11. Jänner 2018 15:00
Spektakulärer Weltrekord
M5 beim 8-Stunden-Dauerdrift aufgetankt
Längster Drift aller Zeiten Durchbrach die 370-Kilometer-Marke.
M5 beim 8-Stunden-Dauerdrift aufgetankt
© oe24

In unserem Fahrbericht hat der neue M5 bereits gezeigt, dass er trotz Allradantrieb das Heck raushängen lassen kann. Doch aufgrund der Kritik von einigen Fans hat BMW nun noch einmal selbst den Beweis angetreten. Und dabei hat sich die 600 PS starke Limousine gleich zwei Guinness-Weltrekorde in der Kategorie „Drift“ gesichert. Zum einen für den Drift über die größte Distanz in 8 Stunden, zum anderen für den längsten Drift mit zwei Fahrzeugen. Damit sollte die Diskussion, ob ein M5 Allradantrieb haben darf, endgültig ad acta gelegt sein.

374,2 Kilometer am Stück gedriftet

Bei der Rekordfahrt driftete Instruktor Johan Schwartz im BMW Performance Center in Greer, South Carolina, mit dem neuen M5 exakt 232,5 Meilen (374,2 Kilometer) auf einem sogenannten Skid-Pad und stellte damit einen neuen Weltrekord für den Drift über die größte Distanz in 8 Stunden auf. Schwartz überbot den früheren Rekord um 143 Meilen (230,1 Kilometer).

Tankanlage wie beim Kampfjet

Eine maßgeschneiderte Betankungsanlage, die der Autobauer gemeinsam mit dem US-Unternehmen Detroit Speed entwickelte, ermöglichte es, die für die Rekorde erforderlichen vollständigen acht Stunden pausenlos zu driften. Der M5 konnte damit nämlich während des Drifts nachgetankt werden, ähnlich wie ein Kampfjet während des Flugs, – allerdings von Menschenhand: Ein zweiter M5 begleitete das Rekord-Fahrzeug und passte sich dem Drift von Schwartz an. So konnte Matt Butts von Detroit Speed, der mithilfe eines Haltegurts vom Heckfenster des zweiten Fahrzeugs aus die Distanz zwischen den beiden fahrenden Fahrzeugen überbrückte, den Tankvorgang durchführen. Eine spektakuläre Aktion, die wohl nichts für schwache Nerven ist.    

Zweiter Weltrekord

Am selben Tag wurde noch ein zweiter Guinness-Weltrekord für den längsten Drift mit zwei Fahrzeugen auf einer bewässerten Bahn vergeben: Schwartz und Chefinstruktor des BMW Performance Center, Matt Mullins, drifteten eine Stunde lang gemeinsam und legten dabei 49,25 Meilen (79,3 Kilometer) zurück.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: 

>>>Nachlesen: Alle Infos vom neuen BMW M5 (2018)