Sonderthema:
Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Großserien-Elektroauto

 

 

 

 

 

 

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Fast genau 110 Jahre ist es her (April 1900), dass der Lohner Porsche als markantes Beispiel eines Elektrowagens auf der Weltausstellung in Paris der Öffentlichkeit vorgestellt werden konnte. 

Im Gegensatz zu Einzelanfertigungen oder Kleinserien ist es beim Mitsubishi i-MiEV (i Mitsubishi innovative Electric Vehicle) ab sofort möglich, das als "Zero-Emission Auto" deklarierte Vehikel, in Österreich - als eines der ersten europäischen Länder - zu kaufen bzw. zu leasen. Service und Reparaturen werden bei allen Mitsubishi-Werkstätten Österreichs durchgeführt. In Japan ist der Verkauf schon vor mehreren Monaten angelaufen und auch wir konnten die japanische Ausführung des i-MiEV bereits testen.

Diashow Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich
Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

Mitsubishi i-MiEV startet nun in Österreich

1 / 6
  Diashow
Bilder: Hersteller

Details des i-MiEV 
Der Mitsubishi i-MiEV ist mit einem reinen Elektroantrieb ausgestattet, verfügt über 4 Sitze und 216 Liter Kofferraumvolumen. Sein Permanent Magnet Synchron-Elektromotor leistet 67 PS bei einem Drehmoment von 180 Nm, welches ab der ersten Umdrehung an zur Verfügung steht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 130 km/h und mit einer "Tankfüllung" erreicht der i-MiEV eine Reichweite von rund 130 km. Serienmäßig gibt es u. a. Klimaanlage, Zentralverriegelung, Servolenkung sowie 6 Airbags, ABS und ESP.

Der französische i-MiEV-Klon Peugeot iOn (nutzt die Mitsubishi-Technik) wird in Österreich ebenfalls demnächst zu gleichen Konditionen verkauft.

Starttermin und Preis
Der Preis liegt bei nicht gerade günstigen 35.900 Euro. Dafür bekommt man auch eine ausgewachsene Mittelklasselimousine eines Premiumherstellers. Aber Innovationen waren ja noch nie billig. In einigen Jahren sollten die kostspieligen Akkus deutlich günstiger und leistungsfähigher werden. Eine Reichweite von etwas über 100 km reicht in der Stadt oder für die meisten Pendler zwar problemlos aus, soll die Reise jedoch in die Ferne führen, muss man auf ein anderes Auto umsteigen. Denn eine Vollladung an der 220 Volt Steckdose dauert rund acht Stunden.


Im Dezember dieses Jahres werden die ersten Fahrzeuge in Österreich an Kunden ausgeliefert. Firmenkunden können den E-Flitzer ab 499 Euro pro Monat leasen.


Das kleinere E-Auto Think ist aber noch teurer, dafür soll der ausgewachsene Kompaktwagen Nissan Leaf sogar etwas günstiger werden.

Erster Dauertest wurde bereits angekündigt 
Mitsubishi beschreibt das Auto als "moderne, praxisgerechte Generation von Elektrofahrzeugen" beschrieben. Ob dieses Versprechen auch eingehalten wird, wird der heimische Autofahrerclub nun für seine Mitglieder testen. Für Club-Cheftechniker Max Lang sieht die Hauptaufgabe darin, "die Möglichkeiten, aber auch die derzeitigen Grenzen der Elektromobilität im täglichen Einsatz auszuloten." Der Club wird den i-MiEV ab Dezember in einen Praxis-Langzeittest schicken. 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
BMW 5er Erlkönig auf der A1 erwischt
Prototyp in Österreich BMW 5er Erlkönig auf der A1 erwischt
Neue Generation des Oberklasse-Modells wird noch heuer präsentiert. 1
Neues C-Klasse Coupé 220d im Test
Schicker Benz Neues C-Klasse Coupé 220d im Test
Mit der jüngsten Generation hat Mercedes voll ins Schwarze getroffen. 2
Das ist der neue Renault Grand Scénic
Geschrumpfter Espace Das ist der neue Renault Grand Scénic
Die praktische Langversion gibt es wieder mit bis zu sieben Sitzen. 3
VW startet große E-Auto-Offensive
Elektro-Strategie VW startet große E-Auto-Offensive
Sechs völlig neue Modelle sollen auf dem modularen E-Baukasten entstehen. 4
Porsche setzt voll auf Digitalisierung
Branchen-Trend Porsche setzt voll auf Digitalisierung
Autokonzern gründet Tochtergesellschaft für digitale Innovationen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Mehr Sicherheit bei LKWs
VCÖ fordert Mehr Sicherheit bei LKWs
Vor einer Woche starb das 10 jährige Mädchen in einer tragischen Kollision. "Der Unfall wäre mit moderner Technik abwendbar gewesen" so der VCÖ.
News TV: Streik-und Protestwelle in Frankreich
Kurz vor EM News TV: Streik-und Protestwelle in Frankreich
Themen: Schwere Unwetter in Österreich und Skandalbericht über Armin Wolf nach "Hofer-Attacke"
Regierung konkretisiert Fünf-Punkte-Plan
Österreich Regierung konkretisiert Fünf-Punkte-Plan
Die Regierungsspitze will die Sozialversicherungsträger verschlanken und die Gewerbeordnung durchforsten. Auch sollen noch vor dem Sommer die Vorbereitungen für die Asyl-Notverordnung gestartet werden, erklärten Kanzler und Vizekanzler am Dienstag nach dem Ministerrat.
Skandal-Bericht über Wolf nach Hofer-Attacke
BP-Wahl 2016 Skandal-Bericht über Wolf nach Hofer-Attacke
Laut "Profil" habe Moderator Armin Wolf seine Kollegin Ingrid Turnher darauf gedrängt, die umstrittene Israel-Reise Norbert Hofers auch beim großen TV-Duell anzusprechen.
Dramatische Rettung eines Kleinkindes
Syrien Dramatische Rettung eines Kleinkindes
In Syrien sollen Rettungskräfte nach russischen Luftangriffen in diesem Falle gerade noch rechtzeitig gekommen sein.
Diese Gemeinde kauft sich frei von Flüchtlingen
Dorf der Millionäre Diese Gemeinde kauft sich frei von Flüchtlingen
Diese Aargauer Gemeinde der Superreichen, kauft sich von Verantwortung für Flüchtlinge frei.
Frankreich versinkt im Chaos
Während der EM Frankreich versinkt im Chaos
Kurz vor der Fußball-Euro 2016 in Frankreich, versinkt das Land im Chaos: Streiks und Proteste lähmen den Verkehr.
Unwetter-Gefahr in Österreich
Wetter Unwetter-Gefahr in Österreich
Tiefs bestimmen unser Wetter - es bleibt im ganzen Land unbeständig.
Festnahmen nach Massenvergewaltigung
Brasilien Festnahmen nach Massenvergewaltigung
Die beiden Verdächtigen sollen mit insgesamt 30 Männern eine 16-Jährige vergewaltigt haben.
Netanjahu über Friedensinitiative
Israel Netanjahu über Friedensinitiative
Unmittelbar vor Netanjahus Angebot war der Ultranationalist Avigdor Lieberman als neuer israelischer Verteidigungsminister vereidigt worden.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.