Lamborghini schafft neuen Allzeitrekord

Boom bei Sportwagen

Lamborghini schafft neuen Allzeitrekord

Lamborghini setzt seinen beeindruckenden Erfolgslauf fort. Die Audi-Tochter meldete am Freitag eine weitere Steigerung des weltweiten Fahrzeugabsatzes. In den ersten sechs Monaten (1. Jänner bis 30. Juli) des Geschäftsjahres 2018 hat der italienische Sportwagenhersteller insgesamt 2.327 Fahrzeuge an Kunden rund um die Welt ausgeliefert. Verglichen mit demselben Zeitraum des Vorjahres bedeutet dies eine Steigerung von 11 Prozent. Diese Zahlen bedeuten nicht nur einen neuen Allzeitrekord, sondern übertreffen sogar die Jahres-Absatzzahlen vor  fünf Jahren. Lamborghini hat also im ersten Halbjahr 2018 mehr Autos verkauft als im Gesamtjahr 2013.

lamborghini-urus-960-fahrt.jpg © Lamborghini Der 650 PS starke Urus  ist das schnellste Serien-SUV der Welt.

Urus startet erst jetzt

Das ist umso erstaunlicher, weil der neue Bestseller der Marke erst jetzt auf den Markt kommt. Seit Juli werden die ersten Urus Modelle an die Kunden ausgeliefert. Das erste SUV der Marke sorgte gleich für einen Rekord an Vorbestellungen. Da diese in die Verkaufszahlen aber großteils noch nicht eingeflossen sind, basiert der Halbjahreszuwachs vor allem auf dem Absatzwachstum bei den Supersportwagen Huracán und Aventador.

>>>Nachlesen:  Lamborghini-SUV Urus ist ein Bestseller

lamborghini-huracan-perf-96.jpg © Lamborghini Der Huracán Performante leistet 640 PS und wurde zudem auf Diät gesetzt.

Boom bei V10-Sportwagen

Angetrieben von den Verkaufszahlen des Huracán Performante, erfuhr der weltweite Absatz der V10-Modellreihe mit Coupé, Spyder und Rennfahrzeugen eine Steigerung von 1.400 auf 1.604 Einheiten. Die Aventador Modelle (Storybild: blauer Aventador S) lagen mit 673 ausgelieferten Einheiten auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Das dürfte vor allem am umfangreichen Facelift des V12-Boliden liegen.

>>>Nachlesen: Lamborghini bringt den Huracán Performante Spyder.

Starker Zuwachs auch in Österreich

Der größte Einzelmarkt waren für Lamborghini erneut die USA, gefolgt von Japan, Großbritannien und Deutschland. Die stärkste Region war Europa mit einem Zuwachs von über 30 Prozent. Innerhalb von Europa wiesen Italien, Großbritannien und Österreich die höchsten Wachstumsraten auf.

>>>Nachlesen: Das ist der neue Lamborghin Aventador S Roadster

Exklusivität soll erhalten bleiben

Die Aussichten seien auch weiterhin ausgesprochen positiv. Lamborghini habe seine massive Investitionsphase in die Neuentwicklung und die Erweiterung der Produktionsstätten für die Urus Modellreihe am Stammsitz in Sant’Agata Bolognese erfolgreich abgeschlossen. Lambo-Chef Stefano Domenicali betont: „Nach der erstmaligen Überschreitung der Schwelle von einer Milliarde Euro Umsatz im Jahr 2017 und mit den in diesen Tage beginnenden Auslieferungen unseres neuen Super SUVs ist unsere Weg in neue Dimensionen offen, ohne dabei die Exklusivität unserer Marke zu gefährden.”

>>>Nachlesen:  Zehntausendster Huracán vom Band gerollt

Noch mehr Infos über Lamborghini finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten