Frizzi Arnold ist die Miss Tuning 2012 Frizzi Arnold ist die Miss Tuning 2012

Gute Wahl

© Messe Friedrichshafen

© Messe Friedrichshafen

Frizzi Arnold ist die Miss Tuning 2012

Die zehnte Miss Tuning steht fest. Nach Messetagen um den „schärfsten Titel des Jahres“ steht eine Kandidatin auf der Pole-Position: Frizzi Arnold ist die neue Miss Tuning 2012. Aus über 500 Bewerberinnen wurde die Chemnitzerin am Dienstag, den 1. Mai auf der Tuning World Bodensee zur neuen Repräsentantin der Tuning-Branche gekürt. Sie löst damit ihre Vorgängerin Mandy Lange ab.

Das Sieger-Trio
miss_tuning_2012_triple.jpg
Von links: 3. Platz Phaedra Müller, 1. Platz Frizzi Arnold, 2. Platz Alena Lackmann

Ergotherapeutin mit Hausschwein
Die 22-Jährige aus Chemnitz konnte ihr Glück kaum fassen: "Mir fehlen die Worte, ich hatte es einfach nicht erwartet", beschreibt die Siegerin ihre Gefühlslage nach der Verkündung. Frizzi Arnold arbeitet als Ergotherapeutin in der Palliativpflege, besucht in ihrer Freizeit gerne Motorsport-Events und interessiert sich als Reiterin auch für reale Pferdestärken. Nachts teilt sie sich das Bett mit ihrem Hausschwein "Schwarte".

Preise
Als Siegprämie konnte sie ihren neuen Dienstwagen, einen Skoda Fabia Monte Carlo entgegennehmen. Darüber hinaus freut sie sich auf ein Fotoshooting mit Starfotograf Max Steam für den Miss Tuning-Hochglanzkalender 2013 und die "Key Visual"-Werbekampagne für die elfte Tuning World Bodensee (9. - 12. Mai 2013). Der zweite Preis, eine Woche Ibiza für zwei Personen inklusive Taschengeld ging an Alena Lackmann aus München und den ditten Preis, 500 Euro, konnte Phaedra Müller aus Heyweiler entgegennehmen.

Hier noch einmal die 20 Finalistinnen:

Diashow Fotos von den Miss Tuning 2012 Finalistinnen
Alena aus München

Alena aus München

Nikky aus Wuppertal

Nikky aus Wuppertal

Isabel aus Bremerhaven

Isabel aus Bremerhaven

Martina aus Kiel

Martina aus Kiel

Jennifer aus Riesa

Jennifer aus Riesa

Frizzi aus Chemnitz

Frizzi aus Chemnitz

Steffi aus Wuppertal

Steffi aus Wuppertal

Christina aus Duisburg

Christina aus Duisburg

Desi aus Grevenbroich

Desi aus Grevenbroich

Vanessa aus Dietikon (Schweiz)

Vanessa aus Dietikon (Schweiz)

Carmen aus Altenrhein (Schweiz)

Carmen aus Altenrhein (Schweiz)

Anastasia aus Unterreichenbach

Anastasia aus Unterreichenbach

Selina aus Teising

Selina aus Teising

Aleksandra aus Luedenscheid

Aleksandra aus Luedenscheid

Fabienne aus Seehausen

Fabienne aus Seehausen

Semira aus Krefeld

Semira aus Krefeld

Sabrina aus Hambergen

Sabrina aus Hambergen

Phaedra aus Heyweiler

Phaedra aus Heyweiler

Sissy aus Bad Tennstedt

Sissy aus Bad Tennstedt

Juliane aus Halle

Juliane aus Halle

1 / 20
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Die neuesten Videos 1 / 10
Das war der Grund seines Rücktritts
Der alte Papst Das war der Grund seines Rücktritts
Tiefe Freundschaft verbindet den alten mit dem neuen Papst.
Deutsche Wirtschaft auf Talfahrt
Brexit Deutsche Wirtschaft auf Talfahrt
Das Münchner Ifo-Institut gab am Donnerstag bekannt, dass der Geschäftsklima-Index im August um 2,1 auf 106,2 Punkte fiel.
Neue Hoffnung für Maddie McCann
Jahrelange Suche Neue Hoffnung für Maddie McCann
Scotland Yard sucht noch immer nach dem verschwundenen Mädchen.
Säuglingstod in der Babyklappe
Todesursache noch unklar Säuglingstod in der Babyklappe
Ergebnisse der Obduktion sind noch ausstehend.
Elitetruppen vertreiben IS aus Al-Kajara
Irak Elitetruppen vertreiben IS aus Al-Kajara
Die Stadt liegt 60 Kilometer von der IS-beherrschten Millionenstadt Mossul entfernt.
Hitlers Generalplan war schon teilweise umgesetzt
Nazi Generalplan Hitlers Generalplan war schon teilweise umgesetzt
Die Slawische Bevölkerung sollte sterben oder als Sklaven leben.
Drohnenbilder zeigen die Zerstörung
Erdbeben Drohnenbilder zeigen die Zerstörung
Das kleine Dorf Pescara del Tronto ist völlig zerstört. Nach Angaben der Behörden steigt die Zahl der Opfer weiter an. Zurzeit liegt die Zahl bei rund 250 Menschen, die ihr Leben verloren haben.
Votivkirche mutiert zur Sixtinischen Kapelle
Fotoausstellung Votivkirche mutiert zur Sixtinischen Kapelle
Ausstellung noch bis Jahresende zu besuchen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.