Opel stellt die Astra Limousine vor Opel stellt die Astra Limousine vor Opel stellt die Astra Limousine vor Opel stellt die Astra Limousine vor

Weitere Modellreihe

© GM Company/Opel

© GM Company/Opel

© GM Company/Opel

© GM Company/Opel

Opel stellt die Astra Limousine vor

Bei Opels wichtigstem Modell, dem Astra, geht es derzeit Schlag auf Schlag. Erst seit wenigen Tagen ist der neue  Astra OPC erhältlich und nun stellte der deutsche Autohersteller mit der Astra Limousine eine weitere neue Modellvariante vor. Nach dem fünftürigen Fließheck, dem Kombi (Sports Tourer) und dem dreitürigen GTC stellt die neueste Variante also bereits die vierte Astra-Baureihe dar.

opel_alstra_limousine_2.jpg
Integrierte Abrisskante und zweigeteilte Leuchten kennzeichnen das Heck.

Design
Außen kommt die Limousine sportlich-elegant daher. Auch wenn Stufenheck.-Fahrzeuge in unseren Breiten nicht zu den Bestellern in der Kompaktklasse zählen, haben sie dennoch viele Anhänger. Bis zur B-Säule gleicht der Newcomer dem Fünftürer. Dahinter kommt ein gehöriger Schuss Insignia dazu. Im Heckdeckel ist eine kleine Abrisskante integriert. Sie sorgt nicht nur für einen erhöhten Abtrieb, sondern verhilft dem Astra auch zu einem eigenstündigen Auftritt. Die geteilten Rückleuchten strahlen Wertigkeit aus.

opel_alstra_limousine_koffe.jpg
Das Standard-Kofferraumvolumen liegt bei 460 Litern.

Abmessungen und Platzangebot
Die viertürige Limousine (Länge/Breite/Höhe: 4.658/1.814/1.476 mm) hat einen Radstand von 2.685 mm und bietet vier Passagieren ausreichend Platz. Ihr Kofferraum bietet ein Gepäckvolumen von 460 Liter. Das sind immerhin 90 Liter mehr als beim fünftürigen Modell. Durch Umlegen der im Verhältnis 60:40 geteilt klappbaren Rückbank lässt sich das Transportvolumen auf bis zu 1010 Liter erweitern. Dann hat wieder der Fünftürer die Nase vorn. In dem haben maximal rund 1.300 Liter Platz.

Motoren
Opel bietet den Neuling zum Marktstart mit sieben Motoren an: Vier Benziner (100 PS – 180 PS), von denen drei mit Sechsstufen-Automatik verfügbar sind, und drei Dieselaggregate (95 PS – 130 PS). Die zwei 1.7 CDTI ecoFLEX-Modelle mit Start/Stop-System (110 PS oder 130 PS) und weiteren Effizienz steigernden Technologien sollen lediglich 3,7 Liter Diesel pro 100 Kilometer verbrauchen. Dies entspricht CO2–Emissionen von 99 g/km. Anfang nächsten Jahres soll das Fahrzeug zudem von der Einführung der neuen SIDI (Spark Ignition Direct Injection) ECOTEC Vierzylinder-Benzinmotorengeneration mit 1,6 Litern Hubraum, Turboaufladung und Direkteinspritzung profitieren. Sie sollen in Sachen Verbrauch neue Maßstäbe setzen.

Verfügbarkeit
Die Weltpremiere des neuen Astra-Familienmitglieds wird auf dem Moskauer Auto Salon 2012 (29. August – 9. September) gefeiert. Spätestens dann dürften auch die Preis verraten werden.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des fünftürigen Astra:

Kompakter Rüsselsheimer 1/4

Kompakter Rüsselsheimer

Kompakter Rüsselsheimer 2/4

Kompakter Rüsselsheimer

Kompakter Rüsselsheimer 3/4

Kompakter Rüsselsheimer

Kompakter Rüsselsheimer 4/4

Kompakter Rüsselsheimer

  Diashow

Optisch gibt es kaum Unterschiede zu den "normalen" Astras. Auch der ecoFlex...

...verfügt über das bekannte Blechkleid.

Raumangebot, Ausstattung und Fahrwerk sind in den Sparefroh-Modellen ebenfalls...

...wie in allen anderen Astras – sprich: tadellos.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden