Nissan bringt den X-Trail i-Way Nissan bringt den X-Trail i-Way

Sondermodell

© Nissan

© Nissan

Nissan bringt den X-Trail i-Way

Vor dem Start des Qashqai und des Juke war der X-Trail eines der meistverkauften Nissan-Modelle Österreichs. Mittlerweile haben ihn die beiden Crossover aber klar überholt. Um wieder mehr Kunden für das optisch rustikale SUV zu gewinnen, bringen die Japaner nun das Sondermodell "i-Way" an den Start. Dieses glänzt vor allem durch eine innovative und reichhaltige Serienausstattung.

360-Grad-Rundumblick
Highlight des X-Trail i-Way ist neben dem Optik-Paket der aus dem Qashqai (siehe Test) bekannte "Around View Monitor" (AVM). Dieses System vereinfacht dank eines 360-Grad-Rundumblicks Einpark- und Rangiermanöver. Die Bilder der rund um das Fahrzeug angebrachten Micro-Kameras werden auf das Farb-Display des Navigationssystems projiziert. Letzteres gehört übrigens ebenso zur Serienausstattung des I-WAY wie der drahtlose "Intelligent Key", bei dem es sich um ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem handelt.

Optik-Paket
Außen hebt sich das Sondermodell ebenfalls von den normalen Varianten ab. So setzen etwa in Chrom eingefasste Nebelscheinwerfergehäuse, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Panoramaschiebedach sowie verdunkelte Heck- und Seitenscheiben Akzente. Bergabfahrassistent, Tempomat, Fahrlichtautomatik, Regensensor und doppelter Einlegeboden im Kofferraum samt Schubfach runden die Ausstattung ab.

Motoren und Preise
Das Sondermodell ist mit beiden für den X-TRAIL lieferbaren dCi-Motoren kombinierbar. Die 150 PS-Version gibt es auf Wunsch auch mit einer Sechsstufen-Wandlerautomatik. Die Preise für den I-WAY starten bei 36.640 Euro. Laut Nissan liegt der Kundenvorteil bei 500 Euro.

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des Nissan Qashqai

Qashqai mit neuem Diesel 1/9

Qashqai mit neuem Diesel

Qashqai mit neuem Diesel 2/9

Qashqai mit neuem Diesel

Qashqai mit neuem Diesel 3/9

Qashqai mit neuem Diesel

Qashqai mit neuem Diesel 4/9

Qashqai mit neuem Diesel

Qashqai mit neuem Diesel 5/9

Qashqai mit neuem Diesel

Qashqai mit neuem Diesel 6/9

Qashqai mit neuem Diesel

Qashqai mit neuem Diesel 7/9

Qashqai mit neuem Diesel

nissan_qashqai_test_ds5.jpg 8/9

nissan_qashqai_test_ds5.jpg

Qashqai mit neuem Diesel 9/9

Qashqai mit neuem Diesel

  Diashow

Optisch halten sich die Neuerungen beim Modelljahr 2012 in Grenzen. Kein Wunder, schließlich ist das umfangreiche Facelift noch nicht allzu lange erhältlich.

Die wichtigste Änderung spielt sich also unter der Haube ab und betrifft die Einführung des neuen Dieselmotors, der bis auf eine Ausnahme den bisherigen 2,0 dCi ersetzt. Der neue 1,6 dCi ist bei identischem Drehmoment (320 Nm) deutlich verbrauchsärmer und emittiert weniger CO2 als der Zweiliter-Diesel.

Im Test konnte das 130 PS starke Selbstzünder auf ganzer Linie überzeugen. Er bietet in jeder Lebenslage ausreichende Kraftreserven, hält sich beim Ton vornehm zurück und ist dank exakter Lenkung und standfesten Bremsen auch für schnelle Überlandfahrten stets bereit.

Der geschäumte Armaturenträger und die Türtafeln greifen sich gut an.

Das Multifunktionslenkrad erleichtert die Bedienung, die sportlich gestalteten Instrumente sind auch bei Sonneneinstrahlung gut abzulesen und...

...die Platzverhältnisse sind für fünf Passagiere inklusive Gepäck durchaus üppig.

Die Rückfahrkamera erleichtert das Einparken. Nur das Hartplastik an der Mittelkonsole wirkt nicht unbedingt hochwertig.

Im Kofferraum ist ordentlich Platz. Wenn einmal mehr als fünf Personen transportiert werden müssen, können beim...

...Qashqai+2 zwei weitere Sitze aus dem Kofferraumboden geklappt werden.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung