Chevrolet Volt heimst Umweltpreis ein

Öko-Tophäe

© United Pictures

Chevrolet Volt heimst Umweltpreis ein

Schöner Erfolg für den Chevrolet Volt: Das amerikanische Elektroauto wurde auf der Los Angeles Auto Show zum  „Green Car of the Year“ gewählt. Damit ging der weltweit begehrte Preis zum ersten Mal an ein Großserien-Elektroauto.

chevrolet_volt_story1.jpg

Der Chevrolet Volt hat elektrisch eine Reichweite von rund 60 km Kilometern, die sich aber durch den 1,4 l-Benzinmotor als "Range Extender" (Reichweitenverlängerer) um 500 km erweitert. Das Auto wird nur vom 150 PS starken E-Motor angetrieben (370 Nm), der Verbrenner dient nur dazu die leeren Batterien (16 kWh) nachzuladen. Letztere können innerhalb von drei Stunden auch an der heimischen Steckdose aufgeladen werden, was wiederum zur E-Reichweite von rund 60 km führt.

Konkurrenten
Der Volt setzte sich gegen die ebenfalls nominierten Konkurrenten Ford Fiesta, Hyundai Sonata Hybrid, Lincoln MKZ Hybrid und Nissan Leaf durch.

In den USA ist der Volt in Kürze zu kaufen. Nach Europa kommt er erst 2012, dafür startet aber sein Zwillingsbruder Opel Ampera bei uns bereits 2011.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
BMW bringt schärfsten M5 aller Zeiten
„Competition Edition“ BMW bringt schärfsten M5 aller Zeiten
Plus an Leistung sorgt für eine atemberaubende Performance. 1
VW bringt sein Billig-Auto auf Schiene
Partner für "Budget-Car" VW bringt sein Billig-Auto auf Schiene
Indischer Hersteller Tata soll Modell ganz oder teilweise für VW entwickeln. 2
Tageszulassungen stark rückläufig
1. Halbjahr 2016 Tageszulassungen stark rückläufig
Autohändler müssen Zulassungsstatistiken weniger "schönen". 3
Sportlicher Look für den Bentley Bentayga
Getunter Luxus-SUV Sportlicher Look für den Bentley Bentayga
StarTech stimmt britischen Nobel-Offroader auf individuelle Wünsche ab. 4
Auch Mercedes lockt mit Pokémon Go
Lockmodule & Poké-Stops Auch Mercedes lockt mit Pokémon Go
Händler können Spieler des Games in ihre Niederlassungen locken. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
München Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
München Menschen fliehen von der Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
München Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
München Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Schießerei in Einkaufszentrum in München
München Schießerei in Einkaufszentrum in München
Vor Ort befanden sich am frühen Abend Polizisten und Rettungssanitäter - Scharfschützen gingen in Stellung.
Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Flüchtlinge Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Die 3000er-Marke sei in den vergangenen beiden Jahren nicht so früh erreicht worden, sagte IOM-Sprecher Joel Millman am Freitag in Genf.
Umbau des Wiener Weltmuseums
Kunst & Kultur Umbau des Wiener Weltmuseums
Der Umbau des ehemaligen Museums für Völkerkunde in Wien zum neuen Weltmuseum ist im vollen Gange.
News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
News Flash News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
Außerdem: Strauss-Statue Ziel von Vandalismus, Festnahmen in Rio und neues bei WhatsApp.
Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebook Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebboks Drohne "Aquila", die Internet-Verbindungen in entlegene Regionen bringen soll, hat ihren ersten Flug absolviert.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.