Hennessey ZR750 auf Corvette ZR1-Basis

Monster auf Testfahrt

© Hennessey

Hennessey ZR750 auf Corvette ZR1-Basis

Der amerikanische Tuner Hennessey ist für seine radikalen Umbauten bekannt. Egal ob Corvette, Nissan GT-R oder Lotus Exige, nichts ist vor dem Autonarren sicher. Aktuellstes Beispiel ist  eine umgebaute Corvette ZR1, die nach dem Tuning auf den Namen Hennessey ZR750 hört.

John Hennessey mit der ZR750 auf Testfahrt:

Mehr Power
Im Serientrimm leistet die stärkste Serien-Vette aller Zeiten beeindruckende 647 PS. Doch das war John Hennessey nicht genug. So steigerten er und sein Team die Leistung auf sagenhafte 755 PS. Dazu wurde der Ladedruck angehoben, das Motormanagement umprogrammiert und eine neue Sport-Auspuffanlage verbaut. Außerdem kommen verstärkte Zylinderköpfe zum Einsatz.

Fahrleistungen
Nach der Kur katapultiert sich die Corvette in 2,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 96 (60 mph). Noch beeindruckender sind die Spitzengeschwindigkeit von 360 km/h und der Sprint von 0 auf 240 km/h, der nach 13,1 Sekunden erledigt ist. Für die Viertelmeile braucht das Geschoss auch nur 10,7 Sekunden.

corvette_zr_750_heck.jpg

Das Beste an der ZR750 ist, dass man ihr die Leistung nicht ansieht. Auf Wunsch gibt es spezielle Embleme, doch ansonsten bleibt der Serienlook erhalten.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden