Erste neue G-Klasse lief in Graz vom Band

Gelände-Ikone in 2. Generation

Erste neue G-Klasse lief in Graz vom Band

Bald hat das Warten für Fans der brandneuen G-Klasse ein Ende. In Graz ist nun die Produktion der zweiten Generation der Gelände-Ikone angelaufen. Die G-Klasse wird bereits seit 1979 von Magna Steyr für Mercedes in der steirischen Hauptstadt gebaut. Überwiegend in Handarbeit entsteht dort auch die neue Version. Diese kann, wie berichtet, als AMG G 63 und als G 500 in Österreich bereits bestellt werden. Die Auslieferung startet im Sommer.

>>>Nachlesen: Alle Infos von der brandneuen G-Klasse (2018)

Bis auf die Optik ist alles neu

Obwohl sich optisch auf den ersten Blick nur wenig verändert hat, handelt es sich bei der G-Klasse um ein völlig neues Fahrzeug. Sie verfügt nicht nur über alle top-aktuellen Hightech-Features, sondern ist auch ordentlich gewachsen – vor allem in die Breite. Und bei den legendären Geländefähigkeiten stellt sie ihren stark in die Jahre gekommenen Vorgänger sogar in den Schatten. Gleichzeitig wurde jedoch der Fahrkomfort auf der Straße deutlich verbessert.

>>>Nachlesen: Alle Infos vom neuen G 63 AMG (2018)

„Größte Veränderung ihrer Geschichte“

Die neue G-Klasse erfuhr mit dem Modellwechsel die größte Veränderung ihrer 39-jährigen Geschichte. Gleichzeitig haben wir die bekannten und beliebten Merkmale der Design-Ikone bewahrt und den ‚G‘ im Bereich Fahrkomfort und Robustheit weiter optimiert. Übergeordnetes Ziel der Entwicklung war es, die neue G‑Klasse im Gelände noch leistungsfähiger werden zu lassen. Bei der Produktion setzen wir weiterhin auf unseren seit 39 Jahren bewährten Produktionspartner Magna Steyr“, sagt Gunnar Güthenke, Leiter Produktbereich Geländewagen bei Mercedes.

Trotz hoher Preise äußerst beliebt

Seit der Einführung des ersten Modells im Jahr 1979 wurden über 300.000 Fahrzeuge produziert. Der Absatz der G-Klasse wächst seit 2009 kontinuierlich und seit 2012 erreichte sie jedes Jahr einen neuen Verkaufsrekord. Dank der starken Wachstumsraten erzielte die Gelände-Ikone in ihrem letzten Produktionsjahr 2017 sogar einen neuen Absatzrekord mit über 22.000 verkauften Einheiten innerhalb eines Jahres. Und das trotz des hohen Alters und der gesalzenen Preise. Apropos Preise: Diesbezüglich ist auch die neue G-Klasse nur etwas für reiche Kunden. Der neue G 500 mit 422 PS kostet mindestens 142.890 Euro, der neue, 585 PS starke G 63 AMG schlägt gar mit 196.180 Euro zu Buche.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: 300.000ste G-Klasse lief in Graz vom Band

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten