Neuer VW Polo startet zum Kampfpreis

Ab sofort bestellbar

Neuer VW Polo startet zum Kampfpreis

Während der noch taufrische Seat Ibiza die neue Kleinwagen-Plattform (MQB A0) des VW-Konzerns bereits nutzen darf, und dank dieser einen Vergleichstest nach dem anderen gewinnt, muss der Platzhirsch Polo noch bis Herbst durchhalten. Denn Ende September kommt auch die neue Polo Generation, die ebenfalls auf dem MQB A0 basiert, in den Handel - das sportliche Top-Modell Polo GTI mit 200 PS und eine 90 PS starke Erdgasvariante folgen sukzessive bis zum Jahresende. Für Interessenten gibt es jetzt aber eine gute Nachricht. Denn der Kleinwagen-Bestseller kann seit Donnerstag (10. August) in Österreich bestellt werden.

vw-polo-2017-960-off2.jpg © Volkswagen Der neue Polo knackt erstmals die 4-Meter-Marke. (c) Volkwagen

Preis

Die Preise für den neuen Polo beginnen ab 13.990 Euro (1.0 mit 65 PS). Damit liegt er exakt 1.000 Euro über dem Seat Ibiza, der hierzulande ab 12.990 Euro verkauft wird. Für Schnellentschlossene bietet Volkswagen aber einen Frühbucher-Bonus in Höhe von 1.000 Euro, gültig bei Kaufvertragsabschluss bis 31. Oktober 2017. Damit zieht er mit dem Spanier gleich. Bei Finanzierung über die Porsche Bank sind zudem 500 Euro Porsche Bank-Bonus möglich. Bei Abzug beider Boni ist der neue Polo somit ab 12.490 Euro erhältlich. Da kann man für VW-Verhältnisse durchaus von einem Kampfpreis sprechen. Zumal es den neuen Polo nur mehr als Fünftürer gibt. Da Seat für den Ibiza aber auch einen Porsche Bank Bonus (1.000 Euro) und einen Versicherungsbonus (500 Euro) bei Finanzierung über die Porsche Bank anbietet, bleibt der Preisvorteil von 1.000 Euro im Idealfall trotzdem erhalten.

Mehr Platz und Individualisierung

Da wir den neuen Polo bereits ausführlich vorgestellt haben, folgen hier nur noch einmal die Highlights im Überblick. Obwohl es sich um eine völlige Neukonstruktion handelt und das Auto stark gewachsen ist (4,05 x 1,75 x 1,44 Meter), bleibt der Polo als solcher auf den ersten Blick erkennbar. Dennoch wirkt er nun gestreckter und dynamischer. Bunter wird der Kleinwagen durch ein großes Spektrum neuer Farben und Innendekore, die individuell kombinierbar sind. Zu den weiteren Individualisierungsmöglichkeiten zählen Voll-LED-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten und ein großes Panorama-Dach (ab Oktober erhältlich). Der deutlich längere Radstand von 2,56 Metern sorgt im Vergleich zum Vorgänger für mehr Platz für Fahrer und Mitreisende sowie einen von 280 auf 351 Liter vergrößertes Kofferraumvolumen. Platzmäßig schließt der Polo damit fast zum 20 Zentimeter längeren Golf auf.

vw-polo-2017-960-off1.jpg © Volkswagen Der bis zu 8 Zoll große Touchscreen sitzt hinter einer Glasscheibe.

Ausstattung

VW bietet den Bestseller in der Grundversion Polo und den Ausstattungslinien Comfortline und Highline sowie als Launchmodell „Beats“ (u. a. mit einem 300-Watt-Soundsystem) an. Letzteres ist ab 17.190 Euro (ohne Bonus) zu haben. Zur Serienausstattung des Grundmodells zählen u.a. LED-Tagfahrlicht mit Coming- und Leaving-Home-Funktion, Speedlimiter (Geschwindigkeitsbegrenzer) und das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung. Natürlich ist im neuen Polo auch die neueste Infotainment-Generation des Konzerns mit Display-Größen von 6,5 bis 8,0 Zoll und umfangreicher Smartphone-Integration (Apple CarPlay, Android Auto und Mirrolink) verfügbar. Ab Oktober 2017 ist sogar die neueste Generation des Active Info Displays (digitales Kombiinstrument) erhältlich. Sie feiert im Polo sogar ihre Weltpremiere und ist damit erstmals auch im Kleinwagensegment erhältlich.

vw_Polo_GTI_2017_960-of1.jpg © Volkswagen Hier ist der 200 PS starke Polo GTI zu sehen.

Assistenzsysteme

Dank des MQB sind auch eine Vielzahl an Assistenzsystemen optional erhältlich. Dazu zählen die automatische Distanzkontrolle „ACC“ (jetzt bis zu einer Geschwindigkeit von 210 km/h aktivierbar), der Spurwechselassistent „Blind Spot Detection“ mit „Ausparkassistent“, die teilautomatische Ausparkfunktion „Park Assist“ und eine „Rangierbremsfunktion“, die automatisch vor Parkremplern schützen soll.

>>>Nachlesen: Alle Infos vom völlig neuen VW Polo

Motoren

Zum Vorverkaufsstart sind drei Motorvarianten bestellbar: Neben den zwei 1,0-Liter Benzinern mit 65 PS und 75 PS wird auch ein 1,0 Liter TSI mit 95 PS und 175 Nm Drehmoment angeboten. Alle Aggregate sind serienmäßig mit Start-Stopp-System und Rekuperationsmodus ausgestattet. Ab einer Leistung von 95 PS ist auch die Kombination mit einem Doppelkupplungsgetriebe DSG möglich. Die Motorenpalette wird nach und nach um weitere Aggregate erweitert – z.B. 1,0 TSI mit 115 PS oder 1,5 TSI mit 150 PS. Kurz nach dem Start sind dann auch Dieselversionen (1,6 TDI mit 80, 95 und 115 PS) erhältlich.

>>>Nachlesen: So kommt der neue VW Polo GTI

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen