

Bei dem neuen Kompakt-SUV handelt es sich laut Mazda um das erste Modell, welches die komplette Bandbreite der innovativen...

..."Skyactiv"-Technologien mit der neuen Mazda Designsprache (Kodo) verbindet.

Im Innenraum setzen die Japaner auf Qualität, Funktionalität und ein gutes Platzangebot.

Die Front strahlt viel Selbstbewusstsein aus. An den Grill und die Scheinwerfer können sich Mazda-Kunden schon einmal gewöhnen. Denn....

...in Zukunft werden alle Modelle der Marke eine ähnliches Gesicht bekommen.

Auch die Anordnung des Innenraums hat für weitere Mazda-Modelle Vorbildwirkung.

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden