Sonderthema:
Lamborghini Aventador von Oakley Design

Gedopter Stier

© Oakley Design

Lamborghini Aventador von Oakley Design

Seit wenigen Tagen hat Lamborghini mit der Markteinführung des Murcielago-Nachfolgers Aventador LP700-4 begonnen. Solvente Interessenten (375.000 Euro), die jetzt einen Aventador bestellen, brauchen Geduld. Denn der neue "Kampfstier" ist bereits über ein Jahr ausverkauft. Der englische Autoveredler "Oakley Design" kennt solche Probleme scheinbar nicht, denn die Firma hat nun eine getunte Variante des Lambo-Flaggschiffs vorgestellt.

Aventador_oakley_heck.jpg

Leicht und stark
Bei der Überarbeitung haben sich die Entwickler ordentlich ins Zeug gelegt. Sie haben nicht nur die Motorleistung um 60 PS auf nunmehr 760 Pferdestärken und das Drehmoment auf 745 Nm (plus 55) erhöht, sondern auch den Allradantrieb entfernt. Letzteres führt in Kombination mit weiteren Maßnahmen (extraleichter Sportauspuff und spezielle Felgen) zu einem gewaltigen Gewichtsvorteil gegenüber dem Serienmodell. So wiegt der Aventador nach dem Ausbau des vorderen Differenzials um satte 130 kg weniger. Das Plus an Leistung und der Verlust des Allradantriebs führen auch zu einer neuen Bezeichnung - so wird das Auto nun als LP760-2 bezeichnet. Den Traktionsverlust hat Oakley Design laut eigenen Angaben durch aerodynamische Maßnahmen (Bodykit, Diffusor, etc.) auf ein Minimum reduziert.

Aventador_oakley_seite.jpg

Zurückhaltung

Welche konkreten Auswirkungen der radikale Umbau auf die Fahrleistungen hat, steht nicht fest. Oakley Design macht (noch) keine Angaben über den Sprintwert oder die Höchstgeschwindigkeit. Eines steht jedoch fest: Dieser Aventador dürfte besonders schnell sein. Schließlich erledigt schon das Serienmodell den Sprint von 0 bis 100 km/h in weniger als drei Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 350 km/h. Den Preis für den Umbau gibt es ebenfalls nur auf Anfrage. Dieser dürfte für die potenziellen Käufer aber ohnehin nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Diashow: Ausfahrt mit dem Aventador

Diashow Bilder von der Testfahrt mit dem Aventador
Stier an den Hörnern gepackt

Stier an den Hörnern gepackt

Flach und breit kauert der Avantador über dem Asphalt. Die Kurven auf der Teststrecke verleibt er sich förmlich ein.

Stier an den Hörnern gepackt

Stier an den Hörnern gepackt

Wenn man dieses Fahrzeug auf der Straße zu Geschicht bekommen sollte, dann wahrscheinlich nur aus dieser Perspektive.

Stier an den Hörnern gepackt

Stier an den Hörnern gepackt

Selbst in Weiß sieht der Top-Lambo nicht gerade unschuldig aus.

Stier an den Hörnern gepackt

Stier an den Hörnern gepackt

Im Heck lauert der 700 PS starke Zwölfzylinder, der den Aventador in 2,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 katapultiert.

Stier an den Hörnern gepackt

Stier an den Hörnern gepackt

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 350 km/h.Gestartet...

Stier an den Hörnern gepackt

Stier an den Hörnern gepackt

...wird das Biest über den Schalter in der Mitteklkonsole. Letztere ist wie das...

Stier an den Hörnern gepackt

Stier an den Hörnern gepackt

...gesamte Cockpit sehr übersichtlich gestaltet.

Stier an den Hörnern gepackt

Stier an den Hörnern gepackt

Analog war gestern: Alle Anzeigen werden nur mehr digital eingeblendet.

1 / 8
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 4
So gut arbeiten Sicherheits-Assistenten
Elektronische Helfer So gut arbeiten Sicherheits-Assistenten
Assistenzsysteme immer öfter ein Backup für unaufmerksame Lenker. 1
Astra Sports Tourer 1,6 Turbo im Test
Opel-Kombi mit Top-Motor Astra Sports Tourer 1,6 Turbo im Test
Das potente Triebwerk zaubert dem Fahrer ein Lächeln ins Gesicht. 2
Schaeffler setzt voll auf E-Auto-Technologie
Autozulieferer Schaeffler setzt voll auf E-Auto-Technologie
Beschäftigte in diesem Bereich sollen auf 2.400 verdoppelt werden 3
Neues C-Klasse Coupé 220d im Test
Schicker Benz Neues C-Klasse Coupé 220d im Test
Mit der jüngsten Generation hat Mercedes voll ins Schwarze getroffen. 4
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama plädiert für Abschaffung der Atomwaffen
In Hiroshima Obama plädiert für Abschaffung der Atomwaffen
Der Atombombenabwurf über Hiroshima war der erste Einsatz dieser Waffe. Zehntausende starben in den ersten Sekunden nach der Explosion.
So heiß wird das Wochenende
Wetter So heiß wird das Wochenende
Das erste richtige Sommerwochenende steht vor der Tür.
News TV: Wirbel um Wahlkarten & Sommernachtskonzert
News TV News TV: Wirbel um Wahlkarten & Sommernachtskonzert
Themen: Wirbel um Wahlkarten, Musik-Spektakel in Schönbrunn, So heiß wird das Wochenende
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
USA Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
US-Präsident Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
Medien berichten, der scheidende US-Präsident habe ein Haus mit neun Schlafzimmern im Nordwesten von Washington D.C. im Auge.
Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
300 Menschen an Bord Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
Eigentlich hätte sie am Freitag mit 319 Passagieren in Richtung Seoul abheben sollen. Doch dann quoll Rauch aus dem linken Triebwerk der Boeing.
Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
In Wien Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
Chris Bienert beschreibt in einem Youtube Video seine persönliche Erfahrung bei der Bundespräsidentenwahl 2016.
Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Chile Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Die Demonstranten werfen der Mitte-links-Regierung vor, notwendige Reformen des Bildungssystems zu verschleppen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.