Seat greift mit dem Ateca FR an

Dynamisches SUV

© Seat

Seat greift mit dem Ateca FR an

Wie berichtet, hatte der Ateca einen großen Anteil daran, dass Seat im Vorjahr ein Rekordergebnis erreicht hat. Im kommenden Jahr bekommt er einen siebensitzigen großen Bruder und bereits im Herbst 2017 startet mit dem Arona, der auf dem brandneuen Ibiza basiert, ein kleines Seat-SUV. Dennoch ruhen sich die Spanier auch bei ihrem aktuellen Bestseller nicht auf den Lorbeeren aus. Sie bringen nun nämlich – passend zum sportlichen Anspruch – eine dynamische Version des Ateca in den Handel.

seat-ateca-fr-960-off2.jpg Abgedunkelte Scheiben, Dachkantenspoiler und neue Schürze kennzeichnen das Heck.

Ateca FR

Konkret handelt es sich dabei um den Ateca FR. Dieses Kürzel steht bei Seat traditionell für eine sportliche Ausstattungslinie, die unterhalb der heißen Cupra-Modelle eingegliedert ist. Beim Ateca bedeutet das eine eigenständige Optik, die nur in Kombination mit den stärkeren Motoren möglich ist. Außen ist der Ateca FR an den eigenständigen, volllackierten Schürzen, großen vorderen Lufteinlässen, Dachkantenspoilern, schicken 19-Zoll-Felgen (Reifendimension: 245/40R19), abgedunkelten Fondscheiben, diversen FR-Logos und eigens gestalteten LED-Nebelleuchten erkennbar. Auch die Front- und Heckschürzeneinsätze sowie die Seitenschweller in Silber sind echte Hingucker. Innen gibt es Sportsitze mit Alcantara-Bezug, rote Ziernähte, Aluminium-Einstiegsleisten mit FR-Schriftzug (vorne), schwarze Dekoreinlagen sowie ein Multifunktions-Sportlenkrad mit FR-Logo. Auf Wunsch sind auch eine Volllederausstattung und alle Assistenz- sowie Infotainmentsysteme der herkömmlichen Baureihe erhältlich.

seat-ateca-fr-960-off.jpg Alcantara, Sportsitze, schwarze Einlagen, unten abgeflachtes Lenkrad und rote Ziernähte sind beim Ateca FR serienmäßig an Bord.

Antrieb

Beim Antrieb können die Kunden aus vier aufgeladenen Vierzylinder-Triebwerken wählen. Die Leistung der beiden Benziner und Diesel beträgt jeweils 150 PS oder 190 PS. Die beiden 190 PS-Versionen sind serienmäßig an Allradantrieb (4Drive) und Doppelkupplungsgetriebe (DSG) gekoppelt. Der Einstiegsbenziner und -diesel sind auch mit Frontantrieb und manuellem Getriebe erhältlich. Für den Benziner stehen Allrad und DSG optional zur Verfügung, den 150 PS Diesel gibt es zwar mit Allrad, aber nicht mit DSG. Der 190 PS TFSI ist übrigens völlig neu im Ateca und wird künftig auch für andere Ausstattungslinien zur Verfügung stehen. Die schwächeren Basisaggregate (Diesel und Benziner mit 115 PS) werden für den Ateca FR nicht angeboten.

seat-ateca-fr-960-off3.jpg FR-Logo, 19-Zoll-Räder, neue Nebelleuchten und silberne Details sorgen für Dynamik.

Verfügbarkeit

Der neue Ateca FR feiert auf der Automesse "Automobile Barcelona" (11. bis 21. Mai 2017) seine Weltpremiere und dürfte im Sommer zu den heimischen Händlern rollen. Preise hat Seat noch nicht verraten. Diese dürften sich aber in etwa auf dem Niveau der betont luxuriösen „XCellence“-Ausstattungslinie bewegen. Hier geht es beim 150 PS starken Fronttriebler (Ateca XCellence 1,4 TSI ACT) ab 29.690 Euro los.

Noch mehr Infos über Seat finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen