Sonderthema:
Der überarbeitete Hyundai i20 (Active) legt los

Umfangreiches Facelift

Der überarbeitete Hyundai i20 (Active) legt los

Ende April hat Hyundai die stark überarbeiteten Varianten des i20 und seines Crossover-Bruders i20 Active vorgestellt. Ab sofort sind die Facelift-Modelle in Österreich zu haben. Der Dreitürer wurde aufgrund der mangelnden Nachfrage aus dem Sortiment gestrichen. Neben dem Design haben die Koreaner auch bei der Technik ordentlich Hand angelegt. Insgesamt fällt die Überarbeitung also ziemlich tiefgreifend aus..

hyundai-i20-fl-960-off.jpg © Hyundai Das Nummernschild sitzt nun im Heckdeckel.

Design

Optisch hat sich an der Front sowie am Heck einiges getan. Vorne erhält der i20 neben einer neu gestalteten Schürze auch den markentypischen Kühlergrill in Kaskadenform, der bereits von anderen Modellen wie Tucson (Facelift), i30Nexo, Santa Fe oder Kona bekannt ist. Das Heck des Fünftürers sowie des Active wurde unter anderem mit neu gestalteten Heckleuchten versehen. Darüber hinaus wurde auch die Schürze modifiziert. Die ebenfalls neu gestaltete Heckklappe hat die Kennzeichenhalterung integriert. Letztere saß bisher im Stoßfänger. Auf Wunsch sind neue 15 bzw. 16 Zoll Leichtmetallfelgen erhältlich, die das frischere Erscheinungsbild des i20 abrunden.

hyundai-i20-fl-2018-960-o5.jpg © Hyundai Neues 7-Zoll-Infotainment mit Smartphone-Integration (ab Level 3).

Innenraum 

Im Interieur gibt es nun neue Farbkombinationen. Neben dem bisherigen Schwarz und Grau-Blau stehen jetzt auch die Farbe Rot und ein kräftiges Blau zur Wahl. Für die junge Zielgruppe dürften die neuen Konnektivitätslösungen jedoch eine größere Rolle spielen. Kunden können zwischen vier verschiedenen Audiosystemen wählen. Als Ergänzung zu dem bekannten Audiosystem mit 3,8-Zoll-Display, bietet Hyundai ein 5-Zoll-Monochrom-Display an. Das neue 7-Zoll-Display bietet zudem die Einbindung des Smartphones via Apple CarPlay und Android Auto. So kann beispielsweise die am Smartphone installierte Navi-App über den Bildschirm in der Mittelkonsole genutzt werden.

hyundai-i20-fl-960-off3.jpg © Hyundai Auch der i20 Active bekommt den "Cascading"-Kühlergrill.

Fünf (neue) Ausstattunglinien

Hyundai bietet den Kleinwagen in fünf Ausstattungslinien an von Level 1 bis Level 5. Die neuen Ausstattungs-Bezeichnungen werden harmonisiert und sukzessive für alle Modelle übernommen. Beim i20 Level 1 sind u.a. elektrische Fensterheber vorne, Bordcomputer, Zentralverriegelung, Berganfahrhilfe sowie eine Klimaanlage inklusive kühlbarem Handschuhfach an Bord. Ab Level 2 kommen getönte Scheiben, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Lederlenkrad, Audiosystem mit 5 Zoll Farbdisplay sowie AUX- und USB-Anschlüsse und Bluetooth-Einheit dazu. Den i20 Level 3 kennzeichnen ein beheizbares Lederlenkrad, Sitzheizung vorne, Tempomat mit Speedlimiter, Lichtsensor, elektrische Fensterheber hinten, Spurhaltewarnsystem, Nebelscheinwerfer und eine Einparkhilfe hinten sowie eine Rückfahrkamera. Die um eine Bluetooth-Einheit mit Spracherkennung ergänzte Audioanlage verfügt über ein sieben Zoll großes Farbdisplay inkl. Android Auto und Apple CarPlay. Die Ausstattungslinie Level 4 kommt mit Regensensor, 15 Zoll Alus, LED-Heckleuchten sowie Assistenzsystemen wie den autonomen Notbremsassistent, die Müdigkeitserkennung sowie den Spurhalteassistent daher. Die Top-Version Level 5 toppt das Ganze noch mit 16 Zoll Leichtmetallfelgen, Lederinnenausstattung und einem Panorama Glas-/Hubschiebedach.

hyundai-i20-fl-960-off1.jpg © Hyundai Das aufgeräumte Cockpit gibt keinerlei Rätsel auf.

Antrieb und Assistenzsysteme

Alle Motor- und Getriebevarianten des i20 sind ab dem Facelift mit Start-/Stopp-Automatik ausgestattet. Die angebotenen Benzinmotoren mit einem Leistungsspektrum von 75 PS bis 120 PS entsprechen bereits der neuesten Abgasnorm Euro 6d-Temp. Die Benzin-Direkteinspritzer (T-GDI) gehen zudem mit Ottopartikelfilter an den Start. Beliebtester Motor dürfte der 1.0 Liter Turbo-Dreizylinder-Benziner werden, der wahlweise mit 100 PS (5-Gang-Schaltgetriebe) oder 120 PS (6-Gang-Schaltgetriebe) zur Verfügung steht. Beide Leistungsstufen sind optional mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (7DCT) kombinierbar, das jetzt erstmals für die i20 Baureihe angeboten wird. Für alle denen 100 PS zu viel des Guten sind, steht ein 1.2 Liter Saug-Benziner mit 5-Gang-Schaltgetriebe zur Wahl. Dieser ist ebenfalls in zwei Leistungsstufen erhältlich: 75 PS oder 84 PS. Dieselmotoren befinden sich nicht im Angebot. Mit dem Facelift wird der Kleinwagen auch mit neuen Sicherheitssystemen aufgewertet. Konkret bietet Hyundai für den "neuen" i20 einen Spurhalteassistenten, einen autonomen Notbremsassistenten,  eine Müdigkeitserkennung sowie einen Fernlichtassistenten an.

hyundai-i20-fl-960-off4.jpg © Hyundai Die neuen Heckleuchten stehen dem i20 Active gut.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.

Preise

Beim normalen i20 geht es in Österreich ab 14.140 Euro los, für den i20 Active (Level 3) werden mindestens 21.180 Euro fällig. Zur aktuellen Markteinführung bietet Hyundai aber einige spezielle Aktionen an. Im günstigsten Fall ist der Kleinwagen ab 10.990 Euro zu haben. 5 Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung sind wie bei allen Modellen des Herstellers auch hier mit an Bord. Bei dieser Garantieleistung kann in der hart umkämpften Kleinwagenklasse (Polo, Fiesta, Ibiza, Corsa, 208, C3, Fabia, etc.) kaum ein Konkurrent mithalten.

Modelle und Preise i20 Facelift

hyundai-i20-fl-preise.jpg © Hyundai

Modelle und Preise i20 Active Facelift

hyundai-i20-fl-preise1.jpg © Hyundai

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten