Bärenstarker Lifestyle-Laster

Bärenstarker Lifestyle-Laster

Bärenstarker Lifestyle-Laster

Bärenstarker Lifestyle-Laster

Bärenstarker Lifestyle-Laster

Bärenstarker Lifestyle-Laster

1 / 6

VW greift mit neuem Top-Amarok an

Während Mercedes von der X-Klasse gerade ein günstiges Einstiegsmodell in den Handel bringt, legt VW bei seinem Pick-up am oberen Ende der Fahnenstange nach. Konkret ist die auf der IAA 2017 gezeigte Amarok Studie als neue Serien-Topmotorisierung ab sofort bestellbar. Neben dem bärenstarken V6-TDI-Motor gibt es auch einige optische Besonderheiten.

vw-amarok-v6-aut-960-off6.jpg © Volkswagen AG / PHS

Bis zu 272 PS

Mit nunmehr 258 PS, bei Nutzung des Overboost mittels Durchtreten des Gaspedals sogar kurzzeitig 272 PS, legt der Amarok gegenüber der bisher erhältlichen 224 PS-Leistungsstufe nochmals eine Schippe drauf. Über das höhere Drehmoment von 580 statt bislang 550 Nm dürften sich gewerbliche Nutzer genauso wie Privatkunden freuen. Der permanente Allradantrieb 4Motion und eine 8-Gang-Automatik sind serienmäßig an Bord des VW Pick-ups mit dem neuen Top-Aggregat

vw-amarok-v6-aut-960-off4.jpg © Volkswagen AG / PHS

Design und Ausstattung

Der neue Top-Motor ist nur in Verbindung mit den Ausstattungsvarianten Highline und Aventura erhältlich. Zu den optischen Eigenheiten (des 258 PS Aventura) zählen in Titanschwarz ausgeführte Elemente wie Dachhimmel, Säulenverkleidungen und weitere Dachelemente. In Kombination mit den Nappaledersitzen ergibt das einen sehr luxuriösen Eindruck. Außen sind die glanzgedrehten 20 Zöller und die in Wagenfarbe gehaltenen Sportsbar die Hingucker. Zur Serien-Ausstattung gehören unter anderem Bi-Xenon-Frontscheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht. Das Licht- und Sicht-Paket, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht und elektrisch anklappbare Außenspiegel sind zudem im Aventura Serie, im Highline als Extra erhältlich. Auf Wunsch gibt es eine wasserdichte Rollabdeckung für die 2,52 Quadratmeter große Cargobox.

vw-amarok-v6-aut-960-off7.jpg © Volkswagen AG / PHS

Verfügbarkeit und Preise

Laut VW kommen die ersten Amarok-Modelle mit der neuen V6-Topmotorisierung ab Anfang der zweiten Jahreshälfte nach Österreich. Bestellungen sind ab sofort möglich. Günstig ist der 258 PS starke Pick-up nicht. Startpreis des stärksten Motors ist 39.035,83 Euro netto (46.843 Euro inkl. 20% Mehrwertsteuer) für den Amarok Highline. Mit der kleinsten 163-PS-V6-Motorisierung ist ein Einstieg in die Pickup-Welt des VW-Konzerns ab 25.500 Euro netto (ab 30.600 Euro inkl. 20% MwSt.) möglich. Das ist dann doch deutlich günstiger, als bei der neuen Basis-X-Klasse mit 163 PS starken Vierzylinder (ab 29.900 Euro netto).

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen:  VW Amarok: Top-Version & Sondermodell

>>>Nachlesen:  Neuer Einstiegsmotor für den VW Amarok

>>>Nachlesen: Neuer VW Amarok V6 kommt als Canyon

>>>Nachlesen: VW lässt „neuen“ Amarok von der Leine

>>>Nachlesen: So fährt sich der neue VW Amarok

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten