Jetzt startet die digitale Vignette

Nie wieder kleben

Jetzt startet die digitale Vignette

Seit Freitag (10. November 2017) ist für heimische Autofahrer auf Wunsch Schluss mit Kleben und Kratzen. Ab sofort kann man sich für die Autobahn auch eine digitale Vignette kaufen. Wie die herkömmliche Klebe-Jahresvignette, die es nach wie vor gibt, ist sie ab 1. Dezember 2017 für 14 Monate (bis 31. Jänner 2019) gültig. Derzeit kann sie "nur" online und via App ("Unterwegs") der Asfinag bestellt werden. Ab Mitte 2018 ist sie - analog zur herkömmlichen Vignette - auch in Trafiken, Tankstellen und bei Autofahrerclubs erhältlich. Preislich gibt es keine Unterschiede: Der Preis für die Pkw-Jahresvignette 2018 beträgt beispielsweise in beiden Fällen 87,30 Euro, jene für Motorräder 34,70 Euro.

>>>Nachlesen: Autobahn-Vignette 2018 ist wieder teurer

Gilt auch für Wechselkennzeichen

Beim Kauf wird sie auf das Kennzeichen des Fahrzeugs registriert. Wechselkennzeichenbesitzer benötigen somit nur noch eine digitale Vignette für alle Fahrzeuge. Bei der digitalen Vignette handelt es sich um eine zeitgemäße Alternative, die man online bequem von zuhause aus kaufen kann. "Wir benötigen nur ein absolutes Minimum an notwendigen Daten", sagt Bernd Datler, Geschäftsführer der Asfinag Maut Service GmbH.

Bei der Bestellung wird zunächst zwischen den Optionen Pkw und Motorrad sowie Zeitraum gewählt, anschließend müssen Kennzeichen, Zulassungsstaat, E-Mail-Adresse und Zahlungsart (Kreditkarte, Paypal oder Sofortüberweisung) angegeben werden. Diese Daten werden gespeichert. "Die Kontrolle der Einhaltung der Vignettenpflicht erfolgt weiterhin stichprobenartig. Kontrolldaten werden nur gespeichert, wenn die Maut nicht korrekt bezahlt wurde", betonte Datler.

>>>Nachlesen: Digitale Vignette ist auf Schiene

Achtung: 18 Tage Frist

Wird die digitale Vignette online bestellt, gilt sie erst am 18. Tag nach dem Kauf. Deshalb startet der Vorverkauf auch shon jetzt. Das heißt: Wer zum Beispiel am 1. Jänner eine digitale Vignette erwirbt, kann ab dem 19. Jänner damit fahren. Wegen der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie können Kunden bei Online-Geschäften binnen 14 Tagen vom Kauf zurücktreten. Der Tag des Erwerbs zählt noch nicht zu diesen zwei Wochen. Weitere drei Tage werden für einen möglichen Postlauf einberechnet, wenn der Rücktritt schriftlich per Brief erfolgt. Mit der Frist wird verhindert, dass Autofahrer eine Vignette online erwerben, das Autobahnnetz nutzen und sich anschließend das Geld für die Vignette zurückholen.

Käufer können auch einen beliebigen Starttermin beim Online-Kauf auswählen, insbesondere bei der Zehntages- und Zweimonatsvignette erleichtert das beispielsweise die Reiseplanung. Wenn die digitale Vignette ab Mitte 2018 in der Trafik, an der Tankstelle oder bei den Autofahrerclubs gekauft wird, gilt sie sofort.

Externer Link

www.asfinag.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen