Sonderthema:
Neuer VW T-Roc mit 228 PS Top-Benziner

Leistungsplus

Neuer VW T-Roc mit 228 PS Top-Benziner

Der Anfang des Jahres gestartete T-Roc ist optisch wohl das derzeit mutigste VW-Modell. Wie die aktuellen Verkaufszahlen zeigen, kommt der kompakte Crossover bei den heimischen Kunden auch hervorragend an. Manch einer würde sich aber wohl etwas mehr Leistung wünschen. Aktuell ist bei maximal 190 PS Schluss. Und auf das rassige R-Modell müssen wir wohl noch länger warten. Da passt es ganz gut, dass sich der weltgrößte Tuner von Autos für Fahrzeuge aus dem VW- und Audi-Konzern, Abt Sportsline, den T-Roc bereits vorgenommen hat.

vw-t-roc-abt-960-off1.jpg © ABT Sportsline Optisch bietet Abt vorerst "nur" Tieferlegung und neue Felgen an.

Leistungsplus von 20 Prozent

Dank eines eigens entwickelten Steuergeräts steigt die Leistung des 190 PS starken Topbenziners mit zwei Litern Hubraum auf 228 PS, was einem Zuwachs von 20 Prozent entspricht. Das maximale Drehmoment des Vierzylinders steigt auf 360 Nm. Dank serienmäßigem Allradantrieb kommt die Kraft auch auf die Straße. Da müssen sich beim Durchzug selbst starke Dieseltriebwerke warm anziehen.

>>>Nachlesen:  Audi RS6 mit irrwitzigen 735 PS

Tieferlegung und Felgen

Ein Optik-Kit hat Abt noch nicht im Programm. Spezielle Fahrwerksfedern legen das Kompakt-SUV aber um 35 bis 40 mm tiefer. Zudem kommen dem Design die verfügbaren Aluräder zugute. Hier haben die Kunden die Wahl aus mehreren Designs und Größen zwischen 18 und 20 Zoll.

>>>Nachlesen:  VW Arteon mit satten 336 PS

>>>Nachlesen:  VW Golf VII R mit brachialen 400 PS

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen