Weitere Infos & Fotos vom neuen Kia cee´d

Bestseller reloaded

© Kia

Weitere Infos & Fotos vom neuen Kia cee´d

Kia stellt im Rahmen des Genfer Autosalons 2012 (ab 8. März), wie berichtet, die Neuauflage des cee´d vor. Dieser teilt sich die Plattform mit dem brandneuen Hyundai i30. Bisher gab es von der Neuauflage des kompakten Koreaners nur ein offizielles Foto. Doch nun hat Kia weitere Aufnahmen und neue Details veröffentlicht.

Kia cee´d 2012 1/7

Kia cee´d 2012

Kia cee´d 2012 2/7

Kia cee´d 2012

Kia cee´d 2012 3/7

Kia cee´d 2012

Kia cee´d 2012 4/7

Kia cee´d 2012

Kia cee´d 2012 5/7

Kia cee´d 2012

Kia cee´d 2012 6/7

Kia cee´d 2012

Kia cee´d 2012 7/7

Kia cee´d 2012

  Diashow

Am eingezogenen Heck fallen vor allem die zweigeteilten Rückleuchten auf. Der kleine Spoiler und die schmale Heckscheibe sehen schick aus, schränken die Rundumsicht aber etwas ein.

Der neue Markengrill macht auch im Gesicht des cee´d eine gute Figur. Nebelleuchten, Tagfahrlicht und die gepfeilte Motorhaube runden den dynamischen Auftritt ab.

Im Cockpit haben Materialien, Design und sogar der Geruch Premiumcharakter.

Auch was Ausstattung und Technik betrifft, kann der neue cee’d mit deutscher Kompaktkonkurrenz mithalten: optional gibt’s...

...Spurwechselassistenten, HD-Touchscreen und ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT).

Ab Mai steht der neue Kia cee’d bei den Händlern. Der Einstiegspreis für den 1.4 MPI Cool beträgt 16.790 Euro.

Als ideale Motorisierung hat sich im ersten Test der 128 PS starke 1,6 CRDi herausgestellt: mit 280 Newtonmetern und einem Normverbrauch 3,7 Litern Diesel auf 100 km.

Dynamiker
Wie die neuen Fotos zeigen, müssen sich die Hauptkonkurrenten wie Golf, Focus, Astra, C4 und Co. in Zukunft noch etwas wärmer anziehen. Während der aktuelle cee´d trotz umfangreichen Facelift noch etwas bieder wirkt, wurde der Neuauflage das gleiche Selbstbewusstsein ins Blech gemeistert, wie das bereits bei Rio, Sportage und Optima der Fall ist. Kia spricht im Pressetext sogar von einer Sportcoupé-Form. So weit  würden wir zwar nicht gehen, für ein Fahrzeug der Kompaktklasse wirkt er jedoch ausgesprochen dynamisch. Dazu trägt vor allem die neue Front, mit den schmalen weit nach hinten reichenden Scheinwerfern, bei. Der neue Markengrill macht auch im Gesicht des cee´d eine gute Figur. Nebelleuchten, Tagfahrlicht und die gepfeilte Motorhaube runden den dynamischen Auftritt ab. Am eingezogenen Heck fallen vor allem die zweigeteilten Rückleuchten auf. Der kleine Spoiler und die schmale Heckscheibe sehen ebenfalls schick aus, dürften die Rundumsicht aber etwas einschränken.

Ein erster Blick in den Innenraum zeigt, dass der cee´d auch hier einen Schritt nach vorne macht. Die Armaturen wirken übersichtlich und modern. So sollte die Bedienung problemlos klappen. Über die Materialien lässt sich zwar noch nichts sagen, die Koreaner versprechen aber einen guten Qualitätseindruck.

Abmessungen und Motoren
Der neue cee´d ist breiter und flacher als das aktuelle Modell. Da der Radstand unverändert bleibt, dürfte das Platzangebot auf dem Niveau des aktuellen Modells liegen. Genaue Abmessungen gibt es noch nicht. Auch über die Motoren herrscht noch Stillschweigen. Wahrscheinlich wird es zum Start jedoch vier Antriebe (zwei Diesel und zwei Benziner) geben, die ein Leistungsspektrum von 90 bis 136 PS abdecken.

Noch mehr Infos über Kia finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit
Laut Kia kommt der neue cee´d hierzulande im Juni 2012 auf den Markt. Preise stehen noch nicht fest, sie dürften sich jedoch am Vorgänger orientieren. Mit der Siebenjahres-Garantie hat Kia ein weiteres Ass im Ärmel. Etwas später folgen dann noch der Sporty Wagon (Kombi) und der betont sportliche Dreitürer.

Hier kommen Sie zu unserem großen Genf 2012-Special.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung