Jaguar greift mit dem XJR575 an

Schnelle Luxus-Katze

Jaguar greift mit dem XJR575 an

Die sportlichen Modelle von Audi A8, Mercedes S-Klasse und BMW 7er müssen sich auf einen neuen Konkurrenten einstellen. Jaguar bringt nämlich eine neue Top-Version des XJ an den Start. Als XJR575 wird die Luxuslimousine bei der Längsdynamik sogar zum Sportwagenschreck. Denn der gedopte Kompressor-V8 schießt die über fünf Meter lange Katze in gerade einmal 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

jaguar-xjr575-960-off.jpg © Jaguar

Leistung und Optik

Möglich wird dieser Top-Wert durch eine Leistung von 575 PS (25 PS mehr als beim XJR) und einem Drehmomentgipfel von 700 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit regeln die Briten erst bei 300 km/h elektronisch ab. Damit hat der neue XJR575 den Status der schnellsten Jaguar Serienlimousine. Zu den äußeren Erkennungsmerkmalen zählen eine Heckspoilerlippe, breitere und ausgestellte Türschweller, Luftauslässe auf der Motorhaube und zusätzliche Einlassöffnungen in der Frontschürze. Über ein neu designtes XJR575 Badge auf dem Kofferraumdeckel, 20 Zoll Felgen mit fünf Doppelspeichen und rot lackierte Bremssättel setzt sich der Newcomer zusätzlich von den übrigen XJ-Modellen ab.

Innenraum und Ausstattung  

Im Innenraum weisen diverse XJR575 Embleme an den Einstiegsleisten, am „Riva Hoop” und im oberen Teil der vorderen und hinteren Sitzlehnen auf das Spitzenmodell hin. Für das Interieur mit optionalen Ledersitzen in Diamantsteppung stehen mit Ebony und Ivory zwei Farben zur Auswahl. Unabhängig vom neuen XJR575 hat Jaguar alle XJ-Modelle zum Modelljahr 2018 technologisch aufgewertet. Beispielsweise mit einem 4G/LTE WLAN Hotspot, über den die Insassen mit bis zu acht externen Geräten permanent online sein können. Darüber hinaus gibt es nun einen auf 10 Zoll vergrößerten Touchscreen mit besserer Auflösung. Das Display bietet vom Smartphone bekannte Gestensteuerungen wie Zoomen oder Wischen. Auch das Anlegen von persönlichen Startseiten und Shortcuts ist möglich.

jaguar-xjr575-960-off1.jpg © Jaguar

Neue Assistenzsysteme

Zu den neuen Fahrassistenzsystemen des 5,13 Meter (5,25 Meter in den Langversionen) langen Flaggschiffs gehört unter anderem ein autonomer Notfall-Bremsassistent mit Fußgängerschutz. Der Spurhalteassistent bewegt den XJ bei Bedarf nun über einen Lenkimpuls in die ursprüngliche Fahrspur zurück. Der Aufmerksamkeitsassistent soll erkennen, wenn der Fahrzeuglenker müde wird oder seine Konzentration nachlässt. Daraufhin erfolgen eine visuelle und akustische Warnung und die Aufforderung, eine Pause einzulegen.

Noch mehr Infos über Jaguar finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit und Preis

In Österreich kann der neue XJR ab sofort bestellt werden. Los geht es ab 184.899,99 Euro. Selbst bei Beträgen dieser Dimension wird bei den Briten offenbar um jeden Cent gefeilscht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen