Hurácan Spyder mit brachialen 830 PS

Getunter Lamborghini

Hurácan Spyder mit brachialen 830 PS

Exoten wie den Hurácan Spyder noch extrovertierter und stärker zu machen, ist die klassische Domäne von Luxustunern. In diesem kleinen aber feinen Feld zählt die Firma Novitec klar zu den renommiertesten. Mit dem neuen N-Largo präsentiert der deutsche Autoveredler nun eine auf nur elf Exemplare limitierte Breitversion des offenen Lamborghinis. Und diese hat es optisch wie auch performancetechnisch wirklich in sich.

novitec-huracan-spider-960.jpg © Novitec Der N-Largo kauert extrem tief über dem Asphalt.

Design

So wird der aus Carbon gefertigte Karosserieumbau mit Schmiederädern in einer 20/21-Zoll-Kombination ergänzt, die die keilförmige Optik des Mittelmotorsportwagens noch stärker betont. Die neue Schürze verleiht dem Zweisitzer nicht nur eine noch aggressivere Frontansicht: In Kombination mit dem zentralen Frontschwert, das wahlweise auch in Sicht-Carbon erhältlich ist, wird der Auftrieb an der Vorderachse weiter reduziert. Zusätzlich wird so ein bündiger Anschluss an die gegenüber der Serie auf jeder Seite drei Zentimeter breiteren N-Largo Kotflügel an der Vorderachse erreicht, die die Serienkomponenten komplett ersetzen. Auch die Kofferraumhaube mit integrierten Luftschächten ist ein echter Hingucker. Die Seitenschweller wurden so modelliert, dass sie einen taillenförmigen Übergang zu den Kotflügelverbreiterungen an der Hinterachse bilden. Mit integrierten Bremsbelüftungen werden die hinteren Scheiben und Sättel zusätzlich gekühlt. Insgesamt zwölf Zentimeter breiter an der Hinterachse wird der Hurácan Spyder mit den eigens entwickelten Kotflügelverbreiterungen für die hinteren Seitenteile, die mit der Serienkarosserie verbunden werden. Für den passenden Abgang sorgt die neue Heckschürze mit dem integrierten Diffusor, der auch in einer Sicht-Carbon-Variante angeboten wird. Der optional erhältliche Heckflügel, der ebenfalls in Carbon erhältlich ist, produziert bei hohen Geschwindigkeiten mehr Abtrieb an der Hinterachse.

novitec-huracan-spider-96.jpg © Novitec Der fixe Heckflügel ist optional erhältlich.

Performance

Letzteren dürfte man auch brauchen. Denn der Blick unter die Motorhaube offenbart ein wahres Monstertriebwerk. Der Novitec Kompressorumbau für den 5,2 Liter großen V10 befindet sich zwar noch in der Erprobungsphase, es steht aber bereits fest, dass das Triebwerk rund 860 PS Spitzenleistung und ein maximales Drehmoment von ca. 960 Nm haben wird. Fahrleistungen wurden noch nicht verraten. Doch wenn diese Werte im Serientrimm tatsächlich erreicht werden, katapultiert sich der offene N-Largo auf Anhieb unter die leistungsstärksten Supersportwagen der Welt. Zweifel gibt es ohnehin kaum - denn beim Novitec Hurácan Tornado hat dieser Bi-Kompressor-Umbau bereits geklappt. Eine Tieferlegung um ca. 35 Millimeter durch Sportfedern, die auch mit den ab Werk optional erhältlichen Magneto Dämpfern kombiniert werden können, soll gleichermaßen dem optischen Erscheinungsbild wie einem noch direkteren Handling durch den abgesenkten Schwerpunkt zugute kommen.

>>>Nachlesen: Schnellster Straßen-Lamborghini aller Zeiten

Bei Bedarf bietet Novitec auch für das Cockpit zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten an. Dafür werde Alcantara und Leder in jeder gewünschten Farbe und speziell auf den Geschmack des Kunden per Hand verarbeitet, so der Luxus-Veredler. Preise und den genauen Start der limitierten Serie hat Novitec noch nicht verraten.

>>>Nachlesen: McLaren 570S mit Bodykit und 646 PS

>>>Nachlesen: Heckgetriebener Huracán mit 830 PS

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen