Offener Maybach kostet 300.000 Euro netto

Neues S 650 Cabriolet

Offener Maybach kostet 300.000 Euro netto

Kurz nachdem Maybach mit einem Video-Teaser sein neues Cabrio angekündigt hat, ist der offene Newcomer auch schon da. Die noble Sub-Marke von Mercedes hat zum Auftakt der Los Angeles Auto Show 2016 (Publikumstage ab 18. November) das S 650 Cabriolet vorgestellt. Dabei zeigt sich, dass bei dem auf dem S-Klasse Cabrio basierenden Luxusliner die Zahl 300 eine wichtige Rolle spielt. Das Mercedes-Maybach S 650 Cabrio ist nämlich auf 300 Exemplare limitiert und wird zu einem Preis von 300.000 Euro netto verkauft. Dank Mehrwertsteuer, CO2-Abgabe und NoVA kommen in Österreich also noch einige zehntausend Euro dazu. Doch bei Personen, die mit einem Maybach liebäugeln, spielt das Geld ohnehin keine Rolle.

maybach-cabrio-650-off2.jpg © Daimler AG

Adäquater Vortrieb

Für den tiefen Griff ins Portemonnaie bekommt man aber auch einiges geboten: Einen souveränen Antrieb des Luxus-Cabrios garantiert der 6,0 Liter große Biturbo-V12 mit einer Leistung von 630 PS, der auch im AMG S 65 Cabrio seinen Dienst verrichtet. Wie beim sportlichen Bruder ist für die Kraftübertragung zur Hinterachse ein Siebengang-Automatikgetriebe (7G‑Tronic) verantwortlich. Den Sprint von 0 auf Tempo 100 absolviert der Luxusliner in 4,1 Sekunden, der Top-Speed wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.  Zur Vollständigkeit sei noch der (Super Plus-)Verbrauch erwähnt: Dieser beträgt im Normzyklus exakt 12 Liter auf 100 Kilometer. Für ein besonderes Fahrgefühl soll das Luftfeder-Fahrwerk (Airmatic) mit stufenloser Dämpfungsregelung sorgen, das einen perfekten Spagat zwischen Komfort und Sportlichkeit beherrscht. Trotz der imposanten Fahrleistungen lädt das Mercedes-Maybach S 650 Cabrio eher zum kommoden cruisen ein.

Video zum Thema Offener Maybach kostet 300.000 Euro netto
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Optik

Die Designer haben die gelungene Optik des Technikspenders weitestgehend übernommen, in einigen Details aber dennoch verfeinert. Zu den Maybach-Erkennungsmerkmalen zählen ein neuer Frontstoßfänger mit modifiziertem Unterteil, zahlreiche Chromakzente, Maybach-Embleme an den Kotflügeln sowie 20 Zoll große Schmiederäder in Bicolor-Ausführung. Nettes Detail am Rande: Beim Öffnen der Türen wird mit Hilfe der Einstiegsbeleuchtung das Maybach-Logo auf die Straße projiziert. Das hochwertige Stoffverdeck wird eins zu eins vom S Klasse Cabrio übernommen und ist in diversen Farben erhältlich. Darüber hinaus sind sämtliche Sonderausstattungen des offenen Mercedes beim Maybach S 650 serienmäßig an Bord, darunter cabriospezifische Merkmale wie Aircap (umfangreiches Windschott) und Airscarf (Nackenföhn) sowie Swarovski-Scheinwerfer, Highend-Premium-Soundsystem, Navigation, Connect-Dienste, etc.

maybach-cabrio-650-off1.jpg © Daimler AG

Innenraum

Im Innenraum sieht man wohl am besten, wo das viele zusätzliche Geld „verbaut“ wurde. So thronen die bis zu vier Passagiere auf hochwertigen Ledersitzen mit wasserfallartiger Grafik, Rautensteppung außen an den Sitzwangen und edlen Randverstärkungen (Keder). Neben den Zierteilen in Armaturentafel und Türverkleidung besitzt das S 650 Cabriolet exklusiv ein Zierteil oben auf dem Verdeckkasten mit eingelegtem Maybach-Logo. Darüber hinaus sind dem offenen Maybach Zierteile in designo Magnolie Nussbraun sowie neun zusätzliche Farbkonzepte im Interieur – von Pastellgelb/Schwarz bis Porzellan/Sattelbraun – vorbehalten. Weiters befinden sich Maybach Logos an der Sitzvorderseite (gestickt), auf der Rückseite der Kopfstützen (geprägt) sowie als Intarsie auf dem Ablagedeckel der Mittelkonsole. Weitere Details sind die hochflorigen Fußmatten, ein verchromter „1 of 300“ -Schriftzug auf dem Cupholder und das Lenkrad, das auf der unteren Spange einen Maybach-Schriftzug trägt.

maybach-cabrio-650-off.jpg © Daimler AG

Weitere Besonderheiten

Da es sich bei Maybach-Kunden meistens um Personen mit Hang zum Besonderen handelt, gibt es zum Auto noch einige weitere Goodies. So sind im Lieferumfang jedes Mercedes-Maybach Cabrios ein Car Cover aus hochwertigem Stoff in Verdeckfarbe mit Rautensteppung und gesticktem Maybach‑Emblem und Schriftzug auf der Motorhaube enthalten. Außerdem wird jedes der 300 Fahrzeuge mit einem Welcome Package ausgeliefert. Dieses umfasst einen Schlüsselanhänger aus dem im Fahrzeug verwendeten Leder-Nappa in Interieur-Farbe mit Maybach-Emblem und „1 of 300“-Schriftzug sowie eine vom Mercedes-Chef (Dieter Zetsche) unterschriebene Urkunde. Absolutes Highlight ist jedoch das serienmäßig mitgelieferte Reisetaschen-Set, das aus zwei großen Reisetaschen sowie zwei Lifestyletaschen, die aus original Fahrzeugleder gefertigt sind, besteht. In Form und Farbe – passend zu der vom Kunden gewählten Interieurvariante – ist das Taschen-Ensemble auf das eigene Cabriolet zugeschnitten.

 >>>Nachlesen: Mercedes S 500 Cabrio im Test

Stärkste E-Klasse aller Zeiten

Neben dem offenen Maybach feiert in Los Angeles übrigens auch noch die stärkste E-Klasse aller Zeiten, der neue E 63 AMG 4Matic+, ihre Weltpremiere. Die Sportlimousine stammt von der zweiten Sub-Marke von Mercedes (AMG).

>>>Nachlesen: Das ist die stärkste E-Klasse aller Zeiten

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen