Leistungskur für das neue Audi A5 Cabrio

Offener Fahrspaßgarant

Leistungskur für das neue Audi A5 Cabrio

In unserem Test konnte das neue A5 Cabrio bereits überzeugen. Selbst die Basismotorisierungen liefern ausreichenden Punch und gute Fahrleistungen. Auf das 354 PS starke S5 Cabrio trifft das ohnehin zu. Wer eine ähnliche Performance haben möchte, dafür aber nicht zum teuren V6-Topmodell greifen will, könnte nun eine passende Alternative finden. Abt Sportsline hat sich nämlich die kleineren Motoren des offenen Audis zur Brust genommen.

abt-audi-a5-cabrio-960-off1.jpg © ABT Sportsline Der offene A5 zählt zu den elegantesten viersitzigen Cabrios.

Mehr Power für Benziner und Diesel

Dank eines eigens entwickeltem Steuergerät erstarkt das Auto mit dem 2.0 TFSI auf 330 PS. Das ist im Vergleich mit der 252 PS starken Basis ein Plus von mehr als 30 Prozent und entspricht schon fast dem Niveau des deutlich hubraumstärkeren S5. Gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment des 2.0 TFSI von 370 auf 440 Nm. Da könnten Vielfahrer mit Dieselherz schon etwas neidisch werden - müssen sie aber nicht. Denn Abt legt auch bei den Selbstzündern Hand an. Das kleinere der beiden Diesel-Triebwerke kommt auf 215 PS, serienmäßig stehen hier 190 PS zur Verfügung. Das maximale Drehmoment wächst zeitgleich von 400 auf 440 Nm. Noch eine Schippe drauf legt der vom weltgrößten VW- und Audi-Tuner „behandelte“ Dreiliterdiesel, der serienmäßig ebenfalls über ein maximales Drehmoment von 400 Nm verfügt, nach der Überarbeitung aber sogar auf 450 Nm kommt. Noch stärker fällt im Vergleich zum „kleineren Bruder“ 2.0 TDI jedoch der PS-Unterschied aus. Hier machen die Tuner  beim 3.0 TDI aus 218 PS stolze 250 Pferdestärken.

abt-audi-a5-cabrio-960-off2.jpg © ABT Sportsline Bis das Bodykit fertig ist, sorgen die Felgen für eine individuelle Note.

Design

Wer neben der Leistungskur auch eine individuellere Optik haben möchte, wird von den Autoveredlern aus dem Allgäu in Kürze ebenfalls bedient. Konkret „schneidert“ Abt dem A5 Cabrio gerade ein Aerodynamik-Paket auf den Leib. Dieses ist aber noch nicht ganz fertig. „Um die Wartezeit zu überbrücken, bietet unser Sortiment aber schon jetzt zahlreiche attraktive Leichtmetallräder, sodass der Sommer in vollen Cabrio-Zügen genossen werden darf“, erklärt Firmenchef Hans-Jürgen Abt. Momentan hat der Kunde die Wahl zwischen den Felgen-Designs DR und ER-C in 19 und 20 Zoll sowie FR und GR in 20 Zoll. Wahlweise stehen die genannten Leichtmetallräder auch als Komplettradsätze mit passenden Hochleistungsreifen zur Verfügung.

>>>Nachlesen: Audi greift mit dem neuen RS5 Coupé an

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen