Nissan GT-R von Hennessey mit 800 PS

Vorsicht 911 Turbo

© Hennessey

Nissan GT-R von Hennessey mit 800 PS

Wie berichtet, kommt im Frühjahr 2011 die überarbeitete Variante des Nissan GT-R mit 530 PS auf den Markt. Sollten die (noch) aktuellen 486 PS zu wenig sein, muss man sich also bei den Tunern umsehen. So hat auch der heimische Betrieb "Königseder" eine veredelte Variante der Nissan-Rakete im Angebot. Noch einen Schritt weiter geht jedoch der bekannte US-Tuner Hennessey, der schon mit diversen Umbauten wie dem 1218 PS starken Venom GT für Schlagzeilen sorgte.

nissan_gtr_hennessey_2.jpg

Bis zu 800 PS
In der höchsten Ausbaustufe leistet der aufgeladene V6 des Hennessey GT-R unglaubliche 800 PS. Doch auch die anderen Ausbaustufen mit 600, 650 oder 700 PS sollten für eine schnelle Runde auf der Rennpiste ausreichen. Die stärkste Version braucht in Kombination mit dem Allradantrieb und dem Doppelkupplungsgetriebe gerade einmal 2,6 Sekunden für den Sprint auf Tempo 97 (60 Meilen pro Stunde). Noch beeindruckender ist jedoch die Zeit, in welcher der GT-R800 die Viertelmeile absolviert - hierfür benötigt das Geschoss läppische 10,5 Sekunden.

nissan_gtr_hennessey_3.jpg

Alte Schule
Die unglaublich Power erreicht Hennessey durch eine komplette Überarbeitung des 3,8 l Bi-Turbo V6. Außer dem Hubraum blieb hierbei nahezu kein Stein auf dem anderen. So wurde etwa der Ansaugtrakt neu konstruiert, die Aufladung komplett überarbeitet und der Ladeluftkühler deutlich vergrößert.

Optisch hält sich der Hennessey-GT-R vornehm zurück. Obwohl Bremsen, Räder und Fahrwerk neu sind, könnte man den getunten Boliden glatt mit der Serienversion verwechseln.

Bilder: (c) Hennessey

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung