Neuer Leon Cupra ist stärkster Seat aller Zeiten

300 PS und Allrad

Neuer Leon Cupra ist stärkster Seat aller Zeiten

Seit kurzem ist der überarbeitete Leon in Österreich bestellbar. Wenige Wochen davor, stellte Seat die Facelift-Version des kompakten Bestsellers vor. Wie berichtet, handelt es sich bei der Auffrischung vor allem um ein technisches Upgrade, optisch hat sich nicht allzu viel getan. Und wie sich nun zeigt, wird das auch beim Top-Modell der Baureihe so sein. Die spanische VW-Tochter hat nun nämlich zwei offizielle Fotos und technische Infos vom „neuen“ Leon Cupra veröffentlicht.

Performance

Herzstück des Sportlers ist natürlich sein Motor, der bei der Leistung im Vergleich zum (noch) aktuellen Cupra 290 abermals etwas zulegt. Konkret bringt es der 2.0 TSI Turbobenziner jetzt auf eine Leistung von 300 PS. Damit erreicht er exakt das Niveau des Golf R, der nach dem Facelift aber auf 310 PS erstarken wird. Der Motor des neuen Top-Leons ist nicht nur 10 PS stärker als zuvor, noch wichtiger ist die Zunahme beim maximalen Drehmoment von 350 Nm auf 380 Nm. Das soll dem kompakten Spanier zu einem enormen Durchzug verhelfen. Um die Kraft souverän auf die Straße zu bringen, bietet Seat den Leon Cupra  - (leider) nur in der ST Kombiversion - auch mit Allradantrieb (4Drive) in Verbindung mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG) an. Damit wird die Brücke zur ersten Generation geschlagen. Denn Fans werden sich sicher erinnern, dass bereits die erste Version des Leon Cupra im Jahr 2000 mit Allradantrieb ausgestattet war. Von serienmäßigen Sport-Features wie adaptiver Dämpferregelung (DCC), Progressivlenkung und elektronischem Sperrdifferential konnte der Ur-Cupra freilich nur träumen. Gleiches gilt für die Fahrprofilauswahl (Cupra Drive Profile), dank der sich der Fahrer seinen flotten Leon über die fünf Fahrmodi Comfort, Sport, Eco, Individual und Cupra je nach Bedarf anpassen kann.

SEAT-Leon-CUPRA-ST-Kombi-20.jpg © Seat Für die Kombiversion (ST) des Cupra gibt es auch den Allradantrieb 4Drive.

Weitere Neuerungen

Darüber hinaus profitiert der Cupra auch von allen anderen Neuheiten, die das Leon-Facelift mit sich bringt. Zu den Highlights zählen unter anderem Fahrassistenzsysteme, wie der Stauassistent, der Spurhalteassistent, die adaptive Geschwindigkeitskontrolle und der Front Assist in Verbindung mit dem ACC, der jetzt sogar Fußgänger erkennt. Zusätzlich ist er mit einer elektrischen Parkbremse und einem schlüssellosen Entriegelungs- und Startsystem ausgestattet. Das aus dem Ateca bekannte Media System Plus mit seinem acht Zoll großen Touchscreen ist das Highlight des Infotainmentsystems der neusten Generation, das über eine volle Smartphone-Integration (MirrorLink, Android Auto, Apple CarPlay) verfügt und durch eine Connectivity Box in der Mittelkonsole ergänzt wird. Die Box beinhaltet ein drahtloses Ladegerät für kompatible Smartphones und einen Antennenverstärker für Gegenden mit schlechter Netzabdeckung.

Noch mehr Infos über Seat finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Der neue Leon Cupra kann in Österreich ab Ende Dezember 2016 bestellt werden. Dann wird Seat auch die Preise verraten. Bisher hat der sportliche Spanier mit einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis viele Kunden überzeugt. Bleibt zu hoffen, dass Seat an dieser Strategie festhält. Die Markteinführung erfolgt im Frühjahr 2017.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Seat-Modellen >>>

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen