Alfa Romeo-Neuheiten auf der IAA 2011

Fesche Italiener

Alfa Romeo-Neuheiten auf der IAA 2011

Alfa Romeo zeigt auf der IAA in Frankfurt (15. bis 25. September) einmal mehr den gelungenen Mittelmotorsportwagen 4C Concept. Dieser sorgte bereits bei seiner Weltpremiere in Genf für Aufsehen und dürfte dank neuer Lackierung und atemberaubender Formen auch in Frankfurt zum Publikumsmagneten werden. Darüber hinaus zeigen die Italiener einige technische Neuerungen für die aktuelle Modellpalette.

4C Concept 1/5

4C Concept

4C Concept 2/5

4C Concept

Giulietta 3/5

Giulietta

TCT-Getriebe 4/5

TCT-Getriebe

Mito 5/5

Mito

  Diashow

Sportwagenfans müssen auf diese atemberaubende Flunder ein Jahr länger warten. Wie nun bekannt wurde,...

...bringt Alfa den 850 kg leichten 4C doch erst 2013 auf den Markt.

Für die Giulietta steht bei den 170 PS starken Motoren (Diesel und Benziner) in Kürze das neue...

....Doppelkupplungsgetriebe "Alfa TCT" zur Verfügung.

Den Mito gibt es in einigen Wochen auch mit dem 85 PS starken Zweizylinder-Turbo. Außerdem kommt auch ein neuer 1,3l Diesel mit 85 PS unter die schicke Haube.

Zu Beginn gab es jedoch eine weniger erfreuliche Nachricht. So wurde im Vorfeld der IAA bekannt, dass der 4C Concept nicht, wie in Genf verlautbart, bereits 2012 auf den Markt kommt, sondern erst 2013 startet. Bis auf die metallische Farbe hat sich fast nichts verändert. Das Fahrzeugkonzept wurde in den letzten Monaten etwas verfeinert. Das Gewicht beträgt dank Leichtbau (Karbon, Aluminium) rund 850 kg. Mit einer Leistung von mehr als 200 PS (1750 ccm Vierzylinder-Turbobenziner) ergibt sich ein Leistungsgewicht von unter 4 kg/PS. Auch ansonsten bietet der 4C Concept die typische Formel eines zweisitzigen Coupés: mit Hinterradantrieb und Mittelmotor, einer Länge von rund 4 Metern und einem Radstand von weniger als 2,4 Metern. Trotz der neuen Farbe blieben die italienischen Flaggen an den Rückspiegeln erhalten.

Neuerungen bei Mito und Giulietta
Zu den weiteren Highlights zählen Neuerungen bei der Giulietta und beim Mito. Hier kommen vor allem neue Motoren und ein neues Doppelkupplungsgetriebe zum Einsatz.

So bekommt die Giulietta das "trockene" Doppelkupplungsgetriebe „Alfa TCT" der nächsten Generation. Im Golf-Gegner ist es mit den Motoren 1.4 TB 16V MultiAir (170 PS) oder dem 2.0 JTDM 16V (170 PS) bestellbar. Die Fahrleistungen lauten beim Benziner: Höchstgeschwindigkeit von 218 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,7 Sekunden. Trotz dieser guten Performance sind Kraftstoffverbrauch und Emissionen im Normzyklus mit 5,2 l/100 km (121 g/km CO2) niedrig.  Der gleichstarke Diesel braucht für den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h 7,9 Sekunden. Bei ihm liegt der Normverbrauch bei 4,5 l/100 km (119g CO2/km). Damit bieten beide Modelle verbesserte Fahrleistungen und niedrigeren Verbrauch.

Beim Mito gibt es ebenfalls einige Neuerungen. So erfüllen alle Motoren die Euro 5-Norm und sind serienmäßig mit Start & Stopp-Automatik ausgerüstet. Darüber hinaus kommen in Kürze zwei völlig neue Motoren unter die schicke Haube. So wird es den Mito in Zukunft auch mit dem aufgeladenen Zweizylinder Twin-Air Aggregat aus dem Fiat 500 und Lancia Ypsilon geben. Das 85 PS-Motörchen bietet ein Drehmoment von 145 Nm und soll nur 98 g CO2/km emittieren. Des Weiteren kommt mit dem brandneuen 1.3 JTDM ein 85 PS starker Diesel zum Einsatz. Mit diesem Motor beträgt der Der CO2-Ausstoß im kombinierten Zyklus nur 90 g/km.

Mehr Infos über Alfa finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier kommen Sie zu unserem IAA 2011-Special

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden