Hannes Arch bekommt eigene Alufelge

Red Bull Air Race-Champ

© Dotz

Hannes Arch bekommt eigene Alufelge

Der heimische Red Bull Air Race-Kunstflieger Hannes Arch ist normalerweise einen Topspeed von 400 km/h gewohnt. Doch auf der deutschen Autobahn muss sich auch der 44-Jährige mit rund der Hälfte zufrieden geben, doch sein Range Rover Sport HSE ist mit seinen beachtlichen 256 PS und 600 Nm ein durchaus würdiges Fahrzeug. Und das britische Nobel-SUV hat eindeutig schönere Felgen (im Bild oben sind sie noch nicht montiert) als die einmotorige Propellermaschine, die Arch bei bis zu 11 G durch den Slalom der Lüfte steuert.

DOTZ_Territory_dark_arch.jpg
Von dieser Spezialfelge gibt es nur vier Stück.

Sonderanfertigung
Bei den Felgen handelt es sich tatsächlich um etwas Besonderes. Denn die Firma Dotz hat dem gebürtigen Steirer nämlich gleich ein eigenes, exklusives Rad gewidmet, von dem nur vier Einzelstücke existieren: die Dotz Territory dark Hannes Arch Special Edition (siehe Bild). Da sollte der Pilot beim Einparken ab sofort also besonders gut aufpassen. Als Basisfelge dient das Modell "Territory dark", das auch für "Normal-Bürger" erhältlich ist. Individualisiert wurde das SUV-Rad mit einer roten Mittenkappe und einem gleichfarbigen Pinstriping, das vom Schriftzug "hannesach.com" unterbrochen wird. Damit hat Archs SUV vier echte Hingucker.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden