M5 Competition stärker als der AMG E 63

BMW legt nach

M5 Competition stärker als der AMG E 63

Obwohl der neue M5 erst nach dem AMG E 63 S 4Matic+ in den Handel kam, musste er sich bei der maximalen Leistung mit 600 zu 612 PS bisher geschlagen geben. Im Alltag machen die 12 PS Unterschied das Kraut zwar nicht Fett, am Stammtisch konnten die Mercedes-Fahrer bisher dennoch punkten. Doch damit ist nun Schluss. BMW hat jetzt nämlich den neuen M5 Competition vorgestellt. Dieser leistet um 25 PS mehr als das Standardmodell und überflügelt somit auch den AMG um 13 PS. Ob der kommende Audi RS6 noch stärker wird, bleibt abzuwarten.

BMW-M5-Competition-960-off.jpg © BMW Group Die M-Sportabgasanlage verfügt über eine Klappensteuerung.

Stark und schnell

Mit dem Namenszusatz „Competition“ schüttelt der bekannte 4,4 Liter V8 nun also 625 PS und 750 Nm Drehmoment aus dem Ärmel. So gerüstet, sprintet der Allradler in irrwitzigen 3,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Und auch die 200-km/h-Marke fällt nach Supersportwagen-verdächtigen 10,8 Sekunden. Den Normverbrauch geben die Münchner mit 10,8 Liter auf 100 Kilometer an. Wie beim Standard-M5 bietet das ohnehin hecklastig ausgelegte Allradsystem „M xDrive“ einen 2WD-Modus (reiner Heckantrieb), der den M5 Competition endgültig zur lupenreinen Driftmaschine macht.

BMW-M5-Competition-960-off2.jpg © BMW Group Bekanntes Cockpit mit Lenkrad inklusive roten M-Tasten.

Hart und tief

Die Competition-Version verfügt auch über einige Besonderheiten. Zu den fahrdynamischen Highlights zählen härtere Motorlager, modifizierte Radaufhängung, Federung und Dämpfung, Tieferlegung um 7 Millimeter, steifere Stabilisatoren, erhöhter Radsturz an der Vorderachse sowie Kugelgelenke statt Gummilager an der Hinterachse. Außerdem zählt hier die M-Sportabgasanlage mit Klappensteuerung zur Serienausstattung. 

BMW-M5-Competition-960-off1.jpg © BMW Group Den Competition (links) erkennt man u.a. an der schwarz eingefassten Niere.

Design

Zu den optischen Erkennungsmerkmalen des neuen Top-M5 zählen vor allem schwarze Elemente wie Niere, Außenspiegelkappen, Zierspange an den Kotflügeln und der Diffusoreinsatz im Heckstoßfänger. Damit der Fahrer auch nie vergisst, dass er in einem M5 Competition sitzt, gibt es im Innenraum schwarze Sicherheitsgurte mit Streifen in den M-Farben. Ansonsten gibt es keine Unterschiede zum Standard-M5.

>>>Nachlesen:  Der neue BMW M5 im Fahrbericht

Preis

Wie viel "Express"-Zuschlag BMW für den M5 Competition verlangt, steht noch nicht fest. Das 600 PS Modell ist ab 149.500 Euro zu haben. Für die 25 Mehr-PS und die weiteren Zugaben dürften rund 15.000 Euro fällig werden.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten

  • Motor: 4,4-Liter-BiTurbo-V8
  • Leistung: 625 PS (460 kW) bei 6.000 U/min
  • Drehmoment: 750 Nm von 1.800 bis 5.800 U/min
  • Antrieb: Allrad, 8-Gang-Automatik
  • 0 bis100 km/h in 3,3 Sekunden; Spitze: 250 km/h (305 km/h M Driver‘s Package)
  • Verbrauch: 10,8 l/100 km
  • Abmessungen: 4,966 x  1,903 x 1,469 Meter (L x B x H)
  • Radstand: 2,982 Meter
  • Leergewicht: 1.940 kg
  • Kofferraum: 530 Liter

 

>>>Nachlesen:  M5 beim 8-Stunden-Dauerdrift aufgetankt

>>>Nachlesen: Alle Infos vom neuen BMW M5 (2018)

>>>Nachlesen:  AMG E 63 T ist schnellster Kombi der Welt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten