Sonderthema:
Alfa bringt die Giulia Veloce Ti

Sport-Limousine

Alfa bringt die Giulia Veloce Ti

Direkt unterhalb der „Über-Giulia“ Quadrifoglio hat Alfa Romeo die Giulia Veloce platziert. Auch diese Limousine ist betont sportlich ausgelegt. Doch nun legen die Italiener noch einmal nach. Und zwar mit der Abkürzung „Ti“. Diese steht in der Tradition italienischer Limousinen für „Turismo Internationale", eine Referenz an eine historische Fahrzeugkategorie im Motorsport. Passend dazu gehen diese beiden Buchstaben bei der neuen Giulia Veloce Ti mit besonders sportlicher Ausstattung und hoher Motorleistung einher.

Alfa_GIULIA_veloce-ti-960.jpg © Alfa Rome / FCA

Antrieb und Optik

Die Giulia Veloce Ti setzt ausschließlich auf den bekannten Turbo-Benziner mit 280 PS. Außerdem sind ein Achtstufen-Automatikgetriebe und der Vierradantrieb Q4 an Bord. Einige optische Elemente teilt sich der Newcomer mit der Giulia Quadrifoglio. Die Karosserie ist in „Rosso Alfa“ lackiert, das Dach im Kontrast dazu in Schwarz. Der zum FCA-Konzern gehörende Zubehörspezialist Mopar steuert weitere Designelemente aus Kohlefaser bei, darunter die hinterleuchteten Einstiegsleisten mit Alfa Romeo Logo, den V-förmigen Rahmen des Kühlergrills, einen Einsatz im Schaltknauf sowie die Abdeckkappen der Außenspiegel. Auch die Seitenschweller mit Einlagen aus Kohlefaser und der Heckspoiler sind identisch mit der Giulia Quadrifoglio. Für Rennsport-Look sollen die brünierten 19-Zoll-Leichtmetallräder im Fünf-Speichen-Design und die rot lackierten Bremssättel sorgen.

Alfa_GIULIA_veloce-ti-960-1.jpg © Alfa Romeo / FCA

Ausstattung

Im Innenraum geht es sportlich weiter. Die Armaturentafel ist mit Leder bezogen und mit Kohlefaser-Einlagen versehen. Bei den Sitzen sind die Leder/Alcantara-Bezüge mit schwarzen Nähten verarbeitet. Zur Komfortausstattung der Giulia Veloce Ti gehört u.a. das Infotainmentsystem Alfa Connect 3D mit 8,8-Zoll-Bildschirm, das dank Apple CarPlay und Android Auto die Einbindung von kompatiblen Smartphones gestattet und auch digitale Radiosender (DAB) empfängt. Darüber hinaus sind auch die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, getönte Fensterscheiben sowie ein Premium-Soundsystem von Harman Kardon serienmäßig mit an Bord.

Noch mehr Infos über Alfa Romeo finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Die Giulia Veloce Ti dürfte im Sommer 2018 in den Handel kommen. Preise hat Alfa noch nicht verraten. Die normale Giulia Veloce, die auch mit dem 210 PS starken Diesel (ab 49.690 Euro) erhältlich ist, kostet mit dem 280 PS Benziner mindestens 53.500 Euro. Das „Ti“-Modell dürfte aufgrund der besseren Ausstattung und der Quadriofoglio-Elemente spürbar teurer werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen