Fiat greift mit dem neuen 500S an

Sportlicher Cinquecento

Fiat greift mit dem neuen 500S an

Fiat bringt die bisher sportlichste Variante des aktuellen Cinquecento auf die Straße. Der neue 500S ist als Limousine und als Cabrio erhältlich und soll vor allem Kunden ansprechen, die großen Wert auf Dynamik legen. Mit der neuen Version wollen die Italiener also verstärkt Männer von ihrem Bestseller überzeugen. Bisher galt der Fiat 500 ja als das Frauenauto schlechthin.

fiat_500s_960_3.jpg © FCA Verchromtes Endrohr, Spoiler und dunkle Felgen als Erkennungsmerkmale.

Motoren
Unter der Haube merkt man von der versprochenen Sportlichkeit nicht allzu viel. Fiat bietet den 500S mit den vier bekannten Euro-6-Triebwerken an: 1.3 16V MultiJet Turbodiesel (95 PS) sowie die Benziner 1.2 8V (69 PS) und 0.9 TwinAir (85 PS und 105 PS).  Wer mehr Leistung will, muss zu einer Abarth-Version greifen. Kombiniert werden die Motoren mit drei Getriebevarianten, Handschaltgetriebe mit fünf oder sechs Gängen sowie das automatisierte Schaltgetriebe Dualogic.

fiat_500s_960_5.jpg © FCA Mit dem 500S will Fiat verstärkt Männer ansprechen.

Design und Innenraum
Optisch unterscheidet sich der 500S dann aber doch von seinen normalen Brüdern. So gibt es u.a. einen spezifischen Frontstoßfänger mit integrierten Nebelscheinwerfern, schwarz hinterlegte Kühllufteinlässe, Seitenschweller, mattschwarze 16-Zöller, ein verchromtes Auspuffendrohr  und einen Dachspoiler. Griffe von Türen und Heckklappe sowie die Abdeckkappen der Außenspiegel sind dunkel satiniert. Zudem sind exklusiv für den 500S die beiden Lackvarianten Italia Blau Metallic und Alpi Grün Matt verfügbar. Innen geht es ebenfalls sportlicher zu. Die Stoffe der Sitzbezüge und der Dachhimmel sind schwarz und kontrastieren mit den Türverkleidungen und Seitenwangen der Sitze in wahlweise blau, weiß oder gelb. Dunkel satinierte Details, beispielsweise an der Armaturentafel und am Sportlenkrad schlagen die Brücke zum Außendesign.

fiat_500s_960_1.jpg © FCA Der Touchscreen in der Mittelkonsole ist Serie, das TFT-Kombiinstrument kostet extra.

Ausstattung
Serienmäßig hat der 500S das Entertainmentsystem „Uconnect 7 Zoll HD Live“ an Bord. Über den 17,8 cm großen Touchscreen lassen sich Funktionen der neuen Uconnect-Live-App, die Bluetooth-Freisprechanlage sowie Radio und Musik von externen Quellen steuern. Auf Wunsch stehen außerdem digitaler Radioempfang (DAB) und ein Navigationssystem von TomTom mit 3D-Darstellung zur Verfügung. Optional ist für den sportlichen Cinquecento darüber hinaus das Zentralinstrument als 7,0-Zoll-Bildschirm mit TFT-Technologie sowie eine 440 Watt-Soundanlage zu haben.

fiat_500s_960_4.jpg © FCA Die Sportsitze sind mit einem 500S Logo bestückt.

Verfügbarkeit
Der neue Fiat 500S soll noch ab Juni 2016 bestellt werden können. Preise haben die Italiener noch nicht verraten. Rund 16.000 Euro sind jedoch ein guter Richtwert.

Noch mehr Infos über Fiat finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Fiat-Modellen >>>

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen