Sonderthema:
Das ist der neue Cayenne Turbo

Porsches Top-SUV

Das ist der neue Cayenne Turbo

Porsche trumpft auf der IAA in Frankfurt (bis 24. September 2017) in Frankfurt gleich mit drei Neuheiten auf. Neben dem 911 GT3 mit Touring Paket und dem 911 GT2 RS hat der Autobauer auf der großen Automesse auch den völlig neuen Cayenne vorgestellt. Die dritte Generation ist, wie berichtet, ein echtes Hightech-Fahrzeug. Neben den beiden normalen Modellen zeigt Porsche auch noch den neuen Cayenne Turbo, also das vorläufige Top-Modell der SUV-Baureihe (später werden wohl noch ein Turbo S und Turbo S Hybrid kommen). Dieses profitiert natürlich ebenfalls von den zahlreichen Neuerungen, würzt das Ganze aber noch mit einer gehörigen Portion Dynamik nach.

porsche-Cayenne-Turbo2018.jpg © Porsche Das durchgehende Leuchtenband steht auch dem Top-Modell hervorragend.

Optik und Performance

Optisch ist der Cayenne Turbo an der Frontschürze mit großen Lufteinlässen, den serienmäßigen LED-Hauptscheinwerfern, den zweireihigen Bugleuchten, den 21 Zoll großen Turbo-Rädern, den verbreiterten Radhäusern, dem adaptiven Dachspoiler und dem Doppelrohr-Sportauspuff erkennbar. Herzstück des SUVs ist der neue Vierliter-V8-Motor mit Biturbo-Aufladung. Mit einer Leistung von 550 PS übertrifft er das Triebwerk des Vorgängers um 30 PS, das Nenndrehmoment von 770 Nm entspricht einem Plus von 20 Nm. Die neue Achtgang-Tiptronic S setzt beides über den aktiven Allradantrieb Porsche Traction Management (PTM) in Beschleunigung und Geschwindigkeit um. Der neue Cayenne Turbo spurtet in 4,1 Sekunden (3,9 Sekunden mit Sport Chrono-Paket) auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit ist bei 286 km/h erreicht. Das neue Leichtbau-Fahrwerk soll dafür sorgen, dass das große Auto auch in Kurven eine hervorragende Figur macht. Hier heben die Ingenieure vor allem die Dreikammer-Luftfederung (sechs wählbare Höhenniveaus) mit dem aktiven Dämpfersystem PASM hervor. Wem das nicht reicht, der kann zur optionalen Hinterachslenkung greifen, die perfekt auf die an ein 48-Volt-Bordnetz gekoppelte elektrische Wankstabilisierung (PDCC) und das Porsche Torque Vectoring Plus (PTV+) abgestimmt ist. Auf Wunsch bietet Porsche auch eine Keramik-Bremse an.

Ausstattung

Das komplett neue Cayenne Interieur weist ebenfalls einige turbo-spezifische Zutaten auf.  Wie bei den Standard-Modellen lassen sich nahezu alle Fahrzeugfunktionen des voll vernetzten SUV über die hochauflösenden Displays und Touchscreens anzeigen und bedienen. Darunter beispielsweise das beim Turbo serienmäßige Bose Surround Sound-System mit 710 Watt. Fahrer und Beifahrer nehmen im Topmodell auf Sportsitzen mit 18-Wege-Verstellung Platz. Neu sind die integrierten Kopfstützen. Alle Sitzplätze und das Multifunktions-Sportlenkrad im Turbo-Design sind serienmäßig beheizt.

porsche-Cayenne-Turbo-2018-.jpg © Porsche Leder, Navi, Bose-Sound, etc. sind beim Turbo Serie.

Verfügbarkeit und Preis

Der neue Cayenne Turbo ist bereits bestellbar, die Markteinführung in Europa erfolgt Ende 2017. In Österreich kostet das Topmodell der SUV-Baureihe stolze 179.868 Euro.

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.

iaa 2017 button.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen