AMG 53 CLS, E Coupé und E Cabrio

Inklusive Elektro-Boost

AMG 53 CLS, E Coupé und E Cabrio

Mit der Neuauflage der legendären G-Klasse hat Mercedes aus europäischer Sicht den Star der Detroit Motor Show 2018 (bis 29. Jänner) abgeliefert. Doch die zweite Generation der Offroad-Legende ist nicht das einzige Highlight auf dem riesigen Messestand. Mercedes-AMG zeigt nämlich ebenfalls drei Neuheiten und führt damit eine neue Typbezeichnung ein: die 53er Modelle als CLS (Bild oben), E-Klasse Coupé sowie E-Klasse Cabrio. Die neue Bezeichnung und die Elektrifizierung wurde von den Affalterbachern bereits Ende 2017 angekündigt. Sie soll Leistung mit Effizienz verbinden.

mercedes-amg-53-960-off1.jpg © Daimler AG Hier ist das AMG E 53 4Matic+ Coupé zu sehen

Elektro-Boost

Herzstück ist ein neuer, elektrifizierter 3,0‑Liter-Motor mit doppelter Aufladung durch einen Abgasturbolader und einen elektrischen Zusatzverdichter (eZV). Der aus der überarbeiteten S-Klasse bekannte Reihensechszylinder leistet 435 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 520 Nm zur Verfügung. Highlight ist jedoch der EQ Boost Startergenerator, der kurzzeitig zusätzlich 22 PS und 250 Nm zur Verfügung stellt und außerdem das 48 Volt Bordnetz speist. Bei den 53-Modellen handelt es sich also um die ersten AMG-Modelle, die auf Elektropower setzen. Das Mildhybrid-System dient hierbei aber eher der Performance als der Kraftstoffersparnis.

Fahrleistungen

Die Kraft wird serienmäßig über ein 9-Gang-Automatikgetriebe an alle vier Räder (4Matic+) übertragen. Per „M“-Taste kann der Fahrer direkt in den manuellen Modus wechseln, um über die Lenkradschaltpaddles zu schalten. So gerüstet sprinten der CLS 53 und das E 53 Cabrio in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h, das E 53 Coupé ist einen Wimpernschlag (4,4 Sek) schneller. Alle drei Modelle erreichen eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Mit dem optionalen Driver´s Package ist erst bei 270 km/h Schluss. Der Normverbrauch beträgt bei dem neuen AMG-Trio 8,5 Liter auf 100 Kilometer.

mercedes-amg-53-960-off2.jpg © Daimler AG Im AMG E 53 4Matic+ Cabrio geht es in 4,5 Sekunden auf Tempo 100.

Sport-Zutaten

Wie bei allen AMG-Modellen sind auch hier einige Sportzutaten mit an Bord. Mit den fünf Dynamic Select Fahrprogrammen „Eco“, „Comfort“, „ Sport“, „Sport+“ und „Individual“ lässt sich die Charakteristik der 53er Modelle anpassen. Dabei werden Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung modifiziert. Bei Letzterer handelt es sich übrigens um eine elektromechanische Parameterlenkung. Für mehr Agilität, ein neutraleres Kurvenverhalten und höhere Traktion soll das AMG Ride Control+ Luftfahrwerk sogen. Dessen Mehrkammer-Luftfederung bietet ein sportliches Feder-Dämpfer-Setup und eine kontinuierliche Verstelldämpfung (ADS+).  Der vollvariable Allradantrieb und eine groß dimensionierte Bremsanlage mit innenbelüfteten Verbundbrems­scheiben rundet das Sportpaket ab.

mercedes-amg-53-960-off4.jpg © Daimler AG Neue Typbezeichnung verrät den Elektro-Zusatzboost.

Design

Optisch unterscheiden sich die 53er Modelle ebenfalls von den Standardvarianten des CLS, E‑Klasse Coupés und E‑Klasse Cabriolets. Auffälligstes Erkennungszeichen ist der Twin-Blade-Kühlergrill in Silberchrom, der bisher den V8-Modellen vorbehalten war. Statt des Diamantgrills mit einzelnen Pins verfügt er nun über ein schwarzes Gittermuster. Die Frontschürze im A-Wing-Design ist mit schwarzen Flics und einem Frontsplitter in Silberchrom ausgestattet. Die äußeren Lufteinlässe tragen zwei horizontale Finnen in Silberchrom. AMG-spezifische Seitenschweller­verkleidungen und 19 Zoll Räder (20 Zoll optional) prägen die Silhouette. In der Heckansicht fällt nicht nur die neu gestaltete Heckschürze auf, sondern auch die runden Doppelendrohrblenden in Hochglanzchrom. Die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel ist in Wagenfarbe lackiert, optional aber auch in Carbon erhältlich. 

mercedes-amg-53-960-off.jpg © Daimler AG Sportlich-luxuriöses Interieur ganz nach dem Geschmack der AMG-Kunden.

Innenraum

Innen gibt es Sportsitze - bei Coupé und Cabriolet in Integralsitzoptik - mit AMG Plakette, ein Performance-Lenkrad, rote Sicherheitsgurte sowie Zierelemente in Carbon oder Glasfaser. Etwas unverständlich ist, dass das Widescreen-Cockpit mit den beiden 12,3 Zoll Bildschirmen auch bei den AMG-Modellen Aufpreis kostet. Nur wenn es an Bord ist, kann der Fahrer die Optik des digitalen Kombiinstrumentes aus den drei Stilen „Classic“, „Sport“ und „ Progressive“ wählen. Über das AMG Menü lassen sich Motor- und Getriebeöltemperatur, Quer- und Längsbeschleunigung, Motorleistung und -drehmoment, Boost (Ladedruck), Reifentemperaturen und -drücke sowie das aktuelle Fahrzeug Set-up anzeigen. Die Steuerung der zahlreichen Funktionen erfolgt über das Touchpad mit Controller in der Mittelkonsole, das Lenkrad mit berührungssensitiven Touch Control Buttons oder die Sprachsteuerung Linguatronic, deren Funktionsumfang erweitert wurde. Nun lassen sich mündlich auch Klimatisierung und Sitzheizung/-belüftung, das Innenraum-Licht und das optionale Head-up-Display steuern. Auf Wunsch gibt es natürlich zahlreiche, teils richtig teure Komfortextras. Darüber hinaus ist auch die jüngste Fahrassistenz-System-Generation der S-Klasse verfügbar.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Die drei neuen AMG 53 Modelle kommen im Frühjahr 2018 in den Handel. Preise hat Mercedes noch nicht verraten. In Österreich könnte es beim E 53 Coupé bei rund 100.000 Euro losgehen. Das bisher stärkste E-Klasse Coupé, E400 4Matic mit 333 PS, kostet mindestens 80.900 Euro (Cabrio 88.250 Euro). Der brandneue CLS 450 4Matic (367 PS) schlägt mit 91.090 Euro zu Buche.

>>>Nachlesen:  Mercedes & AMG brechen 2017 alle Rekorde

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten