Sonderthema:
Das ist das völlig neue Opel-Gesicht

Künftig mit "Vizor“-Front

Das ist das völlig neue Opel-Gesicht

Wie angekündigt, wird Opel anhand einer Studie noch in diesem Jahr einen konkreten Ausblick auf sein künftiges Design geben. Anlässlich eines wichtigen Datums gibt es nun weitere Informationen über den neuen Auftritt und das Konzeptfahrzeug. Genau ein Jahr gehört Opel nun zum französischen PSA-Konzern. Deshalb hat die Marke jetzt den Namen der Studie, eine Skizze und ein erstes Foto veröffentlicht. Dabei zeigt sich, dass sich der GT X Experimental deutlich von aktuellen Modellen wie Grandland XInsigniaAstraCrossland X oder Corsa unterscheidet.

  Lohscheller-Opel-studie-960.jpg © Opel Automobile GmbH Opel-Chef Michael Lohscheller erlaubt einen ersten Blick auf die Studie.

Neues Opel-Gesicht mit integriertem Visier

Das komplette Fahrzeug hat Opel-Chef Michael Lohscheller zwar noch nicht enthüllt, aber der Grill, der Stoßfänger und der Scheinwerfer sind bereits erkennbar. Seine offizielle Weltpremiere feiert der GT X Experimental noch vor Jahresende. Die Studie trägt als erstes Modell das völlig neue Opel-Gesicht, das in den nächsten Jahren alle Fahrzeuge der Marke prägen wird. Die Designer sprechen dabei von einer Frontansicht mit „Vizor“. Die Scheinwerfer, Tagfahrlichter sowie Kameras und Sensoren der Assistenzsysteme werden gemeinsam mit dem Blitz-Emblem von einem Designelement umrahmt. Dieses Element soll an das Visier eines Motorradhelmes erinnern und trägt daher die Bezeichnung „Vizor“.

Unverkennbarer "Opel-Kompass" 

Laut dem Hersteller folgt der GT X Experimental dem neuen „Opel-Kompass“, der das Frontdesign künftiger Modelle der Marke klar strukturieren werde. Jedes Modell der Marke soll auf den ersten Blick als Opel erkennbar sein. Beim „Kompass“ kreuzen sich zwei Achsen mit dem Markenemblem: Dies ist zum einen die charakteristische Bügelfalte auf der Motorhaube und zum anderen die flügelförmige Grafik des Tagfahrlichts. Der Blitz steht dabei im Mittelpunkt der Gestaltung.

opel-neues-gesicht-960-skiz.jpg © Opel Automobile GmbH Laut Opel vermittelt die neue Front den Eindruck eines Visiers.

Traditionsreicher Name

Der neue GT X Experimental wird noch 2018 enthüllt und weist mit seinem Namen auf die Opel-Tradition an Konzeptfahrzeugen hin. Opel war 1965 der erste europäische Hersteller, der mit dem Experimental GT eine Designstudie zeigte. Diese ging kurze Zeit später als mittlerweile legendärer GT („nur Fliegen ist schöner“) in Serie. Deutlich jünger sind der Monza Concept (2013) sowie der GT Concept (2016).

>>>Nachlesen:  Opel setzt künftig auf völlig neues Design

Fazit

Wie der GT X Experimental in voller Pracht aussehen und wie das neue Marken-Gesicht bei den Kunden ankommen wird, werden wir in wenigen Monaten erfahren. Bereits jetzt steht fest, dass sich Opel mit der geradlinigen Front optisch klar von seinen französischen Konzernmarken PeugeotCitroen und DS unterscheiden will. Hier soll trotz gleicher Plattformen und vielen identischen Bauteilen nach wie vor das typisch „Deutsche“ zum Ausdruck gebracht werden.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten