Citroen: Van für Surfer & neuer E-Mehari

Auch C3 AirCross auf der IAA

Citroen: Van für Surfer & neuer E-Mehari

Auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (ab 14. September) zündet Citroen  ein kleines Neuheiten-Feuerwerk. Denn neben dem C3 Aircross (rechts im Bild), der bei uns bereits bestellt werden kann, zeigen die Franzosen noch zwei weitere Weltpremieren. Dabei handelt es sich um eine coole Studie, die Surfer und Abenteurer begeistern soll, und um eine überarbeitete Variante des E-Mehari inklusive modischem Sondermodell.

>>> Nachlesen: Das kostet der Citroen C3 Aircross

SpaceTourer Rip Curl

Citroen_Spacetourer_Ripcurl.jpg © Citroen

Für die Outdoor-Studie des SpaceTourer hat sich Citreon unter anderem mit dem Rip Curl Surf-Team zusammengetan. Mit diesem haben die Franzosen bereits zusammengearbeitet und gute Erfahrungen gemacht. Das neue Konzeptauto basiert auf dem aktuellen SpaceTourer, soll sich aber bestens für Outdoor-Sportarten eignen. Damit das auch gelingt, verfügt der Van sogar über einen Allradantrieb. Für den 4x4-Umbau zeigt sich der Allrad-Spezialist Automobiles Dangel verantwortlich. Die Wohnmobil-Ausstattung stammt wiederum von Pössl, der für Citroen den Campster entwickelt hat. Sowohl der Allradantrieb von Dangel, als auch der Pössl-Ausbau sind bereits für die Serienversion des SpaceTourer erhältlich.

Citroen_Spacetourer_Ripcur.jpg © Citroen

Außen stechen vor allem die auffälligen Farben (dunkles Khaki oben, helles Beige unten und neongelbe Leiste), die erhöhte Bodenfreiheit, der Dachaufbau, der angedeutete Unterfahrschutz (vorne und hinten) sowie die 17-Zoll-Felgen ins Auge. Innen bringen spezielle Materialien etwas Noblesse ins Wohnmobil. Hier ziert u.a. ein zweifarbiges Muster die Leder-Alcantara-Sitze. Dunkelgraues Alcantara findet man auch an den Kopfstützen, den Türverkleidungen und den Sitzvorderkanten. Farbliche Akzente in Neongelb finden sich an diversen Leisten, am Armaturenbrett, am Lenkrad und an den Türen. Die Tabletts an den Rückenlehnen der Vordersitze sind mit Khaki-Leder, die Ablagetaschen mit dunkelgrauem Alcantara bezogen. Der ausklappbare Tisch erscheint in der Farbe Khaki.

Auch wenn es sich beim SpaceTourer Rip Curl um eine Studie handelt, stehen die Chancen auf ein (limitiertes) Serienmodell gar nicht so schlecht. Citroen begleitet das Rip Curl Team mit dem neuen Surfer-Wohnmobil nämlich von Oktober 2017 bis Januar 2018 auf seiner Europatournee.

E-Mehari „Styled by Courrèges

Citroen_EMehari_CL.jpg © Citroen

Der E-Mehari ist ein ziemlich ungewöhnliches Gefährt, das man auf den Straßen seltener zu Gesicht bekommt als Modelle von Ferrari oder Lamborghini. In der überarbeiteten Version wird das viersitzige, rein elektrisch angetriebene Cabrio zumindest etwas alltagstauglicher. So verfügt der E-Mehari nun über ein Hardtop, Zentralverriegelung und Airbags. Der neu gestaltete Innenraum orientiert sich jetzt stärker an „normalen“ Citroën-Fahrzeugen. Über diese Neuerungen verfügt auch das Sondermodell „Styled bei Courrèges“, das ebenfalls auf der IAA Weltpremiere feiert.

Citroen_EMehari_CL(1).jpg © Citroen

Dieser E-Mehari wurde in enger Zusammenarbeit mit dem bekannten Modehaus entwickelt. Der schwarze Lack des E-Mehari styled by Courrèges steht im totalen Kontrast zum Innenraum im strahlenden Weiß. Modefans kennen diese Stil von Produkten aus dem Hause Courrèges. In Österreich wird aber auch der überarbeitete E-Mehari nicht angeboten.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen