Elektro-Kona schafft 470 km Reichweite

E-Crossover von Hyundai

Elektro-Kona schafft 470 km Reichweite

Wie angekündigt, zeigt Hyundai auf dem Genfer Autosalon 2018 (8. bis 18. März) neben dem neuen Santa Fe und dem Brennstoffzellenauto Nexo, das zuletzt sogar 190 km autonom absolvierte, auch den brandneuen Elektro-Kona. Am Dienstag wurde der Stromer offiziell präsentiert (siehe auch Video unten). Wenn die Reichweitenangaben des Kona Electric in der Praxis halbwegs stimmen, dürfte es sich bei dem Auto tatsächlich um einen alltagstauglichen Stromer handeln.

hyundai-kona-elektro-off1.jpg © Hyundai

Zwei Versionen mit bis zu 470 km Reichweite

Die Top-Version des Kona Electric besitzt eine 64 kWh Batterie und setzt auf einen Elektromotor mit 150 kw (204 PS), der den Crossover in 7,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigt. Die Reichweite gibt Hyundai mit stolzen 470 km an - nach dem neuen WLTP-Zyklus wohlgemerkt. Da wären dann selbst längere Etappen kein Problem mehr. Die Einstiegsversion setzt auf eine Batterie mit einer Kapazität von 39 kWh und soll eine Reichweite von 300 km bieten. Hier leistet der Elektromotor 99 kW (135 PS), das maximale Drehmoment von 395 Nm steht ab der ersten Umdrehung zur Verfügung. Die Batterien sind in beiden Versionen platzsparend im Unterboden verstaut. So gibt es keine Einschränkungen beim Platzangebot. Zudem sorgen die schweren Akkus für einen tiefen Schwerpunkt, was der Straßenlage zugute kommt. Der Elektromotor sitzt dort, wo beim normalen Kona die Verbrenner sitzen.

hyundai-kona-elektro-off2.jpg © Hyundai

Ladedauer

Laut den Koreanern dauert es 54 Minuten, um die Stromspeicher an einer 100 kW Schnellladestation zu 80 Prozent aufzuladen. Die Zeit für eine Volladung an einer für die heimische Garage geeigneten Wallbox beläuft sich auf rund sechs Stunden in der 99 kW und gut neuneinhalb Stunden in der 150 kW Variante. Die Ladeleistung des Onboard-Chargers beträgt in beiden Modellen 7,2 Kilowattstunden.

hyundai-kona-electric-960o2.jpg © Hyundai

Neue Front

Optisch gibt es ebenfalls Unterschiede. Auffälligstes Merkmal des Kona Electric ist sein geschlossener Grill, den wir bereits vom Ioniq Electric kennen. Hinzu kommt ein modifizierter Stoßfänger mit speziellen Luftführungen. Die Grundform wird hingegen eins zu eins übernommen. Kein Wunder, schließlich kommt das Design des knapp 4,20 Meter langen City-Crossovers hervorragend an. Das Kombiinstrument verfügt über ein 7 Zoll großes Informationsdisplay für Geschwindigkeit, Energieflussanzeige, Fahrmodus und Batterieladung. Über der Mittelkonsole thront der bekannte Touchscreen. Die Automatik wird über Knöpfe auf der Mittelkonsole bedient. Einen Schalthebel gibt es nicht.

hyundai-kona-electric-960o.jpg © Hyundai

Ausstattung

Hyundai bietet für sein neues Elektroauto sieben Außenfarben an. Auf Wunsch ist eine Zweifarbenlackierung mit Dunkelgrau oder Schwarz sowie ein weiß lackiertes Dach erhältlich. Zur Serienausstattung zählen u.a. Voll-LED-Scheinwerfer, 17 Zoll Alufelgen und Multimedia-System mit Smartphone-Integration (Android Auto und Apple CarPlay). Auch Head-up-Display, Rückfahrkamera und eine induktive Ladeschale für kompatible Smartphones sind verfügbar. Zu den unter dem Begriff Hyundai Smart Sense zusammengefassten Assistenzsystemen gehören beim neuen Kona Elektro ein Adaptiver Abstandregeltempomat, Autonomer Notbremsassisten mit Fußgängererkennung sowie Spurhalteassistent. Weitere Assistenzsysteme sind Müdigkeitserkennung, Toter-Winkel-Assistent und Querverkehrswarner.

Mehr Infos folgen

Weitere Informationen verrät Hyundai in Genf. Dort könnten dann auch schon der genaue Starttermin (definitiv noch heuer) und die Preise verraten werden. Eines steht aber schon fest: Renault ZOE, Nissan Leaf, BMW i3, VW e-Golf und Co. müssen sich auf einen sehr starken Gegner einstellen. Zumal dieses Jahr auch noch das Schwestermodell Kia Niro Elektro startet.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.

hyundai kona elektro daten.jpg © Hyundai

>>>Nachlesen:  Hyundai Kona 1.6 T GDI DCT im Test

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten