Sonderthema:
Mazda bringt Sondermodelle Mazda bringt Sondermodelle

Preisvorteil

© Mazda

© Mazda

Mazda bringt Sondermodelle "Takumi"

Bei Mazda steht der „Sondermodell-Jahrgang 2012“ in den Startlöchern. Unter dem Namen Takumi bieten die österreichischen Händler spezielle Versionen des Kompaktvans Mazda5 und des Roadster MX-5 an. Laut Hersteller bieten sie einen Preisvorteil für die Kunden. „Takumi“ bezeichnet im Japanischen die hohe Handwerkskunst. Das Wort soll also bei den Fahrzeugen für hohe Qualität stehen.

MX-5 Takumi
Das Roadster-Sondermodell (Bild oben) wird vom 125 PS starken 1,8-l-Benziner angetrieben und ist wahlweise mit Stoffdach oder per Knopfdruck klappbarem Hardtop erhältlich. Zur Mehrausstattung des Takumi zählen außen graue Aluräder im 17 Zoll Format und Nebelscheinwerfer mit Chromumrandung. Innen ist das Sondermodell an der „Havanna braun“ gefärbten Lederausstattung und an den Alu-Pedalen zu erkennen. Hinzu kommen Tempomat, Bluetooth-Freisprechanlage und ein Sanyo-Navi (TomTom-Technologie). Der Preisvorteil fürs Extra-Equipment beträgt exakt 1.000 Euro. Unterm Strich kostet der Mazda MX-5 Takumi 27.990 Euro mit Stoffdach bzw. 29.990 Euro fürs Hardtop.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Mazda5-Takumi-2012.jpg
Diese spezielle Außenfarbe gibt es nur für das Sondermodell.

5 Takumi
Mit seinen hinteren Schiebetüren und sieben Sitzplätzen zählt der Mazda5 bei uns zu den beliebtesten Kompaktvans. Die Takumi-Version unterscheidet sich durch dunkelgraue 16 Zoll-Aluräder, Frontgrill in Karbonoptik, neuen Sitzstoffen und Cockpitelemente in Pianolack-Optik von den herkömmlichen Modellen. Neu und nur fürs Sondermodell verfügbar gibt es die grün-graue Metallic-Außenfarbe „Dolphin Grey“. Wie beim MX-5 ist auch hier das Sanyo-Navi mit an Bord. Das Sondermodell bringt Kunden einen Preisvorteil von 800 Euro.

Der Mazda5 Takumi ist in drei verschiedenen Motorvarianten erhältlich: als CD116-Diesel um 28.890 Euro, als 1,8i-Benziner mit 116 PS um 26.890 Euro oder als 2,0i-Benziner mit 150 PS um 28.390 Euro bzw. mit Automatik um 30.090 Euro.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des Mazda5

Diashow Fotos vom Mazda 5 CD116-Test
Mazda5

Mazda5

Die Front fügt sich in das aktuelle Markendesign ein.

Mazda5

Mazda5

Ein steiler Heckabschluss sorgt für optimale Raumausnutzung.

Mazda5

Mazda5

Die wellenfürmigen Sicken in der Seitenlinie sind Hingucker und Geschmacksfrage zugleich.

Mazda5

Mazda5

Praktische Schiebetüren bietet in dieser Klasse sonst nur noch der Ford Grand C-Max.

Mazda5

Mazda5

Alufelgen und Dachspoiler sorgen für etwas Dynamik.

1 / 5
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Tesla setzt alles auf das Model 3
Beschleunigte Produktion Tesla setzt alles auf das Model 3
Der neue Volksstromer soll Ende 2017 auf den Markt kommen. 1
Größte Autoreise-Fallen im Urlaub
Abzocke im Ausland Größte Autoreise-Fallen im Urlaub
Beschlagnahmung, Parkforderungen, E-Vignette und "Pickerl-Probleme". 2
VW steht vor dem totalen Umbruch
"Strategie 2025" VW steht vor dem totalen Umbruch
Neuausrichtung mit Elektro-Offensive soll Dieselgate vergessen machen. 3
Neues Borgward-SUV im Fahrbericht
Comeback mit dem BX7 Neues Borgward-SUV im Fahrbericht
Deutsch-Chinese überzeugt mit solider Verarbeitung und gutem Fahrverhalten. 4
Wird das der BMW M2 CSL?
Atemberaubende Studie Wird das der BMW M2 CSL?
„Hommage 2002“ macht Lust auf eine extrem sportliche Kleinserie. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
FPÖ will Regierung stürzen
Wahlfälschung? FPÖ will Regierung stürzen
Nach der knappen Niederlage des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer bei der Bundespräsidentschaftswahl in Österreich um 0,6%, plant die FPÖ, nun die Regierung zu stürzen.
FPÖ-Fans wittern Wahlfälschung
Waidhofen/Ybbs FPÖ-Fans wittern Wahlfälschung
Nach der knappen Niederlage des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer bei der Bundespräsidentschaftswahl in Österreich um 0,6%, plant die FPÖ, nun die Regierung zu stürzen.
Van der Bellen bei Heinz Fischer
In der Hofburg Van der Bellen bei Heinz Fischer
Der zukünftige Bundespräsident Alexander Van der Bellen beim amtierenden Heinz Fischer.
Vizekanzler Mitterlehner über die Wahl
Regierung Vizekanzler Mitterlehner über die Wahl
Vizekanzler Reinhold Mitterlehner über die Wahl.
Irak will Falludscha zurückerobern
IS-Hochburg Irak will Falludscha zurückerobern
Die irakische Armee hat am Montag eine Offensive zur Rückeroberung der IS-Hochburg Falludscha gestartet.
Idomeni: Polizei räumt das Horror-Camp
Griechenland Idomeni: Polizei räumt das Horror-Camp
Einheiten der Bereitschaftspolizei sperrten das Lager weiträumig ab.
Radio Ö24 Interview: Falsches Ergebnis in Waidhofen
146,9% Wahlbeteiligung Radio Ö24 Interview: Falsches Ergebnis in Waidhofen
In Waidhofen/Ybbs haben kam es zu einer "wundersamen Wählervermehrung" - das Ministerium versucht zu beruhigen.
Hügellandschaft von Los Angeles brennt
Amerika Hügellandschaft von Los Angeles brennt
Die Behörden vermuten Brandstiftung als Ursache für das Feuer.
So berichtet Deutschland über Van der Bellen
Hofburg-Sieg So berichtet Deutschland über Van der Bellen
Der unabhängige Kandidat Alexander Van der Bellen hat die Präsidentenwahl in Österreich mit einem Vorsprung von 31.000 Stimmen knapp gewonnen.
Regierungsspitze gratuliert Van der Bellen
Kern & Mitterlehner Regierungsspitze gratuliert Van der Bellen
Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) haben am Montagnachmittag Alexander Van der Bellen zur Wahl zum Bundespräsidenten gratuliert.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.